Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Expertenkolumne 23.02.2024 09:04:15

Dividenden im Schatten der Künstlichen Intelligenz

Dividenden im Schatten der Künstlichen Intelligenz

Die Fortschritte bei der generativen künstlichen Intelligenz (KI) waren ein prägendes Element des vergangenen Börsenjahres mit den US-Technologiekonzernen als grosse Gewinner.

Mit den "glorreichen Sieben" wurde auch gleich ein griffiger Begriff für die potentiellen Profiteure der KI-Transformation gefunden. Ein Schattendasein fristeten hingegen dividendenstarke Aktien, deren Referenzindex in 2023 weniger als zehn Prozent zulegen konnte und auch in diesem Jahr hinterherhinkt. Lohnt es sich jetzt noch auf den Technologiezug aufzuspringen, oder versprechen die jüngst verschmähten Aktien mit hoher Dividendenrendite doch den höheren Ertrag?

Für die Fortsetzung des positiven Momentums von Tech- und Kommunikationsaktien sprechen die konjunkturellen Rahmenbedingungen. Die Aussichten auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum in 2024 und damit nachlassender Ertragskraft dürfte den Unternehmen am Aktienmarkt helfen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsposition überdurchschnittliche Gewinnwachstumsaussichten haben. Gleichzeitig ist ein Grossteil der "glorreichen Sieben" aufgrund der geringen Netto-Verschuldung weiterhin kaum von Finanzierungsrisiken betroffen.

Diese unbestreitbaren Qualitäten der "glorreichen Sieben" haben inzwischen einen hohen Preis. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist auf 35x angestiegen, während die 493 restlichen Aktien des S&P 500 nur ein KGV von 21x aufweisen. Die Marktkonzentration auf dem US-Markt ist auf ein historisch hohes Niveau gestiegen. Ähnlich dynamisch wie die Bewertungen sind auch die Gewinnerwartungen an die "glorreichen Sieben" angehoben worden. Für die nächsten 12 Monate wird ein Anstieg von über 33 Prozent erwartet, während man dem Rest des US-Marktes nur sechs Prozent Gewinnwachstum zutraut. Die Latte wurde aufgrund der Euphorie um die künstliche Intelligenz inzwischen sehr hochgelegt.

Vor dem Hintergrund ambitionierter Gewinnerwartungen, hoher Marktkonzentration und teurer Bewertungen wäre es natürlich ideal, wenn sich diese Qualität der "glorreichen Sieben" zumindest ansatzweise woanders günstiger finden liesse. Und genau hier kommen dividendenstarke Unternehmen auch ausserhalb der USA ins Spiel.

Stabilität für das Portfolio

Globale Aktien mit einer stabilen, überdurchschnittlichen Dividendenrendite konnten in den vergangenen zwanzig Jahren einem wirtschaftlichen Abschwung oft besser widerstehen als der breite Markt. Aktuell werden global nur 39 Prozent der Gewinne ausgeschüttet, das sind 3 Prozentpunkte weniger als im 25-jährigen Durchschnitt. Das aktuelle Dividendenniveau bietet dadurch einen Puffer gegen einen Rückgang der Gewinne im Falle einer Rezession. Die Bewertungen liegen aktuell bei einem KGV von 14x, was ziemlich genau dem langjährigen Durchschnitt entspricht.

Doch reichen günstige Bewertungen und eine hohe Dividendenrendite allein aus, um aus dem Schatten der Tech-Werte herauszutreten? Für 2024 sollten die Unternehmen auch die nötige Qualität mitbringen, ein schwächeres Wirtschaftsumfeld auszuhalten. Preissetzungsmacht und eine niedrige Verschuldung sind Attribute, die im aktuellen Konjunkturumfeld Stabilität bieten. Dann könnten tatsächlich Dividendenaktien aus dem Schatten der Wachstumswerte treten. Selbst wenn die künstliche Intelligenz die Wirtschaft revolutionieren und gewaltige neue Absatzmärkte für Technologieunternehmen schaffen wird, mahnt der Filmklassiker und Namensgeber auch zur Vorsicht - nur drei der glorreichen Sieben haben den Showdown im Film überlebt.

Autor: Tilmann Galler, globaler Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management

Weitere Links:


Bildquelle: Andrey Suslov / Shutterstock.com,Deemerwha studio / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

3 neue Aktien im BX Musterportfolio📈: Micron Technology, Dell Technologies & Ferrari – BX Morningcall mit François Bloch

Im BX Morningcall werden folgende Aktien analysiert und erklärt:
✅ Micron Technology
✅ Dell Technologies
✅ Ferrari
incl. Rebalancing

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

3 neue Aktien im BX Musterportfolio📈: Micron Technology, Dell Technologies & Ferrari – BX Morningcall mit François Bloch

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’366.78 19.17 JESSMU
Short 12’634.40 13.35 OGSSMU
Short 13’093.01 8.87 0SSSMU
SMI-Kurs: 11’869.90 30.05.2024 17:40:00
Long 11’357.52 18.57 UBSEEU
Long 11’180.00 13.10
Long 10’640.00 8.59
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Indizes in diesem Artikel

S&P 500 5’235.48 -0.60%

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit