<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
Tools
Währungsrechner
>
<
Invertiert
USD/ETH
>
Rückzieher 09.10.2018 22:12:00

Novogratz: Der Bitcoin wird die 9'000-US-Dollar-Marke in diesem Jahr nicht mehr knacken

Novogratz: Der Bitcoin wird die 9'000-US-Dollar-Marke in diesem Jahr nicht mehr knacken

Kurz vor dem Höhepunkt der Krypto-Euphorie sagte der frühere Hedgefonds-Manager bei Fortress Mike Novogratz voraus, dass der Bitcoin-Preis in diesem Jahr gar auf 40'000 US-Dollar ansteigen könnte. Diese Aussage hat er nun revidiert. Auf der Finance-Disrupted-Messe sprach er davon, dass der Bitcoin-Preis in diesem Jahr nicht einmal ein Viertel des im letzten Jahr vorausgesagten Preises erreichen wird: Er denke nicht, dass der Bitcoin in diesem Jahr über 9'000 US-Dollar ansteigen wird.

Trotzdem noch Krypto-Bulle

Novogratz, der eigentlich als bekennender Krypto-Bulle bekannt ist, macht damit einen Rückzieher von seiner vorherigen Aussage. Bedingt durch die starke Volatilität am Markt des digitalen Geldes, sind konkrete Vorhersagen zu Kursentwicklungen in der Krypto-Welt aber auch schwierig.

Allerdings ist Novogratz deshalb nicht zum Bär geworden. Viel eher geht er davon aus, dass es noch eine Weile dauern wird, bis Kryptowährungen wieder hoch im Kurs stehen - dass dies passieren wird, bezweifelt er allerdings nicht.

Noch einige Jahre nötig, bis Kryptowährungen sich durchsetzen

Bis der Bitcoin-Preis wieder fünfstellig wird, wird es bis zum zweiten Quartal 2019 dauern, denkt der Krypto-Fan. Prinzipiell werde es aber noch fünf bis sechs Jahre dauern, bis sowohl Kryptowährungen als auch die Blockchain-Technologie sich durchgesetzt hätten und nicht mehr von Vielen als etwas Negatives verschrien würden.

Der Bitcoin-Kurs ist allein in diesem Jahr mehr als 50 Prozent gefallen, von ihrem Allzeithoch ist die beliebteste Kryptowährung mit einem derzeitigen Kurs von circa 6'580 US-Dollar momentan knappe 70 Prozent entfernt. Auch andere Kryptowährungen wie Ethereum und Ripple haben grosse Einbüssen nach den Höchstständen Ende des letzten Jahres erfahren.

"FOMO wird zurückkommen"

Novogratz sieht die Gründe für den Preisverfall hauptsächlich darin, dass Investoren aus der Industrie den "Barmittelverbrauch ihrer Branche finanzieren müssen". Investitionen in Kryptowährungen brächten Unternehmen nicht annähernd so viele Einnahmen wie zu den Hoch-Zeiten der Krypto-Euphorie, Gehälter müssten aber trotzdem weiter gezahlt werden. Dass der Bitcoin-Preis noch weiter verfällt, glaubt er allerdings nicht. Im September habe dieser seinen Boden erreicht, wie er via Twitter erklärte.

Novogratz zeigt sich, obwohl er nicht davon ausgeht, dass der Bitcoin-Preis in diesem Jahr die 9'000-US-Dollar-Marke knacken wird, vorsichtig optimistisch. Institutionelle Anleger könnten 2019 einsteigen und die Euphorie, die er im Englischen als "FOMO", kurz für "fear of missing out" - etwa Angst, etwas zu verpassen - bezeichnet, werde im nächsten Jahr zurückkehren.

Theresa Rauffmann / Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: mk1one / Shutterstock.com,Igor Batrakov / Shutterstock.com,Lightboxx / Shutterstock.com,ppart / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 6'454.3301 -1.2197
-0.02
BTC/EUR 5'634.1201 -1.0698
-0.02
BTC/CHF 6'427.2300 -1.2202
-0.02
BTC/JPY 724'159.5000 -137.3750
-0.02
GBP/BTC 0.0002 0.0000
0.02
EUR/BTC 0.0002 0.0000
0.02
JPY/BTC 0.0000 0.0000
0.07
CHF/BTC 0.0002 0.0000
0.02
USD/BTC 0.0002 0.0000
0.02
BTC/GBP 4'956.5601 -0.9399
-0.02
ETH/USD 203.9340 0.4582
0.23
USD/ETH 0.0049 0.0000
-0.22
CHF/BCC 0.0023 0.0000
0.29
XRP/USD 0.4583 0.0040
0.88
USD/XRP 2.1820 -0.0192
-0.87

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Bitcoin
6427.23
-1.2202
-0.02
Euro
1.1417
0.0014
0.12
US-Dollar
0.9967
0.0012
0.12
Japanischer Yen
0.0089
0.0000
0.10
Pfund Sterling
1.2977
0.0017
0.13

Finanzen.net News

pagehit