<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Outperform-Rating 13.02.2020 22:36:00

Wird FANG erweitert? Dieser Analyst setzt auf Uber

Wird FANG erweitert? Dieser Analyst setzt auf Uber

• RBC sieht Uber-Aktie als Top-Pick im Internetsektor
• Aufnahme in den FANG-Korb könnte FANGU schaffen
• Grosser Uber-Bulle behält Rating bei

Trotz einem Milliardenverlust im letzten Quartal: Der Fahrdienstleister Uber macht im operativen Geschäft Fortschritte. Insbesondere das starke Wachstum von rund 40 Prozent überzeugte Anleger, die stark gebeutelte Uber-Aktie legte nach Veröffentlichung der Quartalsbilanz deutlich zu. Auch ein Analyst zeigte sich beim Blick in die Uber-Bilanz positiv überrascht und rückte die Aktie des Fahrdienstleisters in die Nähe der Anteilsscheine prominenter Techriesen.

Analyst schlägt FANGU vor

Mark Mahaney, Analyst bei RBC Capital Markets, hält es für denkbar, der FANG-Gruppe ein neues Mitglied zuzuführen. Dieser Aktienkorb beinhaltet aktuell Facebook, Amazon, Netflix und Google, einige Experten zählen auch Apple zu dieser Gruppe und erweitern das zugehörige Akronym auf FAANG. Mahaney sieht nun auch den Fahrdienstleister Uber in einer Liga mit den genannten Techriesen.

Uber bleibe für ihn der Top-Wert im Universum der hochkapitalisierten Internetaktien, so der Experte kürzlich. "Uber ist der weltweit führende Anbieter von Mitfahrgelegenheiten und auf dem Weg, einer der weltweit führenden Anbieter von Lebensmitteln zu werden", begründete Mahaney seine Einschätzung in einer Kundenmitteilung.

Dabei verwies der Experte insbesondere auf das jüngste Zahlenwerk von Uber, dem er Verbesserungen im Fahrdienstleistungsgeschäft entnahm. Die gesamte Branche sei "rationaler" geworden, konstatierte Makaney und zeigte sich überzeugt, dass die Zeiten, in denen der Wettkampf der Konkurrenten in der Branche über die Preisgestaltung und immer höhere Rabatte geführt wurde, sich dem Ende näherten.

Kursziel gesenkt

Trotz der positiven Aussichten für die Uber-Aktie, für die er noch immer "ein erhebliches Aufwärtspotential auf dem aktuellen Niveau" sieht, hat der RBC-Analyst sein Kursziel für die Aktie nach unten angepasst. Statt bei 64 US-Dollar liegt das neue Preisziel für die Aktie bei 59 US-Dollar, das Outperform-Rating behielt Mahaney aber bei.

Auch mit dem gesenkten Kursziel bleibt der RBC-Experte einer der grössten Uber-Bullen am Markt, die Aktie hat seiner Ansicht nach noch ein Aufwärtspotenzial von rund 45 Prozent. Auch das Gros der Experten bewertet die Uber-Aktie positiv: Aktuell gibt es bei FactSet kein "Sell"- oder "Underweight"-Rating für den Anteilsschein des Fahrdienstleisters.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Mateusz_Szymanski / Shutterstock.com,Casimiro PT / Shutterstock.com

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Fälligkeitstag Maximale Rendite p.a.
Amazon.com Inc. / Apple Inc. / Facebook Inc. / Microsoft Corp. 48927247 02.02.2021 8.01 %
Apple / Facebook / Microsoft 48130340 05.01.2021 7.94 %

Analysen zu Facebook Inc.mehr Analysen

30.01.20 Facebook Outperform RBC Capital Markets
30.01.20 Facebook Outperform Credit Suisse Group
30.01.20 Facebook buy UBS AG
30.01.20 Facebook overweight Barclays Capital
30.01.20 Facebook overweight JP Morgan Chase & Co.

Eintrag hinzufügen

Mieser Wochenstart Dank Coronavirus | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Alphabet C (ex Google) 1'299.91 -7.02% Alphabet C (ex Google)
Amazon 1'852.14 -0.89% Amazon
Apple Inc. 193.53 -1.40% Apple Inc.
Facebook Inc. 185.26 -0.37% Facebook Inc.
Uber 44.82 7.33% Uber

Finanzen.net News

pagehit
;