+++ Kryptowährung kaufen - Diese Möglichkeiten gibt es! +++ -w-
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Die Twitter-Story 28.06.2019 19:05:00

Twitter-Aktie: Das Erfolgsrezept von Twitter und die grosse Zukunftsvision

Twitter-Aktie: Das Erfolgsrezept von Twitter und die grosse Zukunftsvision

Gegenwärtig nutzen täglich etwa 134 Millionen Menschen rund um die Welt die Dienste von Twitter. Dabei liegt der Nutzerschwerpunkt des Konzerns schon längst nicht mehr in den Vereinigten Staaten von Amerika. So bringt es das Social-Media-Unternehmen mittlerweile auf rund 105 Millionen tägliche Nutzer ausserhalb des Heimartmarktes. Trotz der sehr positiven Geschäftsentwicklung wurde im vergangenen Quartalsbericht des Unternehmens mehrfach darauf hingewiesen, dass sich Twitter gegenwärtig in einer massiven Umbruchphase befindet.

Twitters grosse Pläne für die Zukunft

Die Umstrukturierungsmassnahmen der Plattform richten sich dabei vor allem auf die Bereiche Conversation (Dialog zwischen den Nutzern), Revenue (Ausbau der Anzeigeplattform), Health (Datensicherheit und Kampf gegen Fake News) sowie die Modernisierung der gesamten Nutzeroberfläche. Die Notwendigkeit solcher Massnahmen lässt sich, ungeachtet der positiven Entwicklung der Nutzerzahlen, an der Aktienkursentwicklung festmachen.

Twitter-Aktie: Die IPO-Euphorie währte nicht lange

Mit einem gegenwärtigen Kurs in Höhe von 35,45 US-Dollar pro Aktie bringt es der Social-Media-Konzern auf eine Marktkapitalisierung von rund 28 Milliarden US-Dollar. Wenn man sich nun jedoch vor Augen hält, dass die Aktie, welche Ende 2013 mit einem Ausgabepreis von 26 US-Dollar an die New Yorker Börse kam, an ihrem ersten Handelstag zeitweise um fast 100 Prozent in die Höhe schoss, ist die aktuelle Notierung, rund 36 Prozent über dem Ausgabeniveau, sehr betrüblich. Zwar konnte sich das Papier von seinen Tiefständen, welche Anfang 2017 bei knapp unter 15 US-Dollar markiert wurden, nun wieder mehr als verdoppeln, die grossen Kurssprünge lassen dennoch auf sich warten.

Vom Kollegen-Chat zum Social-Media-Mainstream

Auch wenn es der Kursverlauf der Aktie nicht unbedingt widerspiegelt, die drei Twitter-Gründer Jack Dorsey, Biz Stone und Evan Williams können auf eine sagenhafte Erfolgsgeschichte zurückblicken. Denn der sogenannte Mikroblogging-Dienst Twitter wurde eigentlich nur für die interne Kommunikation zwischen den Mitarbeitern des Podcasting-Konzerns Odeo aus San Francisco entwickelt. Erst die steigende Popularität und hohe Nachfrage unter den Mitarbeiter sowie der Sieg bei den South by Southwest Web-Awards, in Austin im Jahr 2007, brachten den grossen Durchbruch im Mainstream.

Der Trump-Effekt

Heutzutage vergeht kaum noch ein Tag, an dem Twitter nicht irgendwo in einer Schlagzeile erwähnt wird. Dies ist insbesondere auf die Nutzung der Plattform durch den US-Präsidenten zurückzuführen. Trump und seine Aktivitäten auf Twitter haben dem Format ein neues politisches Spektum verliehen. Denn inzwischen ist es auch für deutsche Politiker nicht mehr unüblich, dass sich diese zu aktuellen Themen zu Wort melden und persönliche Meinungen und Kommentare auf Twitter veröffentlichen. Gerade für Politiker, die permanent in der Öffentlichkeit stehen, bietet Twitter, mit seinen mittlerweile 280 Unicode-Zeichen, die Möglichkeit, dauerhaft im Kontakt zu den eigenen Wählern zu stehen. Dieser direkte und ungefilterte Kommunikationsweg zwischen den einzelnen Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness macht das Erfolgsrezept von Twitter aus.

Gelingt nun endlich auch der Twitter-Aktie der Durchbruch?

Twitter-Aktionäre hatten in den vergangenen fünf Jahren nur wenig Freude mit ihrem Investment - dies könnte sich jedoch bald ändern. Mit einem durchschnittlichen Kursziel von knapp 40 US-Dollar pro Aktie sieht der Durchschnitt der Wall-Street-Analysten noch etwas Luft nach oben. Die Kursziele der Schweizer Grossbank UBS und der US-Investmentbank JPMorgan belaufen sich sogar auf 46 US-Dollar pro Twitter-Papier. In der Aktie sehen die Experten dementsprechend ein Kurspotenzial von über 30 Prozent. Positiv stimmt sie dabei vor allem der Nutzerzuwachs und die nachhaltige Entwicklung des Werbegeschäfts. Zudem begrüssen es die Analysten, dass der Konzern grosse Fortschritte bei der Löschung von diskriminierenden und abwerteten Inhalten erzielt hat.

Eine Mischung aus neuen Initiativen zur Nutzerbindung, ein stabiles Umsatzwachstum, ein transparenter Umgang mit Hass-Kommentaren und ein Wettbewerbsvorteil gegenüber vielen kleineren Plattformen könnte in Zukunft dafür sorgen, dass auch die Aktie in Schwung kommt.

Pierre Bonnet / finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: ZVG,Quka / Shutterstock.com,1000 Words / Shutterstock.com

(Anzeige)Passende emittierte Barrier Reverse Convertibles

Basiswert Valor Fälligkeitstag Maximale Rendite p.a.
Credit Suisse / UBS 48130427 19.01.2021 5.84 %

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.mehr Analysen

22.07.19 JPMorgan Chase & Neutral Goldman Sachs Group Inc.
16.07.19 JPMorgan Chase & Outperform RBC Capital Markets
28.06.19 JPMorgan Chase & Hold Deutsche Bank AG
04.04.19 JPMorgan Chase & Hold HSBC
02.01.19 JPMorgan Chase & overweight Barclays Capital

Eintrag hinzufügen

Zahlenflut und Pluszeichen am Schweizer Aktienmarkt I BX Swiss I Aktien

Aktien in diesem Artikel

JPMorgan Chase & Co. 110.50 -0.18% JPMorgan Chase & Co.
Twitter 33.47 -1.56% Twitter
UBS 11.85 -2.23% UBS

Finanzen.net News

pagehit