Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

Shanghai Composite

<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
>
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 29.05.2024 22:02:36

Zinssorgen flammen auf: Wall Street beendet Handel niedriger -- SMI und DAX schlussendlich schwächer -- Börsen in Fernost schliessen uneinheitlich

Der heimische sowie der deutsche Markt verbuchten am Mittwoch Verluste. Die US-Börsen gaben am Mittwoch nach. An den Börsen Asiens waren zur Wochenmitte unterschiedliche Vorzeichen zu beobachten.

SCHWEIZ

Der heimische Aktienmarkt bewegte sich am Mittwoch abwärts.

Der SMI vergrösserte seinen anfänglichen Verlust und schloss am Abend 0,51 Prozent schwächer bei 11'793,73 Punkten.
Die Nebenwerteindizes SPI und SLI folgten der Tendez des Leitindex und beendeten den Mittwochshandel mit Abschlägen von 0,64 Prozent bei 15'742,31 Zählern bzw. 0,69 Prozent bei 1'930,61 Einheiten.

Unternehmensnews waren eher Mangelware. Der Markt befindet sich zwischen dem Ende der Berichtssaison zum ersten Quartal und vor den Zahlen zum zweiten. Entsprechend rücken Konjunkturdaten wieder verstärkt in den Vordergrund, vor allem mit der anstehenden Zinsentscheidung der EZB kommende Woche. Während von den europäischen Währungshütern eine erste Senkung erwartet wird, verschieben Marktteilnehmer ihre Prognosen für die US-Notenbank Fed immer weiter nach hinten.

DEUTSCHLAND

Der deutsche Leitindex stand am Mittwoch im Minus.

Der DAX rutschte nach einem nahezu unveränderten Start tiefer ins Minus und sank sogar unter die 18'500-Punkte-Marke. Letztlich ging der deutsche Leitindex 1,10 schwächer bei 18'473,29 Punkten in den Feierabend.

Die Anleger sorgen sich um den weiteren geldpolitischen Kurs grosser Notenbanken und hielten sich entsprechend zurück. Der Inflationsdruck in Deutschland hat im Mai zugenommen. Der nationale Verbraucherpreisindex Deutschlands überstieg im Mai das Niveau des Vorjahresmonats um 2,4 (April: 2,2) Prozent. Volkswirte hatten eine Jahresteuerung von 2,5 Prozent prognostiziert.

Die Daten sind auch wichtig für die Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank in der kommenden Woche. Erwartet wird eine erste Zinssenkung, der weitere Kurs ist aber offen. Offenbar zweifeln inzwischen aber einige Akteure sogar wieder an der Juni-Senkung.

WALL STREET

Die Wall Street zeigte sich zur Wochenmitte schwächer.

Der Dow Jones Index hatte die Sitzung bereits leichter begonnen und zeigte sich auch anschliessend im Minus. Er verliess das Geschäft 1,06 Prozent tiefer bei 38'441,54 Punkten. Der NASDAQ Composite ging derweil ebenso mit roten Vorzeichen in den Handel und bewegte sich auch auch im weiteren Verlauf auf negativem Terrain. Er verabschiedete sich 0,58 Prozent im Minus bei 16'920,58 Zählern.

Der jüngste Anstieg der US-Marktzinsen wirkte nach und sorgte für Vorsicht unter den Börsianern. Ausgelöst hatten den Zinsanstieg am Dienstag ein deutlich besser als erwartet ausgefallenes US-Verbrauchervertrauen und etwas gestiegene Inflationserwartungen sowie falkenhafte Aussagen von US-Notenbanker Neel Kashkari. Das sorgte unter den Akteuren offenbar für erhöhte Nervosität im Hinblick auf den am Freitag anstehenden Preisdeflator (PCE) für die persönlichen Ausgaben.

Von Hargreaves Lansdown hiess es dazu, der PCE-Kernpreisindex werde "als ein entscheidender Teil des Bildes gesehen, um zu beurteilen, ob die hohen Zinssätze länger bleiben werden". Es sei nicht zu erwarten, dass sich die Daten stark bewegt hätten, die Sorge sei aber, dass die hartnäckigen Preise die politischen Entscheidungsträger ultravorsichtig machten. Sollte die Momentaufnahme jedoch ein Nachlassen des Drucks zeigen, dürfte dies die Nerven beruhigen.

ASIEN

Die asiatischen Aktienmärkte bewegten sich am Mittwoch unterschiedlich.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 verlor bis zum Handelsende 0,77 Prozent auf 38'556,87 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite derweil um 0,05 Prozent auf 3'111,02 Einheiten. In Hongkong sank der Hang Seng um 1,83 Prozent auf 18'477,01 Zähler.

Teilnehmer verwiesen auf Sorgen der Anleger, dass die anhaltend hohe Inflation die Notenbanken dazu zwingen wird, die Zinssätze länger hoch zu halten. In dieses Bild passten die jüngsten Inflationsdaten aus Australien, die entgegen den Erwartungen gestiegen sind. Das Problem der hohen Inflation in Australien dürfte in diesem Jahr weiter bestehen bleiben, so dass eine Zinssenkung vor 2025 "praktisch ausgeschlossen ist", so Craig Vardy von BlackRock. Vor diesem Hintergrund wird mit Spannung auf die am Freitag anstehenden Preisdaten aus den USA gewartet. Hier wird der Deflator der persönlichen Ausgaben bekannt gegeben. Dieser gilt als das von der US-Notenbank bevorzugte Preismass zur Steuerung des Zinskurses.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Der Risikoappetit der Anleger bei Strukturierte Produkte nimmt langsam wieder zu.
Wie entwickelt sich der Markt für Strukturierten Produkte in der Schweiz in 2024, welche Anlageklassen sind gefragt und bleiben BRCs weiterhin beliebt?

Diese Fragen beantwortet Georg von Wattenwyl, Präsident des SSPA (Swiss Structured
Products Association) im heutigen Experteninterview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’468.64 19.65 S2S3JU
Short 12’731.57 13.62 YXSSMU
Short 13’238.76 8.62 HSSM6U
SMI-Kurs: 12’003.52 17.06.2024 17:31:54
Long 11’502.89 19.97 UBSTBU
Long 11’220.11 13.62 UBSY9U
Long 10’760.00 9.00
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
29.05.24 Aar Shyam India Investment Co Ltd Registered Shs / Quartalszahlen
29.05.24 ABO INVEST AG / Quartalszahlen
29.05.24 ABO-Group Environment NV / Generalversammlung
29.05.24 Adjia Technologies Limited Registered Shs 144A Reg S / Quartalszahlen
29.05.24 Aemetis Inc / Generalversammlung
29.05.24 African Energy Metals Inc Registered Shs / Quartalszahlen
29.05.24 Ainsworth Game Technology LtdShs / Generalversammlung
29.05.24 Alibaba Pictures Group Ltd / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit