Ethereum-Konkurrent im Aufwind - Polkadots DOT nun in der Top 10 der Cyberdevisen | 01.01.21 | finanzen.ch
SMI 11’263 0.6%  SPI 14’398 0.7%  Dow 34’201 0.5%  DAX 15’460 1.3%  Euro 1.1029 -0.1%  EStoxx50 4’033 1.0%  Gold 1’783 1.1%  Bitcoin 56’969 -2.3%  Dollar 0.9201 -0.2%  Öl 66.7 -0.2% 
Neue Krypto-Generation 01.01.2021 22:16:00

Ethereum-Konkurrent im Aufwind - Polkadots DOT nun in der Top 10 der Cyberdevisen

Die nach Marktkapitalisierung grössten Kryptowährungen haben in den Top 10 ein relativ junges Mitglied: Mit Polkadot zog ein ernstzunehmender Konkurrent auf die vorderen Plätze - vor allem für Ethereum.

• Gründung unter anderem durch Ethereum-Mitgründer Woods
• Polkadots ICO machte mit einem Parity-Hack Negativschlagzeilen
• DOT nun unter Krypto-Top-10

DOT des Netzwerkes Polkadot gehört zu einer neuen Generation von Kryptowährungen: Diese haben nicht mehr Urgestein Bitcoin zur Vorlage. Stattdessen nahmen sich die Macher prominente Altcoins zum Vorbild oder hegten Ambitionen, diese anhand einer eigenen Version zu optimieren. In Polkadots Fall heisst dieses zu übertrumpfende Vorbild Ethereum.

Die Entwickler von Kryptowährung Polkadot

Das Entwicklerteam von Polkdadot besteht aus Robert Habermeier, Peter Czaban und dem nicht gerade unbekannten Dr. Gavin Wood. Letzterer hatte sich im Vorfeld bereits einen Name im Kryptoversum gemacht: Er ist neben Vitalik Buterin einer der Entwickler des Projektes Ethereum, im Frühjahr 2014 hatte er das "Ethereum Yellow Paper" veröffentlicht, und war als Chief Technology Officer der Ethereum Foundation tätig. Wie es in seinem Profil auf der Unternehmenswebseite heisst, habe er der Blockchain-Industrie einige grundlegende Komponenten, darunter Solidity, Proof-of-Authority-Konsens und Whisper, geliefert.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

ICO bringt Startschwierigkeiten für Polkadot

Rückblick in die Mitte der gehypten Bitcoinszene: Im Oktober 2017 fand Polkadots Initial Coin Offering (ICO) statt. Doch hier kam es zu einem Patzer, der verheerende Auswirkungen nach sich zog: Wegen eines Programmierfehlers - einem Parity-Hack - verschwand ein Teil der in Ether eingenommenen Summe. Obwohl dies einen riesigen Verlust darstellte, wurde das Projekt fortgesetzt, der Start von Polkadot fand letztendlich später statt als angekündigt. Das Team um Woods habe viel Aufwand betrieben, um Usern wieder Vertrauenswürdigkeit zu beweisen, indem die Sicherheit erhöht werden sollt, berichtet trendingtopics nach einem Interview mit Woods im September. Inzwischen befindet sich Polkadot unter den Top Ten der Kryptowährungen.

Dabei soll Polkadot von Woods früherem Engagement bei der nach Marktkapitalisierung zweitgrössten Kryptowährung profitieren: Wie Bloomberg berichtete, habe der vergleichsweise noch junge Altcoin bereits Interesse bei institutionellen Investoren geweckt.

Was Polkadot zu ernstzunehmender Konkurrenz für Ethereum macht

Polkadot wurde ins Leben gerufen, um ungeliebte Eigenschaften, die etwa Bitcoin und Ethereum aufweisen, auszumerzen: die Isolierung von Blockchains. Denn der ehemalige Ethereum-CTO Woods hielt sein einstiges Krypto-Projekt für einschränkend.

So sollte Polkadot entstehen, um seinen Hauptkonkurrenten Ethereum mit einem einmaligen Design zu übertrumpfen - im Jahr 2016 schrieb Wood das White Paper. Seinen Namen als "Tupfenmuster" erhielt die Kryptowährung, da dieses keinen Anfang und kein Ende hat - was den Grundgedanken einer dezentralen Anwendung verbildlicht. Denn das Besondere an Polkadot: Interoperabilität. Es erlaubt jedem App-Entwickler, eine individuelle Blockchain zu erstellen. Diese sollen miteinander kommunizieren können und individuelle Regeln ermöglichen - von Schnelligkeit bis Transaktionsgebühren. Eine Art dezentrales Zentrum für viele Blockchains

Das Einbinden von Parachains im Netzwerk gilt als Alleinstellungsmerkmal: "Es sticht absolut heraus, sowohl vom Standpunkt des Designs als auch von der Grösse der Community um es herum", zitiert Bloomberg im Oktober Wilson Withiam, ein Analyst beim Krypto-Forscher Messari. Durch Polkadots Einzigartigkeit zieht er das Interesse von Entwicklern enorm auf sich - so soll die Zahl der aktiven Entwickler, die auf Polkadot aufbauen, stark gestiegen sein.

Polkadot noch am Anfang seiner Mission

Polkadot steht noch am Anfang und die Gründer haben Grosses vor: "Polkadot wird ein vollständig dezentralisiertes Web ermöglichen, in dem die Benutzer die Kontrolle haben", zitiert die Seite trendingtopics die Polkadot-Schöpfer.

Besucher des Kryptoversums dürften mit Spannung beobachten, wie es mit Polkadot weitergeht. Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 4'784'129'732 US-Dollar belegt der digitale Coin DOT mit einem Preis von rund 5,38 US-Dollar Platz zehn der grössten Kryptowährungen (Stand ist der 28. Dezember 2020).

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Polkadot

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 61’969.6602 -1’273.5000
-2.01
BTC/EUR 51’721.1211 -1’126.7578
-2.13
BTC/CHF 57’021.3789 -1’303.8203
-2.24
BTC/JPY 6’743’228.5000 -133’313.5000
-1.94
GBP/BTC 0.0000 0.0000
2.43
EUR/BTC 0.0000 0.0000
2.19
JPY/BTC 0.0000 0.0000
-1.14
CHF/BTC 0.0000 0.0000
2.26
USD/BTC 0.0000 0.0000
2.07
BTC/GBP 44’803.2617 -1’086.2969
-2.37
ETH/USD 2’462.8916 -53.2666
-2.12
ETH/EUR 2’055.5786 -46.9988
-2.24
ETH/CHF 2’266.2896 -54.2021
-2.34
ETH/GBP 1’780.6855 -45.0515
-2.47
ETH/JPY 268’006.6250 -5’579.7500
-2.04
EUR/ETH 0.0005 0.0000
2.29
USD/ETH 0.0004 0.0000
2.16
GBP/ETH 0.0006 0.0000
2.53

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit