Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bonus-Aktien 24.04.2024 22:20:00

Trump Media & Technology-Aktie mit Erholung nach Kursrücksetzer: Donald Trump qualifiziert sich für zusätzliche TMTG-Aktien

Trump Media & Technology-Aktie mit Erholung nach Kursrücksetzer: Donald Trump qualifiziert sich für zusätzliche TMTG-Aktien

Der Aktienkurs des Medienunternehmens von Donald Trump ist kräftig unter die Räder gekommen. Hintergrund ist eine erwartete Gewinnbeteiligung für den ehemaligen Präsidenten.

Donald Trump qualifiziert sich für zusätzliche TMTG-Aktien
• Bedingung für Bonus erfüllt
• Analysten skeptisch bezüglich Trump Media

Die Aktien von Trump Media & Technology Group (TMTG) fielen am Dienstag um 8,25 Prozent auf 32,57 Dollar. Damit haben sie seit ihrem Börsendebüt vor knapp einem Monat bereits rund die Hälfte ihres Werts eingebüsst. Am Mittwoch ging es ebenfalls zunächst abwärts, später setzte aber eine Erholung ein und der Anteilsschein schloss 9,52 Prozent höher bei 35,67 US-Dollar.

Donald Trump für Erfolgsprämie qualifiziert

Der Grund des jüngsten Kurseinbruchs ist, dass Trump, der derzeit um den Wiedereinzug ins Weisse Haus kämpft, zusätzliche 36 Millionen Aktien mit einem Wert von etwa 1,15 Milliarden US-Dollar erhalten wird. Er qualifizierte sich für diesen Bonus, weil die Aktie über einem Mindestpreis von 17,50 US-Dollar geschlossen hat. Damit wurde die Bedingung erfüllt, dass die TMTG-Aktie an 20 Handelstagen innerhalb eines Zeitraums von 30 Handelstagen diese Benchmark erreicht. Da Donald Trump bereits 78,75 Millionen Aktien besitzt wird seine Beteiligung einschliesslich des Bonus nun etwa 3,7 Milliarden US-Dollar wert sein.

Angesichts zahlreicher Gerichtsprozesse, bei denen er sich mit hohen Anwaltskosten und Strafen konfrontiert sieht, kann der Immobilienunternehmer diese neuerliche Geldspritze dringend gebrauchen. Allerding ist der 77-Jährige bisher durch den TMTG-Börsengang nur auf dem Papier reicher geworden, denn er darf seinen Anteil für sechs Monate nicht verkaufen oder beleihen.

Analysten pessimistisch für Trump Media

Der ehemalige US-Präsident hatte die Medien-Plattform gegründet, nachdem ihn Twitter (heute X) und die Facebook-Mutter Meta nach dem Sturm seiner Anhänger auf das Kapitol von ihren Kanälen verbannt hatten. Ende März ging TMTG an die Börse und wurde dabei vorübergehend mit fast zehn Milliarden US-Dollar bewertet. Angesichts der Fundamentaldaten halten Analysten diese Bewertung jedoch für völlig überzogen. Barry Diller, der Chairman von IAC sowie Expedia - und mit seinen 82 Jahren eine Legende in der amerikanischen Medien- und Unterhaltungs-Industrie - spricht sogar von einem Schwindel.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Evan El-Amin / Shutterstock.com,Chip Somodevilla/Getty Images,Andrew Harnik/AP,Drew Angerer/Getty Images