SMI 12’026 0.4%  SPI 15’577 0.5%  Dow 34’751 -0.2%  DAX 15’652 0.2%  Euro 1.0917 0.4%  EStoxx50 4’170 0.6%  Gold 1’753 -2.3%  Bitcoin 44’129 -0.3%  Dollar 0.9267 0.7%  Öl 75.6 0.2% 
02.09.2021 16:00:00

Schroders: Warum Immobilieninvestoren einen echten Beitrag zum Klimawandel leisten können

Schroders: Warum Immobilieninvestoren einen echten Beitrag zum Klimawandel leisten können

Der Klimawandel und seine potenziellen Kosten für die Menschheit haben letzte Woche erneut für Schlagzeilen gesorgt. Neu war die Klarheit der Botschaft, dass die Veränderungen des Weltklimas auf den Menschen zurückzuführen sind.

Die Ergebnisse des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC) zeigen, dass der Klimawandel direkt vor unserer Haustür stattfindet, und erfordern eine globale Reaktion. In der Tat könnte der erste Satz in der Bewertung des Klimas kaum deutlicher sein.

"Es ist eindeutig, dass der menschliche Einfluss die Atmosphäre, die Ozeane und das Land erwärmt hat."

Als Immobilieninvestoren sind wir in einzigartiger Weise befähigt, sinnvolle Veränderungen zu bewirken. 42 % des britischen CO2-Fussabdrucks und 38 % aller CO2-Emissionen weltweit stammen aus der bebauten Umwelt.

Einige Investoren sind jedoch der Meinung, dass die Bekämpfung der Kohlenstoffemissionen von Immobilien die Rendite schmälern wird. Wir glauben, dass das Gegenteil der Fall ist. Gebäude mit besseren Effizienzwerten ziehen in der Regel höhere Mieten und niedrigere Betriebskosten nach sich und sind für Mieter attraktiver, was insgesamt zu besseren Renditen führen kann.

Das globale Engagement

Der Begriff "Netto-Null" entwickelt sich zu einem weltweiten Slogan, der häufig als notwendiger Schritt zur erfolgreichen Begrenzung des Klimawandels und der von ihm verursachten Zerstörungen angeführt wird. Eine Reihe von Ländern hat umfangreiche Verpflichtungen zur Verringerung ihrer Kohlenstoffemissionen angekündigt und versprochen, in den kommenden Jahren Netto-Null zu erreichen.

Nahezu alle Länder sind dem Pariser Klimaschutzabkommen beigetreten, ebenso wie Unternehmen, Städte und Finanzinstitute, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Emissionen bis Mitte des Jahrhunderts auf Null zu reduzieren.

Weiterlesen: IPCC report: why the detail matters to energy investors

Hier im Vereinigten Königreich hat sich die Regierung verpflichtet, die Kohlendioxidemissionen bis zum Jahr 2030 um 68 % zu senken und bis 2050 auf Null zu reduzieren. Für Immobilieninvestoren ist dies eine sehr aktuelle Überlegung.

Nach Angaben der Loan Markets Association sind 75 % des derzeitigen Gebäudebestands im Vereinigten Königreich energieineffizient. Wenn die britische Regierung ihr Ziel erreichen will, ist ein erheblicher Beitrag der Immobilienbranche erforderlich.

Die richtige Richtung …

Die Hauptantriebskraft für Veränderungen wird auf nationaler Regierungsebene durch Gesetze und Verordnungen zur Emissionsreduzierung erfolgen. Der Global Compact der Vereinten Nationen und die Act Now-Kampagne sind jedoch Initiativen, die darauf abzielen, das Bewusstsein auf Unternehmens- und Mitarbeiterebene zu schärfen.

Der Climate Pledge ist noch einen Schritt weiter gegangen. Der von Amazon mitbegründete Climate Pledge ruft Unternehmen und Organisationen dazu auf, bis 2040 in allen ihren Geschäftsbereichen auf Netto-Null zu kommen, mit dem kühnen Ziel, zehn Jahre früher als im Pariser Abkommen vorgesehen, Netto-Null-Kohlenstoffemissionen zu erreichen.

Mehr als 100 Unternehmen aus 18 Branchen haben sich inzwischen dazu verpflichtet, ihre Kohlenstoffemissionen zu messen und zu melden, Dekarbonisierungsstrategien umzusetzen und verbleibende Emissionen durch glaubwürdige Kompensationen zu neutralisieren.

Weiterlesen: Does the IPCC report change anything?

Infolgedessen setzen sich immer mehr Unternehmen ehrgeizige Kohlenstoff- und Nachhaltigkeitsziele für ihr Geschäft und den von ihnen genutzten Raum. Das Immobilienberatungsunternehmen JLL berichtet, dass mehr als ~14 Millionen Quadratmeter des zentralen Londoner Bürobestands, die bis 2030 vermietet werden, derzeit von Unternehmen belegt werden, die sich zu Netto-Null-Zielen verpflichtet oder "wissenschaftlich fundierte Ziele" unterzeichnet haben.

Mit wissenschaftlich fundierten Zielen wird ein klar definierter Pfad zur Emissionsreduzierung im Einklang mit dem Ziel des Pariser Abkommens angestrebt. Dies zeigt deutlich die steigende Nachfrage und den Bedarf an besonders nachhaltigen Gebäuden im Zentrum Londons.

Was haben die Anleger davon?

JLL hat die Vermietungsaktivitäten im Zentrum Londons untersucht und die Beziehung zwischen Mietwerten und BREEAM untersucht. BREEAM ist eine etablierte Methode zur Bewertung, Einstufung und Zertifizierung der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit von Immobilien. Die Studie ergab, dass die Vermietungsaktivitäten für neue Bürogebäude der Klasse A im Zentrum Londons mit einer BREEAM-Bewertung von "sehr gut" oder besser im Durchschnitt 10 % höhere Mieten erzielten als bei Gebäuden ohne diese Bewertung.

Auch die so genannte "Vermietungsgeschwindigkeit" hat sich verbessert: 24 Monate nach Fertigstellung lag die Leerstandsquote der mit "sehr gut" bewerteten Objekte bei 7 %, verglichen mit 20 %. Während die Ergebnisse derzeit für Neubauten überwacht werden, gehen wir davon aus, dass sich dieser Trend auch auf Immobilien ausweiten wird, die bis zur Klasse A saniert wurden.

Die neueste Studie von JLL hat die greifbaren finanziellen Vorteile aufgezeigt, die nachhaltige Bürogebäude bieten können. Investoren, die eine nachhaltige Strategie verfolgen, werden durch eine Kombination aus höheren Mieten, einer stärkeren Vermietungsgeschwindigkeit und höheren Belegungsraten während des gesamten Zyklus belohnt.

Auf der anderen Seite wird immer deutlicher, dass angesichts der rasanten Ausbreitung der Nachhaltigkeit bei Immobilieninvestitionen "Nichtstun" keine Option ist. Der Wert Ihres Vermögens - unabhängig von Standort und Art - wird durch die zunehmende Veralterung oder die Abwanderung von Immobilien, die nicht den Nachhaltigkeitsstandards von Unternehmen, Investoren und Gesetzgebern entsprechen, beeinträchtigt.

Der Appetit der Investoren auf nachhaltige Immobilien wird nicht nachlassen

Covid-19 hat einen grundlegenden Verhaltenswandel beschleunigt - und zwar einen, der die Vermögensverwaltungsbranche der Zukunft bestimmen wird - den Wandel hin zu nachhaltigen Anlagen.

Vor zwei Jahren ware die "ESG"-Evaluierung vielerorts nur eine Übung zum "Ankreuzen". Früher genügte es, die Anforderungen fortschrittlicher nordeuropäischer Investoren zu erfüllen, und es reichte aus, die UN-Prinzipien für verantwortliches Investieren (PRI) zu unterzeichnen. Wir erleben jetzt ein völlig neues Erwartungsniveau, das einer globalen Revolution gleichkommt.

Der Wert von ESG im Immobilienbereich

Quelle: Schroders, 2021, "Valuing Net Zero and ESG for Offices", JLL April 2021

Die Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (SFDR) wurde im März 2021 als EU-Regelungsstandard für nachhaltige Investitionen angenommen, und sowohl private als auch institutionelle Anlageentscheider haben die Notwendigkeit von Massnahmen zur Vermeidung einer globalen Klimakrise und zur Überwindung der zunehmenden Ungleichheit überall erkannt. Wir sehen hierin eine grosse Chance für die privaten Märkte, da sie von Natur aus in der Lage sind, Vermögenswerte wirklich zu kontrollieren und die Wirkung zu steigern.

Unserer Ansicht nach sind Immobilieninvestoren in der Lage, einen positiven Wandel in der Branche voranzutreiben, um zur Erreichung des Ziels für 2030 beizutragen. ESG-Ziele und Anlegeranreize sind vollständig aufeinander abgestimmt, und es gibt eine Reihe von finanziellen Vorteilen, die eine nachhaltige Anlagestrategie im Laufe des Anlagezyklus erzielen kann.

Hier erfahren Sie mehr: https://www.schroders.com/de/ch/asset-management/insights/

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.


Bildquelle: SchrodersSchroders,Schroders

Fondsfinder

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit