SMI 11’961 0.6%  SPI 15’437 0.5%  Dow 35’295 1.1%  DAX 15’587 0.8%  Euro 1.0707 0.0%  EStoxx50 4’183 0.8%  Gold 1’768 -1.6%  Bitcoin 56’552 6.8%  Dollar 0.9234 0.0%  Öl 84.9 1.0% 
17.09.2021 15:00:21

Schroders: Unternehmensverkauf und die Auswirkungen auf die Familie

Schroders: Unternehmensverkauf und die Auswirkungen auf die Familie

Nick Sanderson

Laut einer aktuellen Umfrage sind Streitigkeiten und Fehltritte unter Familienmitgliedern, und nicht externe Schwierigkeiten das grösste Risiko für das Familienvermögen.

Fast die Hälfte (49 %) der von Cazenove Capital befragten wohlhabenden Familien nannte dies als die grösste Gefahr. Dabei war die am häufigsten gewählte Antwort "schlechte oder keine Familienführung". Es folgten "Familienkonflikte, durch die die Grundlage für das Familienvermögen wegbricht" und dann "mangelnde Verbindung zur jüngeren Generation".

Bei der Veräusserung eines Familienunternehmens treten all diese Probleme auf. Wir denken an Unternehmer, die ihr Geschäft für grosse Geldsummen verkaufen und dann mit einem Boot dem Sonnenuntergang entgegensegeln. Die Sorge um das Geschäft wird in der Wirklichkeit nur gegen die um private Belange ausgetauscht", erläutert Nick Sanderson, Portfoliodirektor bei Cazenove Capital.

Vor einem geplanten Unternehmensverkauf empfiehlt er Unternehmern, stets Rücksprache mit der Familie zu halten. Die Konsequenzen der Entscheidung können nämlich tiefgreifend sein. Manche Familienangehörige arbeiten vielleicht bereits im Unternehmen und möchten eines Tages die Leitung übernehmen. Andere wiederum planen, erst später einzutreten. Die plötzliche Veränderung der finanziellen Verhältnisse wirkt sich unter Umständen auf die nächsten Angehörigen aus.

"Auf einmal einen Geldbetrag zur Verfügung zu haben, der das Leben verändert, rückt nicht nur Unternehmer ins Rampenlicht, sondern möglicherweise auch ihre Familie und Kinder", erklärt Nick.

Bei der Zusammenarbeit mit Unternehmern stellt Nick fest, dass es ihnen in erster Linie darum geht, den Betrieb an den richten Partner bzw. die richtige Partnerin zu verkaufen. Als Nächstes wollen sie wissen, dass sie den eigenen Lebensstil und den der Familie mit den Verkaufs- und Earn-Out-Erlösen bestreiten können. "Darüber hinaus müssen sie wissen, dass der Verkauf dem Familienleben nicht zuwiderläuft", ergänzt Nick.

Für wen ist Ihr Vermögen?

Bei der Befragung wohlhabender Familien, welchen Zweck ihr Vermögen erfülle, antworteten zwei Drittel (63 %), dass sie die Rolle des Treuhänders für künftige Generationen innehätten. Tatsächlich entschliessen sich viele Unternehmer zum Verkauf, damit ihre Familien davon profitieren. Die Frage des Erbes und der Nachfolge sind in Familien aber häufig Themen, die debattiert werden. Dies gilt insbesondere bei unteilbarem Vermögen.

"Der Reichtum bringt neue Ziele und Pflichten mit sich. So früh wie irgend möglich arbeiten wir mit Kunden zusammen, um zu erfahren, was sie mit ihrem Geld erreichen wollen. Neben der Sicherung des Lebensstils kann dies unter anderem das Erbe der sie überlebenden Familienmitglieder sein. Ist man sich dieser Tatsache frühzeitig bewusst, kann eine effektive Steuer- und Nachfolgeplanung vorgenommen werden", sagt Nick.

Familienvermögen gerecht aufteilen

Die Umfrage unter vermögenden Kunden ergab, dass bei der Aufteilung des Familienvermögens die Vererbung von Vermögen zu gleichen Teilen die häufigste Lösung (48 %) war. Das kann aber auch zu Schwierigkeiten führen. Wird diesem Ansatz gefolgt, so gibt es in einem Familienunternehmen immer Personen, die ein grösseres Interesse an einer aktiven Beteiligung am Unternehmen haben als andere. Die passiven Anteilseigner schaffen somit gegebenenfalls Probleme für die aktiven Eigentümer.

Die zweitbeliebteste Lösung (35 %) ist die Zuteilung eines grossen Vermögenswerts - wie ein Unternehmen oder eine Immobilie - an eine interessierte Person. Die anderen Familienmitglieder werden sodann mit Vermögenswerten von ähnlichem Wert entschädigt. Häufig ist das eine der effektivsten Lösungen, da Kinder oder Ehepartner, die aktiv an der Unternehmensverantwortung interessiert sind, diese übernehmen können, während weniger interessierte Parteien nicht zu kurz kommen.

Lediglich 7 % der Befragten sagten, sie würden das Unternehmen verkaufen und das Vermögen gleichmässig aufteilen. Das überrascht kaum bei Familienunternehmen mit mehreren Generationen. Der Ausstieg aus einem Unternehmen kann für Personen, die das Gefühl haben, den eigenen Kindern die Zukunft zu nehmen, extrem schwierig sein.

Andrew Towers, Wealth Planning Director bei Cazenove Capital, arbeitete einst mit einem Geschäftsinhaber zusammen, der drei Kinder hatte. Er erklärte sich bereit, sein Unternehmen für einen neunstelligen Betrag zu verkaufen. Der Kunde sprang im letzten Moment ab, weil er seinem Sohn nicht die Chancen vorenthalten wollte, die er im Unternehmen hatte.

"Er hatte zwei Kinder mit kleineren Anteilen am Unternehmen. Der Geschäftsinhaber wollte aus dem Unternehmen aussteigen, um anderen Aktivitäten und Hobbys nachzugehen. Doch bei seinem ältesten Sohn verhielt es ganz anders: Das Unternehmen war alles für ihn und das seit über 30 Jahren", erzählt Andrew.

Es ist äusserst wichtig, die Dynamik jedes einzelnen Familienmitglieds zu verstehen. "Es ist eine Phase, bei der viel auf dem Spiel steht und die emotional aufgeladen ist", fügt Andrew hinzu.

Trotzdem geht aus zahlreichen Unternehmensveräusserungen auch sehr viel Gutes hervor, so Nick. Einige Familien stiften grosse Geldsummen für wohltätige Zwecke oder rufen philanthropische Stiftungen ins Leben. Andere wiederum greifen bedürftigen Familienmitgliedern finanziell unter die Arme.

Hier erfahren Sie mehr: https://www.schroders.com/de/ch/asset-management/insights/

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.


Bildquelle: Schroders

Fondsfinder

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit