+++ Ihre Meinung zu (Barrier) Reverse Convertibles ist gefragt! Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Treiber zukünftiger Gewinne 16.08.2018 20:07:01

Piper Jaffray: Bis 2021 könnten Amazons Werbeeinnahmen die Cloud-Einnahmen übersteigen

Piper Jaffray: Bis 2021 könnten Amazons Werbeeinnahmen die Cloud-Einnahmen übersteigen

Die Wall Street konzentriert sich laut Analysten der Investmentbank Piper Jaffray lediglich auf das Wachstum im Einzelhandel und bei Amazon Web Services (AWS), der Cloud-Computing-Tochter des Online-Versandhändlers Amazon. Wie auch die kürzlich veröffentlichten starken Amazon-Quartalszahlen bestätigt haben, waren die Cloud-Einnahmen ein wichtiges Segment. Jedoch verlieren neue Segmente einschliesslich dem Werbegeschäft hier an Beachtung. Aber ebendiese Geschäfte seien laut Piper Jaffray grosse Treiber für aktuelle und zukünftige Gewinne.

Achtung Investoren, hier kommt die Amazon-Werbung

"Die grösste Produktsuchmaschine der Welt zu sein, hat ihre Vorteile und Amazon beginnt, sie zu nutzen," sagte Michael Olson, Analyst der Investmentbank Piper Jaffray. Die Investmentbank bestätigte ihre Übergewichtung für die Aktie des Internet-Riesen. Zudem stellten die Analysten eine Prognose auf, dass die Gewinne aus dem Werbegeschäft die Einnahmen aus Cloud-Computing-Geschäften übertreffen werden. "Bis 2021 halten wir es für wahrscheinlich, dass die operativen Werbeeinnahmen die Cloud-Einnahmen übersteigen werden", schrieb Olson. Er betonte ausserdem die Wichtigkeit der Amazon-Werbung. "Investoren sollten sich jetzt auf Amazon-Werbung konzentrieren; dies ist ein wichtiger Treiber für Ergebnisse und Bewertung heute wie auch in den kommenden Quartalen und Jahren," so Olson.

Amazon-Kursziel bestätigt

Olson bestätigte ausserdem sein Kursziel von 2.100 US-Dollar für Amazon-Aktien, während die Papiere derzeit bei 1.900 US-Dollar gehandelt werden. Des Weiteren schätzt der Analyst, dass das Betriebsergebnis von Amazon im Jahr 2021 auf 16 Milliarden US-Dollar steigen wird. Im Vergleich lag das Ergebnis für Amazon Web Services in diesem Jahr bei 15 Milliarden US-Dollar. Laut Olson habe Amazon bereits einen Marktanteil in Sachen Produktsuche von über 50 Prozent und das Segment "Sonstige", in welchem auch das Anzeigengeschäft angesiedelt ist, konnte den Umsatz im zweiten Quartal bereits um 72 Prozent steigern.

Ob sich die Prognose der Analysten bestätigt, bleibt abzuwarten. Jedoch ist sicher, dass Amazon noch viele neue Segmente im Ärmel haben wird, die in der Zukunft für hohe Einnahmen sorgen könnten.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Jonathan Weiss / Shutterstock.com,Eddy Galeotti / Shutterstock.com

Analysen zu Piper Jaffray Companiesmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Aktien in diesem Artikel

Amazon 1'850.00 -1.60% Amazon
Piper Jaffray Companies 75.07 0.50% Piper Jaffray Companies

Finanzen.net News

pagehit