Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11'138 -0.2%  SPI 14'442 -0.4%  Dow 33'337 0.1%  DAX 13'796 0.7%  Euro 0.9665 -0.6%  EStoxx50 3'777 0.5%  Gold 1'802 0.7%  Bitcoin 22'712 0.7%  Dollar 0.9414 0.0%  Öl 98.3 -1.2% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bestellüberhang 22.05.2022 16:27:00

Nicht jeder darf bestellen: Tesla schränkt Möglichkeiten für Cybertruck-Bestellungen deutlich ein

Nicht jeder darf bestellen: Tesla schränkt Möglichkeiten für Cybertruck-Bestellungen deutlich ein

Wer einen der futuristischen Cybertrucks von Tesla erwerben will und nicht in Nordamerika lebt, schaut in die Röhre: Tesla lässt Cybertruck-Vorbestellungen nur noch aus einer Region zu.

• Keine Cybertruck-Order ausserhalb Nordamerikas mehr möglich
• Offenbar Bestellüberhang bei Tesla
• Folgt nun der Bestellstopp für andere Modelle?

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, nimmt der US-Elektrofahrzeughersteller Tesla laut seiner offiziellen Website keine Bestellungen mehr für seinen kommenden Cybertruck-Pickup ausserhalb Nordamerikas entgegen.

Nachfrage zu gross?

Der Hintergrund für diesen Schritt könnte ein grosser Bestellüberhang bei Tesla sein. "Wir haben mehr Bestellungen für die ersten Cybertrucks, als wir drei Jahre nach Produktionsstart möglicherweise erfüllen könnten", so Tesla-Chef Elon Musk letzte Woche auf der Konferenz FT Future of the Car 2022 im Rahmen eines Interviews.

Das Luxusproblem hat der Tesla-Konzern, der über eine rein elektrische Produktpalette verfügt, offenbar nicht nur bei seinem Cybertruck sondern auch bei anderen Fahrzeugen der Tesla-Familie. "Die Nachfrage übersteigt aktuell die Produktion in einem irren Ausmass", so der Automanager im Rahmen der Konferenz. Tesla werde vor diesem Hintergrund "wahrscheinlich die Annahme von Bestellungen für alles, was über einen bestimmten Zeitraum hinausgeht, einschränken oder ganz einstellen, weil einige der Liefertermine mehr als ein Jahr in der Zukunft liegen", erklärte Musk weiter.

Cybertruck kommt erst 2023

Mit dem Cybertruck will Tesla eine neue Zielgruppe erschliessen. Insbesondere in Nordamerika, wo Vorbestellungen für den futuristischen Truck weiter möglich sind, ist die Nachfrage nach einem elektrifizierten Pickup-Modell hoch.

Aktuell ist die Zahl der Anbieter in diesem Segment noch überschaubar. Der Traditionsautobauer Ford hat kürzlich den Produktionsstart der elektrischen Variante seines Bestsellers F-150 bekannt gegeben. Auch Rivian hat mit dem R1T einen elektrischen Pickup auf dem Markt.

General Motors arbeitet an einem Modell, der elektrische Chevrolet Silverado EV wird aber wohl erst im Jahr 2023 die Produktionshallen verlassen. Im selben Jahr will Tesla seinen Cybertruck an Kunden ausliefern.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Tesla,Scott Olson/Getty Images