Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’907 0.8%  SPI 14’046 0.7%  Dow 31’438 -0.2%  DAX 13’186 0.5%  Euro 1.0114 -0.1%  EStoxx50 3’539 0.2%  Gold 1’826 0.2%  Bitcoin 19’889 0.3%  Dollar 0.9563 0.0%  Öl 116.4 0.8% 
Kurse + Charts + Realtime Nachrichten zugeh. Wertpapiere anzeigen in Währung
Snapshot Chart (gross) Nachrichten Strukturierte Produkte Schweizer Franken
Historisch Chartvergleich Euro
Realtimekurs Dollar
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Goldpreis und Ölpreis 18.05.2022 07:43:50

Goldpreis: Weiterhin hohe Abhängigkeit von US-Geldpolitik

Goldpreis: Weiterhin hohe Abhängigkeit von US-Geldpolitik

An den Goldmärkten bleibt die Entwicklung der Zinsen weiterhin ein wichtiger Einflussfaktor. Aktuelle Statements von Fed-Chef Jerome Powell sorgen für anhaltenden Verkaufsdruck.

von Jörg Bernhard

Am gestrigen Dienstag meinte er, dass man die Zinsen so hoch wie nötig schrauben werde, um die Inflation zu vertreiben. Derzeit wird an den Finanzmärkten für die anstehenden Sitzungen im Juni und Juli mit Zinserhöhungen in Höhe von jeweils 50 Basispunkten gerechnet. Heute beginnt übrigens das Treffen der G7-Finanzminister und Notenbank-Chefs in Petersberg in der Nähe von Bonn. Je nach Tenor könnte deren Aussagen dem Goldpreis neue Impulse verleihen. Derzeit überwiegen jedoch eher die Molltöne. Auch aus charttechnischer Sicht, schliesslich rutschte er im Mai unter seine langfristige 200-Tage-Linie und versucht sich nun an einer Bodenbildung im Bereich der Unterstützungszone von 1.800 Dollar.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) ermässigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Juni) um 11,20 auf 1'807,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Kauflaune nach API-Wochenbericht

Da der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute einen unerwarteten Lagerrückgang in Höhe von 2,4 Millionen Barrel ausgewiesen hat, tendierte der Ölpreis im frühen Mittwochshandel deutlich bergauf. Für gute Laune sorgte aber auch die aufkommende Hoffnung auf Lockerungen des Lockdowns in Shanghai. Neue Impulse könnte der fossile Energieträger am Nachmittag erfahren, wenn die US-Energiebehörde Energy Information Administration (16.30 Uhr) ihren Wochenbericht zur Entwicklung der Lagerreserven und Produktionszahlen bei Rohöl, Benzin und Destillaten veröffentlichen wird.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 7.30 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 1,28 auf 113,68 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,76 auf 112,69 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: farbled / Shutterstock.com,Africa Studio / Shutterstock.com,Peeradach Rattanakoses / Shutterstock.com,Eric Chiang/123rf

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit