Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’812 0.0%  SPI 13’921 0.0%  Dow 31’029 0.3%  DAX 13’003 -1.7%  Euro 0.9970 0.0%  EStoxx50 3’514 -1.0%  Gold 1’818 -0.1%  Bitcoin 19’361 -0.2%  Dollar 0.9547 -0.1%  Öl 115.8 -2.0% 
Marktreport 04.03.2014 08:32:22

Strukturierte Produkte mit Umsatzdämpfer

Nach dem furiosen Jahresstart meldet SIX Structured Products für den Februar tiefere Volumen. Das Minus geht vor allem auf eine Produktekategorie.

Von Volker Strohm

Mit einem Handelsvolumen von knapp 3,6 Milliarden Franken war der Jahresauftakt für SIX Structured Products geradzu furios. Erwartungsgemäss konnte diese Pace nicht gehalten werden: Für den Februar weist das Segment der Schweizer Börse einen Umsatz von knapp 2,9 Milliarden Franken aus.

Der Rückgang geht in erster Linie auf das Konto der Partizipations-Produkte, wie der heute publizierte "Marktreport Express" zeigt. Nachdem dort das Volumen im Januar bei 1,75 Milliarden Franken lag, schrumpfte der Umsatz im Februar auf 1,14 Milliarden Franken. Dadurch stiegen die Hebelprodukte (1,21 Milliarden Franken) zu umsatzstärksten Kategorie auf.

UBS hat beim Marktanteil nach Emittent die im Januar erzielte "absolute Mehrheit" wieder verloren - 41,9 Prozent sind dennoch eindrücklich. Dahinter geht der Zweikampf zwischen der Bank Vontobel (18,4 Prozent) und der ZKB (16,5) weiter. Auf den weiteren Plätzen folgen die Credit Suisse (6,8) und Julius (5,7).

Den "Marktreport Express" können Sie als PDF-Dokument hier herunterladen.


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Strukturierte Produkte
  • Alle Nachrichten
pagehit