Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’818 -0.8%  SPI 13’927 -0.9%  Dow 31’024 -1.3%  DAX 13’232 0.4%  Euro 1.0069 -0.5%  EStoxx50 3’549 0.3%  Gold 1’820 -0.2%  Bitcoin 19’450 -1.9%  Dollar 0.9572 0.1%  Öl 118.1 2.2% 
Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (gross) Nachrichten Strukturierte Produkte Schweizer Franken
Historisch Chartvergleich Euro
Realtimekurs Dollar
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Goldpreis und Ölpreis 03.05.2022 08:27:13

Goldpreis: Fed-Entscheidung am Mittwoch mit Spannung erwartet

Goldpreis: Fed-Entscheidung am Mittwoch mit Spannung erwartet

Steigende US-Renditen und ein starker Dollar drücken auf die Stimmung an den Goldmärkten und den Goldpreis auf den tiefsten Stand seit Mitte Februar. Nun warten die Marktakteure auf die morgen anstehende Fed-Entscheidung.

von Jörg Bernhard

Gerechnet wird mit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte. Das FedWatch-Tool des Terminbörsenbetreibers CME Group zeigt derzeit eine Wahrscheinlichkeit von fast 100 Prozent an, dass ein solcher Zinsschritt erfolgen wird. Am gestrigen Montag "kratzte" die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen erstmals seit Dezember 2018 an der Marke von drei Prozent. Ausserdem kletterte der Dollarindex auf den höchsten Stand seit über 20 Jahren. Dies alles bremst derzeit die Krisenwährung Gold aus. In der zweiten Wochenhälfte dürfte es aufgrund der anstehenden Datenflut vom US-Arbeitsmarkt weiterhin spannend bleiben. Insbesondere der Monatsbericht des US-Arbeitsministeriums (Freitag) dürfte für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 8.10 Uhr (MESZ) ermässigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 2,60 auf 1.861,00 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Sechstes Sanktionspaket sorgt für Hochspannung

Die Chance auf ein baldiges EU-Embargo gegen russisches Öl hat bislang keine nennenswerte Erholung des Ölpreises ausgelöst. Selbst Deutschland befürwortet mittlerweile einen solchen Schritt im Rahmen des sechsten Sanktionspakets gegen Russland. Für erhöhte Aufmerksamkeit aber auch der Wochenbericht des American Petroleum Institute sorgen, der nach US-Börsenschluss veröffentlicht werden soll und die Tendenz für den morgigen Handelstag massgeblich beeinflussen könnte. Laut einer Reuters- Umfrage unter Analysten wird mit einem Lagerrückgang in Höhe von 1,2 Millionen Barrel gerechnet.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.10 Uhr (MESZ) ermässigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,01 auf 105,16 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,02 auf 107,56 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Juri / Shutterstock.com,claffra / Shutterstock.com,optimarc / Shutterstock.com,ded pixto / Shutterstock.com

Börse aktuell - Live Ticker

Rezessionsängste sind zurück: US-Börsen geben nach -- SMI schliesst tiefer -- DAX letztlich fester -- Asiens Börsen gehen mehrheitlich höher aus der Sitzung

Der heimische Aktienmarkt rutschte nach einem freundlichen Handelsstart letztlich noch deutlich in die Verlustzone. Der DAX konnte dagegen einen Teil seiner Gewinne bis zum Börsenschluss verteidigen. Die US-Börsenindizes drehen nach einem positiven Handelsstart ins Minus. Anleger in Fernost schoben die Märkte mehrheitlich erneut an.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit