Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Token Enabled Playlists 17.03.2023 21:37:00

Spotify startet NFT-Pilotprojekt - der BAYC ist involviert

Spotify startet NFT-Pilotprojekt - der BAYC ist involviert

In den NFT-Markt kommt wieder Bewegung. So startet die beliebte schwedische Musikstreaming-Plattform Spotify ein Pilotprojekt mit exklusiven NFT- und Token-basierten Playlists.

• Spotify geht neue Wege um profitabel zu werden
• Teststart für exklusive Playlists, z.B. von Kingship
• Zugang nur für Inhaber bestimmter Token und NFTs

Im vergangenen Jahr erlitt der Markt für NFTs einen Nachfrageeinbruch. Eine wachsende Risikoaversion sowie verschiedene Hiobsbotschaften aus der Kryptowelt haben 2022 nicht nur Kryptowährungen, sondern auch Non-Fungible-Token massive Verluste beschert. Dennoch macht Spotify nun einen Schritt in Richtung Web3-Integration und führt testweise "Token Enabled Playlists" ein. Hierbei handelt es sich um eine Funktion, bei der Premium-Nutzer auf exklusive Wiedergabelisten zugreifen können, aber nur wenn sie Besitzer bestimmter Token und NFTs sind.

Overlord und Kingship mit dabei

Bei der neuen Funktion kooperiert Spotify unter anderem mit der virtuellen Band Kingship und mit Overlord. Die Wiedergabelisten sollen in den kommenden Monaten regelmässig aktualisiert werden.

Um Zugang zu diesen exklusiven Playlists zu erhalten, müssen berechtigte Nutzer ihr Wallet mit dem Musik-Streaming-Dienst verknüpfen. Unterstützt werden unter anderem Web3-Wallets wie Rainbow, MetaMask, Trust Wallet, Zerion und Ledge Live. Bisher ist das neue Feature jedoch nur für Android und in ausgewählten Ländern, darunter Deutschland, Grossbritannien, Dänemark, Neuseeland, Australien und in den USA verfügbar.

Welche Rolle spielt der BAYC?

Die beim weltgrössten Musiklabel Universal Music unter Vertrag stehende Metaverse-Band Kingship bewarb das Testprojekt auf Twitter mit der Ankündigung, dass die freischaltbare Playlist exklusive Songs enthalten werde, die speziell für dieses Erlebnis kuratiert wurden. Ähnlich wie die Gorillaz ist auch Kingship eine virtuelle Band. Das besondere an ihr ist jedoch, dass sie sich aus bekannten NFT-Figuren des "Bored Ape Yacht Clubs" zusammensetzt.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Die stark gehypten Bored Ape Yacht Club NFTs zeigen Porträts von Affen im Comic-Stil, die jeweils einen gelangweilten Gesichtsausdruck zur Schau tragen. Die Bored Apes gehören zu den exklusivsten und teuersten NFTs weltweit und haben inzwischen sogar Kultstatus erlangt. Ausser als Wertanlage dienen Bored Apes zudem auch noch als Eintrittskarte zum Bored Ape Yacht Club (BAYC), mit seinen verschiedenen exklusiven Vorteilen.

Was will Spotify mit dieser Neuerung erreichen?

Das neue NFT-Feature reiht sich ein in eine Reihe neuintegrierter Formate, die dabei helfen sollen, die Ergebnissituation zu verbessern. Denn obwohl Spotify Weltmarktführer im Bereich Musik-Streaming ist, ist die Streaming-Plattform bisher trotzdem nicht profitabel. Dies hängt unter anderem mit der Vorherrschaft grosser Musiklabel in der Musikbranche zusammen. Von der neuen Funktion erhofft sich Spotify daher, Reichweite im Web3 aufzubauen und so neue Nutzer und Kooperationspartner zu gewinnen.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Lucas Agr / Shutterstock.com,Gil C / Shutterstock.com
Jetzt neu: Aktuelle Anlagetrends auf einen Blick
Ob Industrie 4.0, Luxusgüter oder Internet-Infrastruktur - hier finden Sie aktuelle Anlagetrends mit vielen Hintergrundinformationen und passenden Trendaktien. Jetzt mehr lesen
Bitcoin Spot ETF | BX Swiss TV
pagehit