Konkurrenz für Tesla und NIO: Geely lanciert neue Automarke im Premium-Segment | 05.04.21 | finanzen.ch
SMI 11’210 -0.5%  SPI 14’401 0.0%  Dow 34’046 -0.5%  DAX 15’368 -0.6%  Euro 1.1013 0.0%  EStoxx50 4’020 -0.3%  Gold 1’771 -0.5%  Bitcoin 51’040 -1.6%  Dollar 0.9150 -0.5%  Öl 67.1 0.6% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Elektrifizierungsinitiative 05.04.2021 17:08:00

Konkurrenz für Tesla und NIO: Geely lanciert neue Automarke im Premium-Segment

Geely verstärkt seine Elektrifizierungsinitiative. Der chinesische Autokonzern hat offiziell den Start einer neuen Marke namens Zeekr verkündet, die auf das Premium-Segment für Elektroautos abzielt und damit BYD, NIO und Tesla Konkurrenz machen soll.

• Geely verstärkt Elektrifizierungsinitiative
• Neue Luxus-EV-Marke Zeekr
• Ergeizige Pläne

Obwohl der Geely-Konzern mit Volvo und Polestar schon Elektroautos in seinem Premium-Segment hat, wurde nun noch eine zusätzliche Automarke gegründet. Dabei handelt es sich bei der neu gegründeten Zeekr Company Limited mit Sitz in China um ein Joint Venture zwischen Geely Automobile Holdings und der Muttergesellschaft Zhejiang Geely Holding Group, die zu 51 bzw. 49 Prozent beteiligt sind.

Laut Geely Auto soll das erste Modell der neuen Fahrzeugmarke bereits auf der diesjährigen "Auto Shanghai" Messe, die vom 21. bis 28. April stattfindet, reservierbar sein und dann im vierten Quartal ausgeliefert werden. In den nächsten fünf Jahren soll jährlich mindestens ein weiteres neues Elektrofahrzeug auf den Markt gebracht werden. Ziel sei es, zunächst auf dem Heimatmarkt einen gewissen Marktanteil aufzubauen, bevor man auch Exportmöglichkeiten auslotet.

Software-Upgrades während der gesamten Lebensdauer

Der Fokus soll neben der Performance und dem Luxus auch auf Updates liegen, mit denen die Elektroautos auch nach dem Marktstart optimiert werden können. Deshalb wird Zeekr für die Herstellung seines Stromers die im September 2020 vorgestellte Elektro-Plattform SEA (Sustainable Experience Architecture) der Geely Holding Group nutzen und seine eigenen Batterietechnologien, Batteriemanagementsysteme sowie Elektromotor-Technologien einbeziehen.

Dank dem Einsatz dieser SEA-Technologien werden Zeekr-Fahrzeuge während ihrer gesamten Lebensdauer Software-Upgrades mittels Over-the-Air-Upgrades erhalten können. Die Open-Source-EV-Technologie ermögliche den Autos zudem eine Reichweite von bis zu 700 Kilometern mit einer Batterieladung.

Für die Fertigung setzt Zeekr auf eine "Light-Asset-Strategie", d.h. man wird keine eigenen und exklusiven Werke für die Marke Zeekr errichten. Stattdessen wäre die Produktion durch einen Auftragsfertiger möglich.

Zeekr-Ökosystem geplant

Geely möchte aber nicht nur E-Autos entwickeln, sondern will die Endbenutzers in ein neugeschaffenes Super-Ökosystem einbinden, das unter anderem auch Service und Vertrieb umfasst.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: IgorGolovniov / Shutterstock.com