+++ Ihre Meinung ist gefragt: Umfrage zum Thema ETFs +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Absatzplus 02.08.2019 09:34:00

Daimler, BMW & Co.: Deutsche Autohersteller legen in USA im Juli teils deutlich zu

Daimler, BMW & Co.: Deutsche Autohersteller legen in USA im Juli teils deutlich zu

Die Entwicklung auf dem amerikanischen Automarkt war auch im Juli differenziert, deutsche Hersteller konnten teils deutliche Zuwächse erzielen. Aus den bisher vorgelegten Absatzzahlen ragt besonders Mercedes-Benz hervor, allerdings hatten die Stuttgarter zuletzt teils heftige Verkaufsrückgänge hinnehmen müssen. Volkswagen bleibt auf dem US-Automarkt dank starker SUV- und Jetta-Verkäufe im Aufwind. Im Juli stieg der Absatz im Jahresvergleich um 12,7 Prozent auf 31 188 Neuwagen mit VW -Logo, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Im bisherigen Jahresverlauf hat VW in den USA ein Absatzplus von 6,1 Prozent erzielt. Damit ist dem deutschen Hersteller, dessen Verkaufszahlen im Zuge des Abgas-Skandals zeitweise eingebrochen waren, auf dem wichtigen Auslandsmarkt bereits eine ordentliche Aufholjagd gelungen.

BMW konnte mit der Kernmarke dank vieler neuer Modelle ebenfalls glänzen, dagegen ging es für Nissan spürbar abwärts.

Bei Mercedes-Benz ging es laut Mitteilung mit der Kernmarke um knapp 23 Prozent auf 24.612 Autos nach oben. Besonders deutliche Zuwächse verzeichneten die SUV GLC und GLE. BMW steigerte die Verkäufe der Kernmarke zwar um 4,7 Prozent auf 23.015 Autos, bei Mini brachen die Absätze dagegen um 34 Prozent auf 2.827 Fahrzeuge ein.

Von den ausländischen Herstellern musste Nissan über einen kräftigen Absatzrückgang von gut 9 Prozent auf 98.880 Fahrzeuge berichten.

Angaben zum Gesamtmarkt liegen bisher nicht vor, viele Hersteller haben noch keine Angaben zu den Verkäufen im Juli gemacht. In den vergangenen Monaten hatte sich der US-Automarkt angesichts einer geringen Arbeitslosigkeit, Steuersenkungen und der guten Konjunktur äusserst robust entwickelt.

(Dow Jones / awp)

Weitere Links:


Bildquelle: meunierd / Shutterstock.com,Vladi333 / Shutterstock.com,Teerapun / Shutterstock.com,olgaru79 / Shutterstock.com

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Analysen zu Nissan Motor Co. Ltd.mehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Energiemarkt-Update: Quo vadis Rohölpreis? | BX Swiss TV

Finanzen.net News

pagehit