<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Gold und Rohöl 08.11.2018 15:17:59

Gold: Warten auf Fed-Kommentare

Gold: Warten auf Fed-Kommentare

von Jörg Bernhard

Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe bewegte sich mit 214.000 aber im Rahmen der Erwartungen. Die EZB hat am heutigen Donnerstag ihre wirtschaftlichen Wachstumsprognosen nach unten revidiert. Für die Eurozone erwartet man ein Plus von 2,1 Prozent (2018). Hinsichtlich der deutschen Wirtschaft wurden die Prognosen von 1,9 auf 1,7 Prozent reduziert. Derzeit hinterlässt die US-Wirtschaft einen deutlich robusteren Eindruck als die europäische. Sollte dies den Dollar weiter stärken, dürfte sich das Interesse an Gold - und damit auch dessen Aufwärtspotenzial - in Grenzen halten.

Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermässigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 7,00 auf 1.221,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: US-Sorte WTI im Bärenmarkt

Seit dem Anfang Oktober markierten Jahreshoch hat die US-Sorte WTI mittlerweile 20 Prozent verloren und befindet sich damit an der Schwelle zu einem "Bärenmarkt", bei der Nordseemarke Brent fehlen noch ein paar Prozente. Aus charttechnischer Sicht befinden sich aber beide Ölsorten in einem angeschlagenen Zustand. Gleich drei Negativfaktoren drücken auf die Stimmung. Erstens: Die 200-Tage-Linie wurde markant verletzt. Zweitens: Der seit Mitte 2017 intakte Aufwärtstrend wurde gebrochen. Drittens: Wichtige Unterstützungszonen haben nicht gehalten. Zur Erinnerung: Vor wenigen Wochen nannten Analysten noch Kursziele von 100 Dollar. Derzeit fällt auf, dass die Akteure an den Märkten für negative Nachrichten besonders empfänglich sind.

Am Donnerstagnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermässigte sich der nächstfällige WTI-Future (Dezember) um 0,04 auf 61,63 Dollar, während sein Pendant auf Brent (Januar) um 0,19 auf 71,88 Dollar zurückfiel.


Weitere Links:


Bildquelle: Scott Olson/Getty Images,TunedIn by Westend61 / Shutterstock.com,Lisa S. / Shutterstock.com,ded pixto / Shutterstock.com

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1'226.83 5.25 0.43
Ölpreis (Brent) 64.23 1.79 2.87
Ölpreis (WTI) 55.21 1.82 3.41

Finanzen.net News

pagehit