<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bitcoin schiebt Gold an 26.08.2019 19:17:00

Experte: Bitcoin lässt den Goldkurs steigen

Experte: Bitcoin lässt den Goldkurs steigen

• Ist der Bitcoin ein "Psychowährung" oder doch legitime Geldanlage?
• Goldpreise schiessen dank anbahnender Rezession in die Höhe
Gold kaufen, egal bei welchem Preis?

Bitcoin: Fluch oder Segen?

Seitdem die Kryptowährung Bitcoin existiert, spaltet er die Meinungen von Analysten und Experten. Er wird zu einem als digitales Gold bezeichnet und zum anderen als betrügerisches Schneeballsystem betitelt. Nach einem, für den Bitcoin, schlechtem Jahr 2018 konnte die digitale Währung in 2019 Kursgewinne von über 200 Prozent verbuchen. Auch wenn so Mancher der Meinung sein mag, der Bitcoin habe sich stabilisiert und könne mit Gold verglichen werden, scheint sich die Kryptowährung weiterhin sehr volatil zu verhalten. Dies wird bis zur vollkommenen Integration auf Finanzmärkten und der damit verbundenen politischen Regulierung auch vermutlich so bleiben.

Anzeige
Sie möchten Währungen handeln? Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps für den Devisenhandel.
» Währungen handeln

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Der Bitcoin sei eine "Psychowährung"

Mark Mobius, ehemaliger Investor bei Franklin Templeton Investments und Gründer von Mobius Capital Partners, betrachtet den Bitcoin seit Jahren kritisch und titulierte die Kryptowährung in Vergangenheit als "Betrug".
In einem Interview mit BNN Bloomberg äusserte Mobius jedoch kürzlich, dass, dank dem aktuellen Florieren der Kryptowährung, die Goldkurse steigen werden. Demnach glaube Mobius nur insoweit an die Kryptowährung, dass sie den Wert von "echten harten Vermögenswerten" wie Gold antreibt.
Ansonsten ist der Bitcoin eine "Psychowährung, weil es eine Frage des Glaubens ist, ob man an Bitcoin oder eine der anderen Cyberwährungen glaubt", ergänzte Mobius.

Goldpreis schiesst in die Höhe

Gold hat in der vergangenen Woche seinen höchsten Wert seit sechs Jahren erreicht, verantwortlich dafür ist die populärer werdende Erwartung einer weltwirtschaftlichen Rezession. So erklärt Mobius: "Die langfristige Perspektive von Gold klettert nach oben, oben und oben. Der Grund dafür ist, dass das Geldangebot nach oben, oben und oben klettert." Der Investor ergänzt: "Ich denke ehrlich gesagt, dass man auf jeder Ebene [Gold] kaufen muss." Er begründet die Äusserung zusätzlich mit der steigenden Wahrscheinlichkeit einer Lockerung der Geldpolitik seitens der Federal Reserve und weiteren Notenbanken.
In Zeiten wirtschaftlichen Abschwungs dient Gold als Absicherung für Investoren, bei Zinssenkungen der Zentralbanken und die damit verbundene Ausweitung der Geldmenge, dient Gold als krisenfestes Investment. Anleger sollten ihre Portfolios transformieren, so dass sie aus mindestens 10 Prozent Gold bestehen, empfiehlt Mobius. Wo er das Kursziel von Gold sieht, beantwortet der Hedgefonds-Manager jedoch nicht.
Demnach sieht Mobius die Fiskal- und Geldpolitik sowie den Höhenflug des Bitcoins als Antriebsmotoren für das Gold. Der 83-jährige Investor sieht Gold mittelfristig als sichere Geldanlage mit hohem Potential.

Fazit

Mark Mobius argumentiert in vielerlei Hinsicht schlüssig, die aktuelle Marktsituation stützt seine Argumente. Dennoch ist auf dem Finanzmarkt immer Vorsicht geboten. Investoren sollten nicht auf "Teufel komm raus bei jedem Preis Gold […] kaufen", schreibt Edelmetallexperte Markus Bussler bei DER AKTIONÄR.
Allerdings vermuten Experten langfristig einen deutlichen Anstieg des Goldpreis und auch das Allzeithoch von 1'921 US-Dollar aus dem Jahr 2011 könnte zukünftig erreicht werden. Nichtsdestotrotz unterliegt Gold wie jede Anlageklasse den Gesetzen der Finanzmärkte, Garantien gibt es auf diesen keine.

Henry Ely / Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Axel Griesch für Finanzen Verlag,ZVG,Lukasz Stefanski / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 7'962.2598 -132.8301
-1.64
BTC/EUR 7'134.7002 -141.1499
-1.94
BTC/CHF 7'850.5298 -144.4800
-1.81
BTC/JPY 863'891.2500 -15'210.0625
-1.73
GBP/BTC 0.0002 0.0000
2.29
EUR/BTC 0.0001 0.0000
1.98
JPY/BTC 0.0000 0.0000
1.54
CHF/BTC 0.0001 0.0000
1.84
USD/BTC 0.0001 0.0000
1.67
BTC/GBP 6'147.2100 -140.7998
-2.24
JPY/BCC 0.0000 0.0000
3.50
USD/BCC 0.0047 0.0002
3.41
GBP/BCC 0.0061 0.0002
4.04
BCC/USD 213.4960 -7.2776
-3.30
BCC/EUR 191.3052 -7.1352
-3.60
BCC/CHF 210.4990 -7.5452
-3.46
BCC/GBP 164.8272 -6.6629
-3.89
BCC/JPY 23'163.8184 -811.5078
-3.38
EUR/BCC 0.0052 0.0002
3.73
CHF/BCC 0.0048 0.0002
3.58
BTG/USD 7.7285 -0.5596
-6.75
USD/BTG 0.1294 0.0087
7.24
BSV/USD 91.4476 2.7002
3.04
EUR/BSV 0.0122 -0.0003
-2.63
USD/BSV 0.0109 -0.0003
-2.95
BSV/CHF 90.0658 2.3544
2.68
BSV/GBP 70.6103 1.7351
2.52
BSV/JPY 9'914.1260 268.8096
2.79
GBP/BSV 0.0142 -0.0004
-2.46
JPY/BSV 0.0001 0.0000
-2.71
CHF/BSV 0.0111 -0.0003
-2.61

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Bitcoin
7846.29
-148.7197
-1.86
Euro
1.0997
0.0008
0.07
US-Dollar
0.9853
-0.0022
-0.22
Japanischer Yen
0.0091
0.0000
-0.06
Pfund Sterling
1.2761
0.0030
0.24

Finanzen.net News

pagehit