SMI 12’223 0.0%  SPI 15’618 -0.1%  Dow 34’588 -1.6%  DAX 15’243 -0.3%  Euro 1.0427 0.1%  EStoxx50 4’102 -0.2%  Gold 1’782 -0.1%  Bitcoin 52’718 -1.3%  Dollar 0.9245 0.2%  Öl 71.0 -3.4% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Werbung im Weltraum 26.08.2021 21:23:00

SpaceX: Elon Musk will Werbung ins All bringen - Bezahlung mit Ethereum & Dogecoin

SpaceX: Elon Musk will Werbung ins All bringen - Bezahlung mit Ethereum & Dogecoin

Das Raumfahrtunternehmen SpaceX arbeitet mit einem kanadischen Startup zusammen um Werbung ins All zu bringen. Bezahlt werden sollen die Werbeplätze mit Kryptowährungen.

• SpaceX arbeitet mit der Geometric Energy Corporation zusammen
• Werbungen sollen mit Kryptowährungen bezahlt werden
• GEC-CEO Samuel Reid ist auch für die Doge-1-Mission zuständig

SpaceX und Geometric Energy Corporation wollen Werbung ins Weltall bringen

Zusammen mit dem kanadischen Technologiedienstleister-Startup Geometric Energy Corporation (GEC) will SpaceX in Zukunft Werbung ins Weltall bringen. Das gibt der CEO des kanadischen Unternehmens Samuel Reid gegenüber dem Business Insider bekannt. GEC arbeite daran, einen würfelförmigen Satelliten, den "CubeSat", zu bauen. Auf einer Seite des Satelliten wird es einen gepixelten Bildschirm geben, mit dem Werbungen, Logos und Kunst übertragen werden sollen. Über eine Falcon 9-Rakete von SpaceX soll der "CubeSat" in die Erdumlaufbahn gebracht werden, bevor die Rakete schliesslich am Mond ankommt. Übertragen wird das Bild mithilfe eines Selfie-Sticks, welcher an dem Satelliten angebracht wird und den Bildschirm abfilmt. Das Ganze soll dann über YouTube oder Twitch übertragen werden. Wie Reid weiter berichtet, soll der "CubeSat" Anfang 2022 auf den Markt kommen. Um dann Werbung schalten zu können müssen fünf Token erworben werden: Beta für die X-Koordinate, Rho für die Y-Koordinate, Gamma für die Helligkeit, Kappa für die Farbe und XI für die Zeit. Ziel der Werbung im Weltall soll es laut Reid sein, dass "der Zugang zum Weltraum demokratisiert" wird.

Bezahlt werden soll mit Kryptowährungen

Bezahlt werden sollen die Token mit Ethereum. Reid gibt jedoch auch an, dass das Unternehmen zukünftig auch Dogecoin als Zahlungsmittel ermöglichen will. Wie viel genau die einzelnen Token kosten sollen wurde von Reid noch nicht angegeben. Und auch seitens SpaceX gibt es darüber noch keine Auskunft.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Weiter erklärt der CEO von GEC, dass es jedem möglich sein soll auf dem "CubeSat" zu werben. Dabei soll es keine Rolle spielen ob ein Unternehmen sein Logo abbilden möchte oder ein Künstler sein Kunstwerk. Reid hoffe nur, dass die Menschen den Satelliten nicht für etwas Unangemessenes oder Beleidigendes verwenden würden.

Doge-1-Mission

GEC arbeitet jedoch nicht nur in Bezug auf den Satelliten mit SpaceX zusammen. Auch an der Doge-1-Mission ist das Startup beteiligt. Dabei wird die von Memes inspirierte Kryptowährung Dogecoin als vollständige Bezahlung für die Mondnutzlast akzeptiert, wie CNBC berichtet. Im ersten Quartal des Jahres 2022 soll die Mission starten und die Doge 1 (eine Falcon 9-Rakete) auf den Mond bringen. Diese Rakete wird es auch sein, die den "CubeSat" in die Erdumlaufbahn befördern wird. Damit wollen die Unternehmen die Anwendung von Kryptowährungen jenseits der Erdumlaufbahn darstellen und die Grundlage für den interplanetaren Handel legen.

E. Schmal / Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: ChinaFotoPress/ChinaFotoPress via Getty Images,pedrosek / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

ETH/USD 4’654.9849 209.2695
4.71
ETH/EUR 4’091.0337 153.3035
3.89
DOGE/EUR 0.1939 0.0033
1.76
DOGE/USD 0.2187 0.0035
1.62

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit