Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0006 -0.1%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 18’622 -1.3%  Dollar 0.9593 0.4%  Öl 111.5 -3.0% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Back Tap 06.05.2022 23:10:00

Apple-Update: Die Rückseite des iPhone ist nun ein geheimer Button mit Funktion

Apple-Update: Die Rückseite des iPhone ist nun ein geheimer Button mit Funktion

Dass Systemupdates neue Software-Features einführen, ist für jeden Smartphone-Besitzer wohl eine Selbstverständlichkeit. Doch Apple ging mit iOS 14 noch einen Schritt weiter und führte neben den "eher üblichen Verbesserungen" einen ganz neuen Button ein.

Ganz so einfach ist das Hinzufügen eines komplett neuen Knopfes über ein Systemupdate natürlich nicht. Schliesslich können die Apple-Entwickler nicht aus der Ferne eine zusätzliche Taste an das iPhone montieren. Dennoch führten die Verantwortlichen ohne Veränderungen an der Hardware eine neue Button-Funktion namens "Back Tap" mit iOS 14 ein. Wie die Bezeichnung schon verrät, hat das Feature etwas mit der Rückseite des iPhones zu tun, welche auf eigenen Wunsch durch Berührung eine Anwendung startet. Doch wie ist das möglich? Wie die Webseite "Apfelpage" erklärt, funktioniert die neu geschaffene Berührungsempfindlichkeit der Rückseite des iPhones "unter anderem mit dem Beschleunigungssensor des Smartphones". Damit verwandle sich die Gehäuserückseite mit dem Update zu einem grossen Knopf, der mit verfügbaren Funktionen belegt werden könnte.

Back Tap aktivieren

Damit Back Tap verwendet werden kann, muss dies erst in den Einstellungen aktiviert werden. Diese Möglichkeit besitzen jedoch nur Geräte ab dem iPhone 8, die bereits über die neueste iOS-Version verfügen. Besitzt man also ein entsprechendes Smartphone mit dem jüngsten Systemupdate, geht man in den Einstellungen (Settings) auf den Bereich "Bedienungshilfen" (Accessibility) und klickt anschliessend auf "Tippen" (Touch). Nun kann man "Auf Rückseite tippen" (Back Tap) auswählen und den neuen Button einschalten. Damit dieser aber auch eine Funktion besitzt, muss man ihn mit einer Anwendung ausstatten. Hierbei kann man zwischen dem Doppel- oder Dreifach-Klicken der Rückseite wählen, wobei auch beide Aktionen gleichzeitig mit einer Funktion belegt werden können. Befürchtet man beispielsweise, dass eine zufällige, doppelte Berührung der Rückseite zu oft vom iPhone als Back Tap missverstanden werden könnte, empfiehlt es sich, das Dreifach-Klicken für einen Befehl zu verwenden. Möchte man hingegen gleich zwei schnelle Funktionen über den Back Tap steuern, ist es auch möglich, beide Optionen mit den gewünschten Schnellzugriffen zu versehen. iPhone-Besitzer mit Schutzhüllen müssen sich indes keine Gedanken über Probleme mit der Funktionalität machen. Wie Focus Online berichtet, erkenne das iPhone die Berührungen auch durch eine Hülle hindurch.

Belegung mit zahlreichen Funktionen möglich

Der Belegung des Back Tap mit Funktionen sind nahezu keinen Grenzen gesetzt. So kann das iPhone durch das Doppelklicken auf der Rückseite einen Screenshot machen, das Kontrollzentrum öffnen, Apps aufrufen, Siri aktivieren oder sich selbst stumm stellen. Hierbei ist es laut "The Verge" sogar äusserst überraschend, dass es keine Limitationen auf Apple-Anwendungen gibt. So können beispielsweise je nach Belieben Apps von anderen Entwicklern mit Back Tap schnell geöffnet und ausgeführt werden. Dieses neue Level der Kontrolle sei für iOS-Geräte eher untypisch. "Stellen Sie sich vor, Apple lässt Sie die Seitentaste (für Siri und Apple Pay) auf einem iPhone 12 neu zuordnen, um beispielsweise Google Assistant zu starten oder eine voreingestellte Textnachricht an Ihren Partner zu senden. Das ist praktisch undenkbar", führt The Verge in seinem Artikel weiter aus. Back Tap ist somit unter mehreren Gesichtspunkten etwas ganz Besonderes. Nicht nur, dass der zusätzliche Button erst im Zuge eines Systemupdates neu eingeführt wurde, er lässt sich auch noch mit etlichen Funktion frei belegen, die nichts mit Apple zu tun haben müssen.

Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: nui7711 / Shutterstock.com

VAUDOISE VERSICHERUNGEN am 30.06.2022

Chart

Börse aktuell - Live Ticker

Verhaltener Start in die zweite Jahreshälfte: US-Börsen beenden Handel stärker -- SMI und DAX verabschieden sich etwas fester ins Wochenende -- Asiatische Indizes beenden Handel im Minus

Die US-Märkte schlossen vor dem Wochenende freundlich. Der Schweizer Leitindex drehte im Freitagshandel letztendlich in die Gewinnzone. Der deutsche Aktienmarkt kann seine Anfangsverluste wettmachen und schloss etwas höher. Die Börsen in Asien bewegten sich am Freitag auf rotem Terrain, die Börse in Hongkong blieb feiertagsbedingt geschlossen.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit