SMI 11’029 -0.9%  SPI 14’168 -0.8%  Dow 34’743 -0.1%  DAX 15’244 -1.0%  Euro 1.0948 0.1%  EStoxx50 3’976 -1.2%  Gold 1’834 -0.1%  Bitcoin 50’126 -0.3%  Dollar 0.9029 0.2%  Öl 67.7 -0.7% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Quartalsgewinn 30.04.2021 17:48:38

Swiss Re-Aktie sehr stark: Swiss Re kehrt in die schwarzen Zahlen zurück

Nach den milliardenschweren Verlusten durch die Corona-Pndemie im vergangenen Jahr ist die Swiss Re im Startquartal 2021 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Der zweitgrösste Rückversicherer der Welt erzielte unter dem Strich einen Gewinn von 333 Millionen Dollar.

Die starke zugrunde liegende Performance aller Geschäftsbereiche habe Schäden durch die Coronapandemie (643 Millionen Dollar) und die grossen Naturkatastrophen (426 Millionen) mehr als ausgeglichen, teilte der Konzern am Freitag in einem Communiqué mit. Ohne Coronaschäden und -Rückstellungen hätte die Swiss Re einen Gewinn von 843 Millionen Dollar eingefahren. Damit hat die Swiss Re die Erwartungen der Analysten weit übertroffen, die im Schnitt mit einem Verlust gerechnet hatten.

Dass man in diesem Quartal mit dem Sach- und Haftpflicht-Geschäft in die Gewinnzone zurückgekehrt sei, verdeutliche einmal mehr das Ertragspotenzial des Geschäftsmodells, erklärte Finanzchef John Dacey im Communiqué: "Wir haben die Auswirkungen der erhöhten Sterblichkeit auf unser Leben- und Krankengeschäft erfolgreich aufgefangen, und unsere Kapitalausstattung ist weiterhin sehr stark."

Das Sach- und Haftpflichtgeschäft erzielte einen Gewinn von 477 Millionen Dollar. Das sei eine deutliche Steigerung gegenüber 61 Millionen im Vorjahreszeitraum, hiess es. Die Erstversicherungssparte Corporate Solutions (CorSo) kehrte mit 96 Millionen Dollar ebenfalls in die schwarzen Zahlen zurück, nachdem sie im Vorjahr noch einen Verlust von 166 Millionen Dollar erlitten hatte. Der Turnaround sei erfolgreich gewesen.

Dagegen rutschte die Leben- und Krankenrückversicherung in die Verlustzone mit 185 Millionen Dollar nach 299 Millionen Dollar vor einem Jahr.

"Wir sind solide ins Jahr 2021 gestartet und gehen davon aus, dass alle unsere Geschäftsbereiche weiterhin eine starke zugrunde liegende Performance erzielen und sich die COVID-19-Schäden rückläufig entwickeln werden. Besonders ermutigend ist die steigende Profitabilität in unserem Sach- und Haftpflicht-Geschäft, die auch den starken Erneuerungen seit Jahresbeginn in einem sich verbessernden Marktumfeld zuzuschreiben ist", wird Konzernchef Christian Mumenthaler in der Mitteilung zitiert.

Swiss Re-Aktien sehr gefragt nach überraschend starken Quartalszahlen

Die Aktien der Swiss Re waren am Freitag nach Quartalszahlen der grösste Gewinner unter den Bluechips. Der Rückversicherer hat trotz der Pandemie-Schäden überraschend einen Gewinn über 333 Millionen US-Dollar ausgewiesen und sieht sich mit seinen Zielen auf Kurs. Analysten äusserten sich entsprechend positiv in ersten Kommentaren.

Im Handel an der SIX ging es für die Papiere von Swiss Re letzlich um 2,91 Prozent nach oben auf 84,88 Franken.

Besonders positiv überrascht zeigt sich die UBS vom Gewinn - denn die Analysten hatten selbst mit einem deutlichen Verlust von 228 Millionen Dollar gerechnet. Diese Stärke sei zwar insbesondere einmaligen Effekten zu verdanken, es gäbe aber auch einige zugrundeliegende Daten, die zuversichtlich stimmten.

Die Analysten von RBC liegen derweil am anderen Ende des Spektrums. Sie selbst hatten nämlich mit einem nochmals höheren Gewinn gerechnet, während der Konsens einen Verlust erwartet hatte. Insgesamt bescheinigen die Experten dem Rückversicherer eine starke Kapitalposition, die sich verbessernde Erfolgsbilanz mit Blick auf die Dividende werde aber vom Markt derzeit nicht wirklich honoriert.

Von "wieder Erwarten deutlich vorteilhaften" Gewinnkennzahlen spricht auch die ZKB - obwohl Grossschäden und COVID-19 weiter klar belasteten. Die Aktie werde aber bereits nahe an ihrem Buchwert gehandelt, gibt die Bank zu Bedenken.

jb/dm/kw

Zürich (awp)

Weitere Links:


Bildquelle: Swiss Re,Keystone

Analysen zu Swiss Re AG

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
10.05.21 Swiss Re Sell UBS AG
10.05.21 Swiss Re Hold Jefferies & Company Inc.
30.04.21 Swiss Re Hold Jefferies & Company Inc.
30.04.21 Swiss Re Outperform RBC Capital Markets
30.04.21 Swiss Re overweight JP Morgan Chase & Co.

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments

Worin bestehen die Chancen und das Potential von aktiv verwalteten Krypto-Anlagen? Heute zu Gast ist Dr. Mattia L. Rattaggi – Verwaltungsratspräsident der FiCAS AG. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss gibt er Einblicke warum eine aktive Verwaltung im jetzigen Krypto-Umfeld für Anlegerinnen und Anleger eine wichtige Rolle spielt. Ob die Schweiz, weiterhin ihre Pionierrolle als Krypto-Nation halten kann und warum man nicht den Fehler begehen sollte von Bitcoin & Co zu sprechen, darüber berichtet Dr. Mattia Rattaggi weiter.

Krypto-Talk: Auf dem Weg zu aktiv gemanagten Krypto-Investments | BX Swiss TV

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit