Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Unterschiedliche Wahrnehmung 26.05.2024 17:04:00

Tesla-Aktie: Cybertruck sorgt für gespaltene Meinungen

Tesla-Aktie: Cybertruck sorgt für gespaltene Meinungen

Eine Umfrage unterstreicht die starke Polarisierung in der Wahrnehmung von Tesla. Während Besitzer der Fahrzeuge dem Unternehmen treu bleiben und grösstenteils positive Meinungen haben, überwiegen bei Nicht-Besitzern die negativen Eindrücke.

• Aktuelle Umfrage bestätigt Polarisierung in Bezug auf Tesla
• Tesla-Besitzer nehmen überwiegend positive Meldungen wahr
• Quelle der Informationen beeinflusst Meinungsbild

Tesla polarisiert wie kaum ein anderes Unternehmen. Während die einen das Unternehmen und seine Fahrzeuge in den höchsten Tönen loben, stehen andere ihm kritisch gegenüber. Eine aktuelle Umfrage von YouGov bestätigt nun diesen Eindruck und zeigt, dass Tesla-Besitzer und Nicht-Besitzer grundlegend unterschiedliche Meinungen über das Unternehmen haben.

Positive Resonanz unter Tesla-Besitzern

Die Umfrage ergab, dass Tesla-Besitzer überwiegend positive Meinungen über das Unternehmen haben. Im vergangenen Jahr lag der sogenannte "Buzz-Score" unter Tesla-Besitzern bei satten 61,8 Punkten. Dieser Wert gibt an, wie oft die Befragten in den letzten zwei Wochen etwas Positives über Tesla gehört haben. Die Begeisterung der Tesla-Besitzer scheint auch durch negative Schlagzeilen nicht beeinträchtigt zu werden: Trotz zweier grosser Rückrufaktionen, bei denen nahezu alle verkauften Fahrzeuge betroffen waren, bleibt die Loyalität der Tesla-Fahrer ungebrochen. Im ersten Quartal 2023 gaben 70,3 Prozent der Tesla-Besitzer an, dass sie erwägen, ihr nächstes Auto wieder bei Tesla zu kaufen. Diese Zahl blieb auch im ersten Quartal 2024 mit 67,4 Prozent nahezu konstant.

Kritische Stimmen unter Nicht-Besitzern

Ganz anders sieht es bei denjenigen aus, die keinen Tesla besitzen. Der Buzz-Score für die allgemeine Bevölkerung lag im vergangenen Jahr bei durchschnittlich -7,1 Prozent, was auf überwiegend negative Gespräche über Tesla hinweist. Auch hier haben die jüngsten Rückrufaktionen keinen signifikanten Einfluss auf die Meinungen der Menschen gehabt. Lediglich 7,2 Prozent der Nicht-Besitzer gaben im ersten Quartal 2023 an, dass sie sich vorstellen könnten, ein Tesla-Fahrzeug zu kaufen. Dieser Wert stieg im ersten Quartal 2024 nur leicht auf 7,9 Prozent.

Informationsquellen und Fokus der Öffentlichkeit

Die unterschiedlichen Meinungen lassen sich teilweise durch die verschiedenen Informationsquellen erklären, die die beiden Gruppen nutzen. Tesla-Besitzer informieren sich häufig über spezialisierte Foren und Webseiten, die sich positiv über das Unternehmen äussern. Dazu gehören Plattformen wie Reddit, Teslarati oder InsideEVs. Nicht-Besitzer hingegen konsumieren überwiegend Nachrichten aus Mainstream-Medien, die tendenziell kritischer berichten.

. Darüber hinaus steht Tesla regelmässig im Rampenlicht, sei es durch innovative Produkte, kontroverse Aussagen von CEO Elon Musk oder Proteste von Umweltaktivisten. Diese hohe Medienpräsenz trägt zur Polarisierung bei. So haben Tesla-Besitzer in der Regel eine festere und positivere Meinung, während Nicht-Besitzer oft skeptischer sind.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Pe3k / Shutterstock.com,Justin Sullivan/Getty Images,Josh Edelson/AFP/Getty Images,Hadrian / Shutterstock.com