Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11'128 0.0%  SPI 14'384 -0.2%  Dow 33'980 -0.5%  DAX 13'627 -2.0%  Euro 0.9687 0.3%  EStoxx50 3'756 -1.3%  Gold 1'762 -0.8%  Bitcoin 22'201 -2.2%  Dollar 0.9515 0.2%  Öl 93.1 0.3% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Kursziel belassen 21.05.2021 22:09:00

NIO-Aktie: Citigroup sieht Aufwärtspotenzial beim Tesla-Konkurrenten

NIO-Aktie: Citigroup sieht Aufwärtspotenzial beim Tesla-Konkurrenten

Nachdem die NIO-Aktie zu Beginn dieses Jahres stark unter einem Abverkauf litt, sind nun Erholungstendenzen zu erkennen. Grund dafür dürfte auch jüngst eine Äusserung der Citigroup gewesen sein.

• NIO-Aktie mit Abverkauf nach rasanter Rally
• Probleme bei Produktion und Lieferengpässe belasten
• Citigroup traut NIO einiges zu

Im vergangenen Jahr hatte der chinesische Elektroautohersteller NIO zu einer rasanten Rally angesetzt: Während das an der NYSE gelistete Papier vor etwa zwölf Monaten gerade mal knapp über 3 US-Dollar wert war, kletterte es bis auf 66,98 US-Dollar im Januar dieses Jahres. Dieses Niveau konnte das Startup allerdings nicht halten. Es fand ein Abverkauf statt, für die NIO-Aktie ging es steil nach unten. Nachdem sie den Handel am Mittwoch (19.05.2021) mit einem Kurs von 33,46 US-Dollar beendet haben, mussten die Titel seit Jahresbeginn mehr als 30 Prozent an Wert einbüßen.

Probleme und Engpässe

Wie IT-TIMES berichtet, hat NIO mit Problemen beim Nachschub von Batterien für die Elektroautos zu kämpfen. Die monatliche Produktion musste daher ohnehin bereits von 10'000 auf 7'500 Einheiten gesenkt werden. Hinzu kommt nun noch der weltweite Engpass bei Chips, worunter die Produktion in diesem Monat zusätzlich gelitten hat, bestätige das NIO-Management IT-TIMES zufolge.

Citigroup lässt Kursziel für NIO-Aktie unverändert

Jüngst äußerte sich nun auch Citigroup-Analyst Jeff Chung zu dem chinesischen E-Auto-Startup. Während er NIO mit "neutral" einstuft, beließ der Citi-Analyst gleichzeitig das Kursziel bei 57,60 US-Dollar. Das würde derzeit einem Aufwärtspotenzial von rund 72 Prozent entsprechen. Diese optimistische Einschätzung könnte der NIO-Aktie etwas Schwung verliehen haben, denn sie verteuerte sich bereits im Handelsverlauf vergangenen Freitag um rund 7 Prozent, am Montag ging es dann nochmal um über 1 Prozent nach oben.

Nun bleibt abzuwarten, ob sich die Papiere wieder gefangen haben und es nun langfristig wieder aufwärts geht. NIO hat jedenfalls viel vor: Der Elektroautohersteller hat große Expansionspläne, neben Norwegen hat NIO auch Deutschland im Visier.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Andy Feng / Shutterstock.com,Piotr Swat / Shutterstock.com