Artenvielfalt 07.10.2022 22:43:00

Fonds zum Erhalt der Artenvielfalt aufgelegt: Fidelity setzt auf Nachhaltigkeit

Fonds zum Erhalt der Artenvielfalt aufgelegt: Fidelity setzt auf Nachhaltigkeit

Nachhaltige Investmentlösungen rücken immer stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit vieler Privatanleger und professioneller Investoren. Für letztere hat Fidelity kürzlich einen neuen Fonds aufgelegt, über den sie einfach in Unternehmen investieren können, die zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen.

• Fidelity mit neuem Biodiversitätsfonds
• Enthält Unternehmen, die zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen
• Auf Artenvielfalt fokussierte Investmentlösungen als einer der aktuellen Megatrends

"Wir sind uns oft nicht bewusst, aber unser finanzielles und wirtschaftliches Leben wird von der Natur angetrieben. Indem wir die Natur schädigen, bedrohen wir unseren Wohlstand und unser Leben", schreibt die Portfolio-Managerin Velislava Dimitrova auf der Webseite des Fondsanbieters Fidelity International. Sie teilt damit die Einschätzung des Weltwirtschaftsforums, das laut "Institutional Money" angab, dass die drei grössten globalen Risiken der nächsten zehn Jahre direkt mit dem zunehmenden Verlust der Artenvielfalt in Verbindung stehen werden. Doch wo Schatten ist, ist auch Licht - und so sind auf Artenvielfalt fokussierte Investmentlösungen laut Fidelity aktuell einer der "grössten Investment-Megatrends unserer Generation". "Das Thema befindet sich an einem Wendepunkt und hat sich mit etwas Verspätung von einem weitgehend unbeachteten Risiko zu einer Top-Priorität gewandelt", schreibt auch Dimitrova. Für Anleger würden sich daraus entsprechende Chancen ergeben - und auch die Fondsgesellschaft wagt sich mit einem neuen Produkt in diesen Bereich vor.

Biodiversitätsfonds auch mit Artenvielfalt bei Unternehmen, Branchen und Regionen

So legte Fidelity am 12. September 2022 den Sustainable Biodiversity Fund auf, der von Velislava Dimitrova verwaltet wird. Der Fonds richtet sich an institutionelle Investoren und verfolgt laut "Institutional Money" eine nachhaltige thematische Strategie, bei der 70 Prozent des Nettovermögens des Fonds in Emittenten investiert werden, die nachhaltige Merkmale aufweisen. Im Zentrum steht allerdings die Biodiversität. So investiert der Fonds mit durchschnittlich 40 bis 60 Positionen ausschliesslich in Unternehmen, die zum Erhalt der Artenvielfalt beitragen. Dabei kann es sich um Firmen handeln, die sich durch Forschung und Entwicklung oder durch ihre Geschäftstätigkeit mit biologischer Vielfalt befassen, die Lösungen bereitstellen, mit denen dem Biodiversitäts-Verlust entgegengewirkt werden kann, oder die ihre eigenen Auswirkungen auf die biologische Vielfalt minimieren.

"Den Verlust an Artenvielfalt betrachten wir aus einer umfassenden Perspektive. Daher kann dieser Fonds mit seiner diversifizierten Produktstruktur in eine Vielzahl von Branchen und Unternehmen investieren", sagte Thomas Loszach von Fidelity International gegenüber "Institutional Money". "Sein Anlageuniversum kann er auf alle Industriezweige, Regionen und Marktkapitalisierungen ausdehnen und so die besten Anlageideen aufspüren, um Alpha zu generieren und die Biodiversität zu schützen", so Loszach weiter.

Grosse Investitionslücke bei Biodiversität

Der Investitionsbedarf im Bereich Biodiversität ist tatsächlich hoch. Wie Fondsmanagerin Dimitrova auf der Fidelity-Webseite unter Berufung auf Schätzungen des UN-Umweltprogramms schreibt, sind bis 2050 Investitionen in Höhe von rund acht Billionen US-Dollar erforderlich, um die internationalen Verpflichtungen zum Schutz der Biodiversität zu erfüllen. Derzeit würden die jährlichen Investitionen jedoch nur 133 Milliarden US-Dollar betragen, wobei nur 14 Prozent davon auf private Geldgeber entfallen würden. Bei der Finanzierung des Klimaschutzes würden laut Dimitrova hingegen mehr als die Hälfte aller Investitionen aus privaten Quellen stammen. Somit bestehe hier eine beträchtliche Lücke, die es zu schliessen gelte - wozu Fidelity mit dem neuen Fonds offenbar beitragen will.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: NicoElNino / Shutterstock.com,Romolo Tavani / Shutterstock,Sepp photography / Shutterstock.com

Fondsfinder

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.