Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
Investmenttipp 23.01.2024 06:33:00

ChatGPT tritt als Interviewer auf: Ray Dalio nennt "Heiligen Gral" des Investierens

ChatGPT tritt als Interviewer auf: Ray Dalio nennt

Der Chatbot ChatGPT erlebt aktuell einen Hype. Die Funktionen des auf KI-basierten Programmes gehen längst über die einer reinen Internetsuchmaschine hinaus. Nun trat der Chatbot sogar als Interviewer eines der bekanntesten Investoren weltweit in Erscheinung.

• ChatGPT auf dem Vormarsch
• KI-basierter Chatbot stellt Ray Dalio die Frage nach seiner wichtigsten Investmentlektion
• Dalio nennt den "Heiligen Gral" des Investierens

Auf seinem YouTube-Channel Principles by Ray Dalio hat sich der Gründer des weltgrössten Hedgefonds Bridgewater Associates kürzlich mit einem ungewöhnlichen Video an seine 2,17 Millionen Abonnenten gewandt. Der Investor antwortete auf die Frage: "Was ist die wichtigste Lektion, die Sie in Ihrer Karriere über das Investieren gelernt haben?". Ungewöhnlich war dabei nicht die Frage selbst, sondern der Fragesteller: Die Anfrage stammte nämlich von ChatGPT, nachdem ein User den OpenAI-Chatbot dazu aufgefordert hatte, dem berühmten Investor eine Frage zu stellen.

Dalio gibt Investment-Tipp

Tatsächlich antwortete Dalio im Rahmen eines Videos auf die Bitte des Chatbots, betonte aber, dass man bei ChatGPT wahrscheinlich eine ähnlich gute Antwort auf diese Frage bekommen könne.

Der "Heilige Gral" für Anleger sei Diversifikation. "Wenn man zehn oder 15 Investments besitzt, die nicht miteinander korrellieren, kann man sein Risiko um bis zu 80 Prozent reduzieren, ohne den Gewinn zu schmälern", betont der 73-Jährige. Man reduziere damit sein "Risiko-Rendite-Verhältnis" um den Faktor 5, rechnet der Investmentexperte weiter vor. "Risikoreduzierung ist der Schlüssel", so Dalio weiter.

Wer sein Portfolio gut diversifiziere, könne ein Vermögen machen. Vermögend zu werden sei nämlich entgegen der landläufigen Meinung nicht nur eine Frage des Aufwärtspotenzials der Rendite, sondern drehe sich vielmehr darum, das Abwärtsrisiko zu begrenzen. "Viele Leute denken, dass man viel Geld verdient, indem man auf die besten Einzelwetten oder wenigen Wetten setzt. Das ist falsch. Wer so an das Spiel herangeht, wird ausgeknockt". Anleger sollten sich bewusst machen, dass das, was sie nicht wissen, mehr sei, als das, was ihnen bekannt ist. "Die Macht der Diversifikation ist wirklich eine wichtige Macht".

Anleger sollten sich also beim Depotaufbau bewusst machen, worin sie gut sind, was sie wissen und was sie nicht wissen. Diversifiziere man sein Investment dann gut, habe man die Chance auf eine gute Rendite relativ zum Risiko. "Das ist das wichtigste Prinzip", schliesst Dalio sein YouTube-Video.

Auch andere Starinvestoren setzen auf Diversifikation

Dalio ist nicht der einzige bekannte Investor, der Anlegern dazu rät, ihr Depot umfangreich zu diversifizieren. Auch das Orakel von Omaha, die Investmentlegende Warren Buffett, hat in der Vergangenheit insbesondere jenen Anlegern, die nicht über umfangreiches Marktwissen verfügen, zu einer breiten Streuung ihrer Anlagen geraten. Diversifizieren sei ein "Schutz gegen Unwissen", so Buffett. Vor diesem Hintergrund hält Buffett auch ETFs für geeignete Anlagevehikel, helfen sie doch dabei, das Risiko im Depot zu dezimieren.



Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: CNBC/Getty Images,Michel Euler/AP

Börse aktuell - Live Ticker

Starker Wochenabschluss: SMI geht fester ins Wochenende -- DAX nach neuem Allzeithoch stark -- US-Börsen schliessen nach Dow Jones-Rekord uneinheitlich -- Asiens Märkte uneins

Der heimische Aktienmarkt notierte am Freitag im Plus. Der DAX zeigte sich am letzten Handelstag der Woche höher. Nach dem starken Vortag notierte die Wall Street zum Wochenende uneins. An den chinesischen Börsen ging es am Freitag in unterschiedliche Richtungen - in Tokio fand kein Handel statt.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Konjunktur
  • Alle Nachrichten
pagehit