SMI 11’135 0.1%  SPI 14’299 0.2%  Dow 34’282 -0.3%  DAX 15’397 -0.1%  Euro 1.0962 0.1%  EStoxx50 4’007 -0.3%  Gold 1’868 1.3%  Bitcoin 38’580 -7.9%  Dollar 0.9018 0.0%  Öl 69.6 1.1% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Starkes Paketgeschäft 09.04.2021 17:14:00

Deutsche Post erhöht Prognose 2021 nach starkem ersten Quartal - Aktie auf Rekordhoch

Die Deutsche Post hebt die Gewinnprognose für das Gesamtjahr an, nachdem der Bonner Logistikkonzern im ersten Quartal den operativen Gewinn dank starker Paketvolumina verdreifacht hat.

Nach vorläufigen Zahlen beträgt der operative Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) für die ersten drei Monate rund 1,9 Milliarden Euro, nach 592 Millionen im Vorjahresquartal. Ein Jahr zuvor - in dem Quartal, in dem die Corona-Pandemie eskalierte und den Welthandel durcheinanderbrachte - standen hier 592 Millionen Euro. Der freie Barmittelzufluss lag bei rund einer Milliarde Euro, ein Jahr zuvor lag er bei minus 409 Millionen Euro - es floss also Geld aus dem Konzern ab.

Alle Divisionen trugen zur Ergebnisverbesserung bei.

Im Gesamtjahr erwarte der DAX-Konzern nun ein EBIT "deutlich über" 5,6 Milliarden Euro anstatt "mehr als" 5,6 Milliarden.

Dasselbe gilt für die DHL-Divisionen, deren EBIT nun auch "deutlich über" 4,5 Milliarden Euro liegen soll.

Bei Post & Paket Deutschland soll das EBIT 2021 nun "mehr als" anstatt "rund" 1,6 Milliarden Euro betragen. Der Free Cashflow soll nun auch deutlich oberhalb von 2,3 Milliarden Euro liegen anstatt bei rund 2,3 Milliarden.

Einen detaillierten neuen Ausblick will der Konzern mit den endgültigen Zahlen zum ersten Quartal am 5. Mai veröffentlichen.

Konzernchef Frank Appel betonte: "Der Start in das neue Geschäftsjahr war so dynamisch wie noch nie." Der Konzern sehe eine anhaltende Dynamik im E-Commerce und eine deutliche Stabilisierung im Welthandel mit steigenden Luft- und Seefrachtvolumen. Dadurch hätten alle Konzernsparten einen deutlichen Ergebnissprung oberhalb der Markterwartung erzielt. "Der Welthandel erholt sich weiter, und die Verteilung von Impfstoffen läuft auf Hochtouren, das stimmt mich sehr optimistisch für den Rest des Jahres und darüber hinaus", sagte Appel. Die Deutsche Post-Aktie sprang nach der Mitteilung im XETRA-Handel zeitweise um 2,86 Prozent auf ein Rekordhoch bei 48,25 Euro. Später gewinnt sie zeitweise noch 1,74 Prozent auf 47,99 Euro.

(Dow Jones / awp)

Weitere Links:


Bildquelle: JPstock / Shutterstock.com,AR Pictures / Shutterstock.com