<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Reverse Smart Summon 12.03.2020 19:44:00

Parkplatzsuche adé? Elon Musk informiert über geplantes Tesla-Feature

Parkplatzsuche adé? Elon Musk informiert über geplantes Tesla-Feature

• Teslas Autopilot soll neues Update bekommen
• Reverse Smart Summon angekündigt
• Funktion möglicherweise bald verfügbar

Eines der häufigsten Probleme von Autofahrern ist die Suche nach einem Parkplatz. Zwar bieten viele Automodelle bereits Parkautomatiken an, die das Fahrzeug selbständig in die kleinsten Lücken einparken lassen, doch ganz auf den Fahrer verzichten können die Autos bislang nicht. Tatsächlich muss der Fahrzeugführer zunächst eine geeignete Parklücke finden und sich dann in unmittelbarer Nähe zum Fahrzeug aufhalten, um die Kontrolle nicht komplett an das Auto abzugeben. Doch Tesla-Chef Elon Musk will dies schon bald ändern.

Reverse Smart Summon bald für alle Teslas verfügbar?

Auf Twitter kündigte der Unternehmer auf Nachfrage eines Users an, dass das Feature Reverse Smart Summon schon bald freigeschaltet werden soll.

Es dauere "nicht mehr lange", versprach der Tesla-Chef. Aktuell ist bei den Teslas bereits Smart Summon verfügbar: Tesla-Fahrer können ihr Fahrzeug also zu sich rufen, es parkt dann selbständig aus und holt den Besitzer ab. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass sich der Fahrer in unmittelbarer Nähe befindet. Mit Reverse Smart Summon könnten die Fahrzeuge ihren Besitzer am Wunschort abliefern und dann selbständig nach einem geeigneten Parkplatz suchen.

Verfügbar sein soll die Funktion in der neuen Version der Autopilot-Software, die über deutlich mehr Künstliche Intelligenz verfügen soll, als die derzeit aktuelle Version. Neben Reverse Smart Summon soll die Neufassung der Software umfangreiche Funktionalitätsupdates bekommen, die insbesondere die Assistenzsysteme in den Fahrzeugen betreffen.

Einen genauen Zeitplan hat Elon Musk dafür bislang nicht vorgegeben. Zudem ist nicht damit zu rechnen, dass der volle Funktionsumfang der neuen Autopilot-Version auch hierzulande zur Verfügung steht - auch Smart Summon ist aktuell nur in den USA verfügbar. Insbesondere in Deutschland dürfte es aufgrund gesetzlicher Vorgaben noch deutlich länger dauern, bis die Möglichkeiten vollständiger Fahrzeugautomatisierung ausgeschöpft sind.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Jason Merritt/Getty Images for Tesla,betto rodrigues / Shutterstock.com,Jason Merritt/Getty Images for Tesla/Getty Images

Analysen zu Teslamehr Analysen

30.04.20 Tesla buy Goldman Sachs Group Inc.
30.04.20 Tesla Underweight JP Morgan Chase & Co.
30.04.20 Tesla Verkaufen DZ BANK
30.04.20 Tesla Underperform RBC Capital Markets
15.04.20 Tesla buy Goldman Sachs Group Inc.

Eintrag hinzufügen

Aktien Top Flop

Sika 177.00
0.65 %
Lonza Grp 482.60
0.54 %
Swisscom 492.90
0.39 %
Zurich Insur Gr 285.90
0.32 %
SGS 2’201.00
0.00 %
Nestle 102.96
-1.87 %
UBS Group 9.51
-2.42 %
Swiss Life Hldg 315.70
-2.44 %
CS Group 7.98
-3.06 %
CieFinRichemont 52.16
-4.15 %
Neue Woche, alte Sorgen und Spannung am Ölmarkt| BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Tesla 572.58 71.24% Tesla

Finanzen.net News

pagehit