SMI 11’941 -0.6%  SPI 15’310 -0.6%  Dow 33’290 -1.6%  DAX 15’448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4’083 -1.8%  Gold 1’764 -0.5%  Bitcoin 32’860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 
Energiebedarf im Vergleich 10.06.2021 21:04:00

Kryptowährungen mit hohem Energiebedarf - Ist Bargeld besser für die Umwelt?

Kryptowährungen mit hohem Energiebedarf - Ist Bargeld besser für die Umwelt?

Spätestens seit Tesla-Chef Elon Musk öffentlich bekanntgab, seine E-Autofirma würde keine Bitcoin-Zahlungen mehr ermöglichen, solange die Technologie so umweltschädlich sei, ist die Frage nach dem Stromverbrauch der Kryptowährung in aller Munde. Doch was ist nun tatsächlich schlechter für die Umwelt - Bitcoin oder Bargeld?

• Kryptowährungen mit hohem Energiebedarf
• Diffuse Studienlage zu konkreten Daten
• Niederländische Zentralbank lässt Bargeld-Klimaauswirkungen untersuchen

Kryptowährungen und das Klima: Immer wieder stehen Digitalwährungen in der Kritik, eine schlechte Umweltbilanz aufzuweisen. Dass dem so ist, liegt in der Konzeption der Cyberdevisen. Denn um die Blöcke der den Kryptowährungen zugrundeliegenden Blockchain-Technologie schürfen zu können, ist viel Rechenleistung nötig - und das frisst ordentlich Strom. Doch nicht nur das Minen an sich ist energieintensiv, auch jede einzelne Transaktion mit einer Internetwährung verbraucht viel Energie. Darüber hinaus sind für das professionelle Schürfen mittlerweile Spezialrechner vonnöten, die einzig zu diesem Zweck geschaffen werden. Es hat sich dementsprechend schon eine ganz eigene Mining-Industrie entwickelt, die ihren eigenen Kreislauf von Elektroprodukten besitzt.

Doch neben dem hohen Stromverbrauch und der eigenen Elektroproduktion fällt bezüglich der Klimabilanz besonders ins Gewicht, dass der besagte Strom eben nicht aus erneuerbaren Energien erzeugt, sondern stattdessen mithilfe fossiler Brennstoffe geschaffen wird. Wie Block Builders schreibt, würden 65,08 Prozent der monatlichen Bitcoin-Hashrate in China erreicht, wo insbesondere günstiger Kohlestrom für die Energieversorgung genutzt wird - zulasten des Klimas.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Unklarheit über konkrete Daten zum Bitcoin-Energieverbrauch

Wie gross genau der Stromverbrauch durch das Bitcoin-Netzwerk jedoch tatsächlich ist, dazu herrscht aktuell eine etwas diffuse Studienlage. So hat Alex de Vries von der Erasmus Universität Rotterdam berechnet, dass die Ur-Cyberdevise jährlich einen Energieverbrauch von 124,12 TWh besitzt. Der jährliche CO2-Fussabdruck beträgt 58,96 Mt. Darüber hinaus würden pro Jahr 15,15 Kilotonnen Elektroschrott produziert. Die Universität Cambridge hingegen hat ermittelt, dass der jährliche Bitcoin-Stromverbrauch rund 143,67 Terawattstunden beträgt, wie Block Builders schreibt. Analyst Dan Hold von ARK Invest hingegen hat ausgerechnet, dass das Bitcoin-Mining jährlich 50,8 Terawattstunden an Energie verbrauche. Die unterschiedlichen Zahlen kommen zustande, da eben keine verlässlichen Daten dazu bestehen, wo genau die Bitcoin-Miner tatsächlich sitzen und wie gross der Anteil an erneuerbaren Energien in ihrem Strommix wirklich ist. Es handelt sich also in jedem Fall lediglich um Schätzungen.

Niederländische Zentralbank will es genau wissen

Wenn also Kryptowährungen vermeintlich schädlich für die Umwelt sind, stellt sich die Frage, wie es um konventionelle Zahlungsmethoden bestellt ist und ob diese tatsächlich so viel umweltfreundlicher sind. Das wollte auch die Niederländische Zentralbank herausfinden und hat zu diesem Zweck eine Studie zu dem Lebenszyklus von Bargeld in Auftrag gegeben, die die Auswirkungen des Niederländischen Zahlungssystem mit Bargeld auf die Umwelt und das Klima untersuchen sollte. Dabei wurde der gesamte Lebenszyklus von Geldmünzen sowie -noten in die Betrachtung mit einbezogen, also von der Herstellung von Papier, Folie, etc, über das Bedrucken, Transportieren und Nutzen im Alltag bis hin zum Vernichten. Dies wurde dann zwar nicht mit dem Bitcoin, jedoch mit der Nutzung von Kreditkarten verglichen. Ausgerechnet wurde all dies für das Jahr 2015.

Dabei kam das Forschungsteam zu dem Ergebnis, dass das niederländische Zahlungssystem mit Bargeld das Klima jährlich mit 17 Millionen kg CO2-Äquivalenten (CO2e) belasten würde. Auf eine Bargeld-Transaktion heruntergebrochen würde dies 4,6g CO2e bedeuten. Laut dem Krypto-Blog von Alex de Vries, Digiconomist, entspricht eine Bitcoin-Transaktion einem Kohlenstoff-Fussabdruck von 717,54 kg CO2 und ist damit um ein Vielfaches höher. Natürlich ist der Energieverbrauch des niederländischen Bargeldsystem nicht direkt mit dem geschätzten Energiebedarf der Bitcoin-Industrie weltweit vergleichbar. Wie das Nachrichtenportal Basic Thinking schreibt, dient die Rechnung jedoch zur Veranschaulichung zur Frage, was umweltschädlicher sei, Bargeld oder Bitcoin.

Cyberdevisen müssen nicht für immer umweltschädlich bleiben

Auch ist zu sehen, dass es einige Krypto-Anbieter gibt, die schon jetzt auf umweltfreundlichere Methoden setzen, um Kryptowährungen zu generieren. So berichtet Block Builders über das Krypto-Unternehmen Genesis Mining, das die beim Schürfen von Cyberdevisen entstehende Wärme nutzt, um Gewächshäuser damit zu beheizen. Dass Kryptowährungen aktuell noch einen hohen Energiebedarf und grossen CO2-Fussabdruck haben, bedeutet nicht, dass es immer so bleiben muss.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: 3Dsculptor / Shutterstock.com,Useacoin / Shutterstock.com,Alexander Kirch / Shutterstock.com,vonDUCK / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 35’612.2305 -2’466.3711
-6.48
BTC/EUR 30’018.3301 -1’946.9004
-6.09
BTC/CHF 32’846.0195 -2’092.1797
-5.99
BTC/JPY 3’925’536.2500 -273’825.7500
-6.52
GBP/BTC 0.0000 0.0000
5.96
EUR/BTC 0.0000 0.0000
6.50
JPY/BTC 0.0000 0.0000
6.14
CHF/BTC 0.0000 0.0000
6.38
USD/BTC 0.0000 0.0000
6.93
BTC/GBP 25’792.4102 -1’537.8301
-5.63
JPY/BCC 0.0000 0.0000
7.44
USD/BCC 0.0018 0.0001
7.38
GBP/BCC 0.0025 0.0001
6.41
BCC/USD 557.6915 -41.1476
-6.87
BCC/EUR 470.0905 -32.6075
-6.49
BCC/CHF 514.3723 -35.0626
-6.38
BCC/GBP 403.9120 -25.8808
-6.02
BCC/JPY 61’474.3359 -4’564.4453
-6.91
EUR/BCC 0.0021 0.0001
6.94
CHF/BCC 0.0019 0.0001
6.82
BTG/USD 53.4196 -3.7701
-6.59
USD/BTG 0.0187 0.0012
7.06
BSV/USD 155.6761 -7.7823
-4.76
BSV/EUR 131.2133 -5.9610
-4.35
EUR/BSV 0.0076 0.0003
4.54
USD/BSV 0.0064 0.0003
5.00
BSV/CHF 143.6968 -6.2789
-4.19
BSV/GBP 112.7968 -4.4679
-3.81
BSV/JPY 17’154.7227 -874.2539
-4.85
GBP/BSV 0.0089 0.0003
3.96
JPY/BSV 0.0001 0.0000
5.09
CHF/BSV 0.0070 0.0003
4.37

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit