<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Realtimekurs
>
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
Tools
Währungsrechner
>
<
Invertiert
USD/BTC
>
Performance-Wette 21.04.2018 19:57:00

Mit Hilfe von Kryptowährungen: Chinese will besser sein als Warren Buffett

Mit Hilfe von Kryptowährungen: Chinese will besser sein als Warren Buffett

Der Chinese Sam Ling, Unternehmer und ausgewiesener Buffett-Fan, wettet, dass sein Kryptowährungsindex besser performen wird als Buffetts Portfolio.

Der Schüler will den Lehrer übertrumpfen

Drei Jahre ist es her, dass Sam Ling - gemeinsam mit einem Partner - die alljährliche Charity-Auktion, bei der ein Mittagessen mit der Investorenlegende Warren Buffett versteigert wird, gewonnen hat. 2,35 Millionen Dollar war Ling der Lunch mit dem Mann wert, den er sein "grosses Idol" nennt. Gegenüber CNBC erklärte der Chinese, inzwischen CEO der Supwin Financial Services Group im chinesischen Guangzhou: "Ich schaue bereits seit vielen Jahren zu ihm auf und studiere seine Investitionsstrategien. Ich bin ein treuer Fan".

Offenbar hatte Buffett bei dem Mittagessen den ein oder anderen Tipp für Ling parat, denn der kündigt nun selbstbewusst an, den Altmeister in einer Zehnjahreswette schlagen zu können - mit einem Investment, dem der 87-jährige Starinvestor alles andere als positiv gegenübersteht: Kryptowährungen.

Ling teilt Buffetts Vorliebe für Indexfonds

Dass Warren Buffett Anlegern zu Indexfonds rät, ist keine Überraschung. Während er gegen Fondsmanager wettert, die seiner Meinung nach die einzigen sind, die an derartigen Produkten Geld verdienen, rät er Anlegern immer wieder explizit zu kostengünstigeren Indexfonds. Und Buffett kann dies auch durch eigenen Erfolg untermauern: In einer 10-Jahres-Wette zwischen ihm und dem Fondsmanager Ted Seides, CEO von Protégé Partners, schlug der von Buffett favorisierte Indexfonds auf den S&P 500 den Wettgegner 'Vanguard 500 Index Fund Admiral Shares' um Längen. 7,1 Prozent warf Buffetts Indexfonds im Vergleichszeitraum jährlich ab - der Fonds lag mit einem Durchschnittsgewinn von 2,2 Prozent deutlich darunter.

Nun gibt es einen neuen Herausforderer, der Buffett ebenfalls eine 10-Jahres-Wette anbietet: Sam Ling. Anders als Ted Seides teilt der Chinese Buffetts Vorliebe für Indexfonds, will diese aber auf den Kryptowährungsmarkt übertragen. "Kryptowährungen wie der Bitcoin sind zu volatil, deshalb starten wir Kryptowährungs-Indizes", so der 31-Jährige gegenüber CNBC. Und das durchaus erfolgreich, in den vergangenen sechs Monaten, die für die Kryptocommunity durchaus als herausfordernd zu bezeichnen sind, habe sein Index während der Korrekturen einen geringeren Rückgang als der Bitcoin verzeichnet", erklärte Ling. Während der Hochstimmung habe man die Performance des Bitcoin aber um 50 bis 80 Prozent übertroffen. Aktuell bietet Ling verschiedene Indexprodukte auf Digitalwährungen an: Die "BB Index"-Familie seines Unternehmens umfasst 26 Kryptowährungsindizes, die nach Marktkapitalisierung, Kategorie und Strategie gruppiert sind. Neben dem "Blockchain Top 7 Index" hat seine Firma auch einen Index im Angebot, der die 50 Mid Caps der Branche umfasst.

"Besser als sein Portfolio"

Ling hebt sich mit seinen Produkten bewusst von Kurzfristinvestoren ab, die mit Kryptowährungen auf schnelle Gewinne spekulieren. Der Gedanke "Hey, diese Kryptowährung wird morgen um zehn Prozent steigen", sei eine sehr kurzfristige Sichtweise, erklärt Ling im CNBC-Interview. Stattdessen habe man den Zeitraum von einem bis fünf Jahren im Visier: "Was wird die Anwendung dieser Kryptowährung und der ihr zugrundeliegenden Blockchain dann sein?", sei einer der Fragen, die man sich dabei stelle.

Ling ist vom Erfolg seiner Kryptowährungsindizes so überzeugt, dass er Warren Buffett, einem ausgewachsenen Kritiker des Digitalwährungsmarktes, eine Wette anbietet: "Warren Buffett hat gerade eine 10-jährige Wette gewonnen, dass ein Index-Fonds in dieser Zeit das Produkt eines Hedgefonds übertreffen würde", sagte Ling. "Und ich möchte mit ihm wetten, dass mein Kryptowährungsindex im gleichen Zeitraum besser abschneidet als sein Portfolio."

Buffetts Rat immer im Blick

Dass sich Ling und seine Supwin Financial Services Group auf Kryptowährungen spezialisiert haben, kommt übrigens nicht von ungefähr. Während des Mittagessens mit Buffett sei ihm ein Rat des Starinvestors ganz besonders im Gedächtnis geblieben und habe einen tiefen Eindruck hinterlassen: "Konzentriere dich darauf, was du tust und du bist bereits erfolgreich", soll der heute 87-Jährige vor drei Jahren zu Ling gesagt haben. "Ich bin seinem Rat gefolgt", so der Unternehmer heute.

Dabei spielt es für den Chinesen keine Rolle, dass Buffett Kryptowährungen selbst weit umschifft. "Bitcoin ist eine Fata Morgana, haltet euch davon fern", hatte das Orakel vom Omaha kürzlich erklärt. Es handele sich also um eine höchst spekulative Angelegenheit, bei der man sein gesamtes Geld verlieren kann. "Bitcoin ist eine echte Blase", so Buffett.

Ling glaubt aber an den Markt: "Wir können verstehen, warum er Kryptowährungen nicht anfasst", so der Unternehmer im Hinblick auf Buffetts ablehnende Haltung. "Solange wir verstehen und uns auf das konzentrieren, was uns begeistert, folgen wir seiner Philosophie", sagte Ling.

Noch gibt es von Seiten des Starinvestors keine Antwort auf das Angebot einer neuen 10-Jahres-Wette.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Sam Ling,Supwin Financial / Michael Buckner/Getty Images

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 5'588.2300 -58.1201
-1.03
BTC/EUR 4'895.7300 -49.8301
-1.01
BTC/CHF 5'585.5200 -60.7397
-1.08
BTC/JPY 629'946.9375 -6'989.8125
-1.10
GBP/BTC 0.0002 0.0000
1.04
EUR/BTC 0.0002 0.0000
1.02
JPY/BTC 0.0000 0.0000
1.11
CHF/BTC 0.0002 0.0000
1.09
USD/BTC 0.0002 0.0000
1.04
BTC/GBP 4'354.5200 -45.0601
-1.02

Devisenkurse

Name Kurs +/- %
Bitcoin
5585.52
-60.7397
-1.08
Euro
1.141
-0.0014
-0.12
US-Dollar
0.9996
-0.0007
-0.07
Japanischer Yen
0.0089
0.0000
0.02
Pfund Sterling
1.2829
-0.0004
-0.03

Finanzen.net News

pagehit