Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

Marktaussichten 03.08.2023 21:14:00

Bullen vs. Bären - So stehen Experten zu einer möglichen Fortsetzung der Aktienmarkt-Kursrally

Bullen vs. Bären - So stehen Experten zu einer möglichen Fortsetzung der Aktienmarkt-Kursrally

Die Angst vor einem deutlichen Wirtschaftsabschwung hat viele Experten dazu veranlasst, für den Aktienmarkt 2023 eine pessimistische Prognose abzugeben. Doch bisher verläuft das Börsenjahr äusserst erfolgreich. Für einige Börsenbullen ist das keine Überraschung.

• Tom Lee hat Aktienrally vorausgesehen
• Auch andere Börsenbullen von Kursgewinnen nicht überrascht
• Warnende Stimmen von Expertenseite

Hohe Inflationsraten und insbesondere die falkenhafte Politik der Notenbanken zur Bekämpfung der hohen Verbraucherpreise hat bei Anlegern und Experten die Erwartungen an die Aktienmarktentwicklung im Jahr 2023 deutlich gedämpft. Doch die Börsen haben im bisherigen Jahresverlauf überaus positiv performt - eine Entwicklung, die auch viele Marktbeobachter so nicht kommen sehen haben.

Tom Lee hat Aktienrally vorausgesehen

Gegen den Trend äusserst bullish zeigte sich Tom Lee, der Mitbegründer der Investmentberatungsgesellschaft Fundstrat Global Advisors. Bereits zum Jahresstart hatte er für den breiten US-Aktienindex S&P 500 ein Kursziel von 4'750 Punkten ausgegeben, zum Jahresstart hatte das Börsenbarometer gerade einmal bei rund 3'840 Zählern gestanden. Am 28.07.2023 schloss der S&P 500 bei 4'582,23 Punkten und damit deutlich über dem Stand zu Jahresbeginn.

Und Lee bleibt auch für den weiteren Jahresverlauf äusserst optimistisch: Erst kürzlich hob der Fundstrat-Experte sein Kursziel für den S&P 500 weiter an - auf nunmehr 4'825 Zähler. Das wäre ein neues Rekordhoch. Dabei verwies Lee auch auf aktuelle Wirtschaftsfaktoren, wie ein BIP-Wachstum und eine überschaubare Arbeitslosenquote. "Ich glaube, anstatt dass sich eine Rezession entfaltet, rutscht die Wirtschaft tatsächlich in eine Expansion", äusserte der bekannte Wall Street-Bulle unlängst gegenüber CNBC.

Auch andere Experten sagen Bullenmarkt korrekt voraus

Neben Tom Lee hat Business Insider noch zwei weitere Experten ausgemacht, die die positive Börsenentwicklung im Jahr 2023 gegen den Trend korrekt vorausgesagt haben: Ryan Detrick von der Carson Group und Ed Yardeni von Yardeni Research.

Dem Portal zufolge hob Detrick seine Prognose für die Kursrendite des S&P 500 von 12 bis 15 Prozent auf 21 bis 25 Prozent an, was der Experte mit einer widerstandsfähigen Wirtschaft begründete. Eine Rezession hält er unterdessen nicht für wahrscheinlich, stattdessen rechnet er mit steigenden Verbaucherausgaben und stabilen Unternehmensgewinnen. "Wir sehen das Potenzial für Aktien, sich weiterhin besser zu entwickeln als Anleihen und möglicherweise neue Allzeithochs mit weiteren guten Nachrichten zu erreichen", zitiert Business Insider den Experten.

Ed Yardeni unterdessen hatte zum Jahresstart einen S&P 500-Stand von 5'400 Zählern in Aussicht gestellt, den der Börsenindex bis zum Jahresende 2024 erreichen soll. Auch der Chief Investment Stratege von Yardeni Research geht nicht davon aus, dass die US-Wirtschaft eine harte Landung erleben werde. Business Insider zufolge argumentiert der Experte vielmehr, dass die Wirtschaft letztes Jahr in eine "gleitende Rezession" eingetreten sei, die sich langsam auf verschiedene Branchen ausgewirkt habe, aber eine "gleitende Erholung" eingesetzt habe, die für mehr Aufwärtspotenzial sorgen dürfte.

Bullen weiter optimistisch - Warnende Stimmen werden lauter

Die Marktexperten, die sich bereits zum Jahresstart äusserst bullish für den Aktienmarkt gezeigt hatten, erwarten also auch im weiteren Jahresverlauf keine Kurseinbrüche. Doch es gibt durchaus auch gegensätzliche Expertenstimmen.

So hat der Finanzexperte Robert Kiyosaki unlängst seine wenig optimistische Einschätzung der US-Wirtschaft bekräftigt und vor Anzeichen eines Crashs am Aktienmarkt gewarnt."
Noch deuten zu viele Anzeichen auf einen schweren Börsencrash hin. Wenn deine Zukunft von Aktien und Anleihen abhängt, sei bitte vorsichtig und suche möglicherweise professionellen Rat. Ich fürchte, es kommt eine Depression", warnte er auf dem Kurznachrichtendienst X, vormals bekannt als Twitter.

Auch Asset Manager Andrew McCaffery, Global Chief Investment Officer bei Fidelity International, sieht die aktuelle Marktrally auf tönernen Füssen, ebenso wie Joseph Little, der als globaler Chefstratege bei HSBC Asset Management Bloomberg zufolge eine "böse Überraschung" für die Aktien- und Kreditmärkte in der zweiten Jahreshälfte für möglich hält.

Ähnlich vorsichtig äusserte sich unlängst Bridgewater-CIO Greg Jensen. "Meiner Meinung nach wird das Wachstum ein wenig enttäuschen und die Inflation auf der hohen Seite ein wenig enttäuschen, was wahrscheinlich schlecht für Anleihen und wahrscheinlich ein wenig schlecht für Aktien und ein allgemein schwaches Wachstum ist", sagte er im Bloomberg-Podcast "Odd Lots" Anfang Juni.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: dominic8 / Shutterstock.com,DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images,Victor Moussa / Shutterstock.com,Holmes Su / Shutterstock.com

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Anlageberatung mit KI? | BX Swiss TV

Wie wird künstliche Intelligenz das Feld der Anlageberatung verändern? Welche Kompetenzen sind besonders für Anlageberater ausschlaggebend?

Diesen Fragen ging Ersilia Adele Perpignano, Masterstudentin an der HSLU, in ihrer Masterarbeit «Future Competences for Investment Advisers in Switzerland» auf den Grund.

Im heutigen Interview mit Matthias Müller, Chief Commercial Officer der BX Swiss gibt Ersillia Perpignano Einblicke in ihre Forschungsergebnisse.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Anlageberatung mit KI? | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11’993.52 18.54 BWSSMU
Short 12’202.30 13.93 HSSM9U
Short 12’651.89 8.98 RHSSMU
SMI-Kurs: 11’496.76 23.02.2024 17:30:23
Long 11’006.08 18.84 SSRM9U
Long 10’779.87 13.77 SSQMQU
Long 10’328.55 8.98 CVSSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Börse aktuell - Live Ticker

Starker Wochenabschluss: SMI geht fester ins Wochenende -- DAX nach neuem Allzeithoch stark -- US-Börsen schliessen nach Dow Jones-Rekord uneinheitlich -- Asiens Märkte uneins

Der heimische Aktienmarkt notierte am Freitag im Plus. Der DAX zeigte sich am letzten Handelstag der Woche höher. Nach dem starken Vortag notierte die Wall Street zum Wochenende uneins. An den chinesischen Börsen ging es am Freitag in unterschiedliche Richtungen - in Tokio fand kein Handel statt.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit