Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’818 -0.8%  SPI 13’927 -0.9%  Dow 30’947 -1.6%  DAX 13’232 0.4%  Euro 1.0073 -0.5%  EStoxx50 3’549 0.3%  Gold 1’820 -0.2%  Bitcoin 19’497 -1.7%  Dollar 0.9572 0.1%  Öl 118.2 2.3% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Work-Life-Balance 12.05.2022 19:51:00

Arbeit statt Urlaub: Milliardär Bill Gates hält Wochenenden und Urlaub für nicht notwendig

Arbeit statt Urlaub: Milliardär Bill Gates hält Wochenenden und Urlaub für nicht notwendig

Bill Gates macht deutlich: Wer Erfolg haben will, muss Opferbereitschaft zeigen und bereit sein, auch rund um die Uhr zu arbeiten.

Inwieweit lassen sich Beruf und Familie vereinbaren?

Bei einer für Gründer organisierten Veranstaltung der Firma Village Global, setzte sich Bill Gates mit Eventbrite-Mitbegründerin und CEO Julia Hartz zusammen. Gemeinsam sprachen sie über die Gründung eines Unternehmens und die schwierigen Entscheidungen, die erforderlich sind, um ein florierendes Unternehmen aufrecht zu erhalten. Im Laufe der Unterhaltung kamen die beiden Unternehmer auch auf das Thema Work-Life-Balance zu sprechen und es stand die Frage im Raum, inwieweit sich Beruf und Familie vereinbaren lassen. Gates erzählte, dass er besonders zu Beginn seiner Karriere zum grössten Teil auf Wochenenden und Urlaub verzichtet habe und erklärte auch warum er sein Konzept eines 24-Stunden-Tages heute noch für die richtige Entscheidung hält.

Opferbereitschaft für den Erfolg

Bill Gates ist der festen Überzeugung, dass besonders in den ersten Jahren eines Unternehmens für den Erfolg ein grosses Opfer gebracht werden muss und mit dieser Ansicht von Arbeitsmoral steht er nicht alleine. Besonders Startup-Unternehmen bringen eine hohe Arbeitsbereitschaft mit und verzichten erfolgsbedingt immer öfter auf ein freies Wochenende oder einen mehrwöchigen Urlaub. Bill Gates erzählte im Rahmen des Gesprächs, er habe erst mit Anfang 30 angefangen, sich regelmässig eine längere Auszeit vom Arbeitsstress zu gönnen. Aber laut ihm liegt genau hier sein Erfolgsgeheimnis. Elon Musk erklärt sogar, dass es für ihn unmöglich sei, keinen 24-Stunden-Arbeitstag zu haben und gibt zu, oft noch bis weit nach Mitternacht in der Tesla-Fabrik zu arbeiten. Auch Amazon-Gründer Jeff Bezos stimmt den beiden zu und empfiehlt, das Work-Life-Prinzip eher als eine Art Kreislauf, statt als ein Gleichgewicht zu betrachten.

Dauer-Arbeiten schlecht fürs Gehirn

Doch es gibt auch Stimmen gegen das Konzept eines nicht endenden Arbeitstages. Viele Unternehmer geben an, keine kreativen oder innovativen Ideen liefern zu können, ohne regelmässige und teilweise auch ausgedehntere Pausen einzulegen. Laut Studien liegen sie mit der Behauptung auch nicht falsch, denn Forscher der Universität in Israel stellten fest, dass das Gehirn regelmässig eine Pause braucht und sich eine ständige Beschäftigung negativ auf das Hirn auswirken kann. Eine klare Grenze zwischen den beruflichen und dem persönlichen Leben ist dabei ebenfalls empfehlenswert, denn gerade ein langes Wochenende oder ein Familienurlaub, kann für neue Motivation und somit für Erfolg sorgen.

Isabell Tonnius / Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: JStone / Shutterstock.com,Chesnot/Getty Images

Börse aktuell - Live Ticker

Rezessionsängste sind zurück: US-Handel endet mit Verlusten -- SMI schliesst tiefer -- DAX letztlich fester -- Asiens Börsen gehen mehrheitlich höher aus der Sitzung

Der heimische Aktienmarkt rutschte nach einem freundlichen Handelsstart letztlich noch deutlich in die Verlustzone. Der DAX konnte dagegen einen Teil seiner Gewinne bis zum Börsenschluss verteidigen. Die US-Börsenindizes schlossen schwächer. Anleger in Fernost schoben die Märkte mehrheitlich erneut an.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit