Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
Zinsentscheidung 21.09.2023 11:27:00

SNB überrascht die Märkte: Leitzins unverändert - Neue Initiative für Liquiditätsgewährung für Banken vorgestellt

SNB überrascht die Märkte: Leitzins unverändert - Neue Initiative für Liquiditätsgewährung für Banken vorgestellt

Die Schweizerische Nationalbank hat ihre Zinsentscheidung bekannt gegeben.

Überraschend hat die SNB den Leitzins unverändert bei 1,75 Prozent belassen. Die meisten Ökonomen hatten eine weitere Zinserhöhung um 25 Basispunkte auf 2,00 Prozent erwartet. Nur eine Minderheit hatte angesichts konjunktureller Risiken für ein Stillhalten der SNB plädiert.

Weitere Straffung möglich

Die über die letzten Quartale deutlich gestraffte Geldpolitik wirke dem immer noch vorhandenen Inflationsdruck entgegen, schreiben die Währungshüter in einer Pressemitteilung. Dennoch hält die SNB es für möglich, dass eine weitere Straffung der Geldpolitik nötig werden könnte, um die Preisstabilität in der mittleren Frist zu gewährleisten.

Man werde die Entwicklung der Inflation in den kommenden Monaten deshalb genau beobachten, hiess es weiter. Zudem sei man bereit, am Devisenmarkt aktiv zu sein, um für "angemessene monetäre Bedingungen zu sorgen". Im gegenwärtigen Umfeld stünden dabei Devisenverkäufe im Vordergrund.

SNB stellt neue Initiative für Liquiditätsgewährung für Banken vor

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) erweitert ihre Möglichkeiten, wie sie den Banken Liquidität zur Verfügung stellen kann. Sie will künftig allen Banken in der Schweiz bei Bedarf Liquidität gegen Hypotheken als Sicherheiten gewähren können, sofern sich diese dafür vorbereitet haben.

Die Ereignisse bei der Credit Suisse und im US-Bankensektor vor einigen Monaten hätten erneut verdeutlicht, wie wichtig es für Banken ist, punkto Liquidität vorzusorgen, sagte SNB-Vizepräsident Martin Schlegel am Donnerstag an der geldpolitischen Lagebeurteilung der Nationalbank. "Banken jeglicher Grösse können in Situationen geraten, in denen sie rasch viel Liquidität benötigen." Das könne durch Unsicherheit im Bankensektor entstehen, aber auch bei einer einzelnen Bank etwa aufgrund einer Cyberattacke.

Die Initiative fokussiere auf Hypotheken, weil sie die weitaus bedeutendste illiquide Bilanzposition im Bankensystem seien, sagte der SNB-Vizepräsident. Hypotheken machen rund 85 Prozent des inländischen Kreditvolumens aus.

Damit eine Bank im Bedarfsfall Liquidität gegen Hypotheken beziehen kann, müssen diese auf die SNB übertragbar sein. Dies erfordere aber rechtliche und operative Vorbereitungen durch die Bank, betonte Schlegel. Angesichts der Vielzahl von Banken müsse die Übertragung standardisiert erfolgen. Dazu habe die SNB zusammen mit SIX Terravis einen digitalen Prozess entwickelt.

Die SNB erwarte nun von den Banken mit Hypothekargeschäft, dass sie an der Initiative teilnehmen. "Je mehr Banken diese neue Möglichkeit zum Liquiditätsbezug vorbereiten, desto grösser sind auch die Handlungsmöglichkeiten der SNB im Bedarfsfall", betonte Schlegel.

Davon profitierten nicht nur die teilnehmenden Banken selber, sondern die Schweiz insgesamt. "Die Initiative trägt auf breiter Basis zur Finanzstabilität und zur Resilienz des Bankensystems bei", gab sich Schlegel überzeugt.

Redaktion finanzen.ch und Zürich (awp)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Keystone,FABRICE COFFRINI/AFP/Getty Images,Schweizerische Nationalbank

Börse aktuell - Live Ticker

Start in den Dezember: US-Börsen schliessen freundlich -- SMI geht etwas höher ins Wochenende -- DAX schliesst über 16'300 Punkten -- Handel in Asien endet mehrheitlich mit Verlusten

Am heimischen Aktienmarkt ging es am Freitag nach oben. Auch der deutsche Aktienmarkt erwischte einen freundlichen Start in den letzten Börsenmonat des Jahres. Die Wall Street zeigte sich zur letzten Sitzung der Woche höher. In Fernost dominierten am Freitag unterdessen Verluste den Handel.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Zinsen
  • Alle Nachrichten
pagehit