Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11’457 1.3%  SPI 14’720 1.3%  Dow 31’880 2.0%  DAX 14’175 1.4%  Euro 1.0310 -0.2%  EStoxx50 3’708 1.4%  Gold 1’855 0.1%  Bitcoin 28’390 1.0%  Dollar 0.9666 0.1%  Öl 112.2 -1.2% 
NFT-Pressefotos 22.01.2022 22:34:00

NFTs im Journalismus angekommen: Associated Press will preisgekrönte Werke als NFTs verkaufen

NFTs im Journalismus angekommen: Associated Press will preisgekrönte Werke als NFTs verkaufen

Die weltweit präsente Nachrichtenagentur Associated Press will nun einige ihrer preisgekrönten Werke, welche die Mitarbeiter rund um den Globus in rund 150 Jahren Berichterstattung aufgenommen haben, als NFT (Non-Fungible Token) verkaufen.

• NFTs im Journalismus angekommen
• Erlöse als Spende für freien Journalismus
• Hochklassige Pressefotos nun als NFT zu haben

Pläne der Associated Press

Wie das Techportal "t3n" berichtet, setzt die Associated Press ihre Pläne zum Verkauf ausgezeichneter Pressefotos als NFTs in die Tat um. In einer Pressemitteilung wird der Launch zum 31. Januar 2022 angekündigt. Ab diesem Tag soll für Sammler die erste Tranche an Tokens erhältlich sein, so "BTC-ECHO". Genaue Preisangaben sind allerdings noch nicht vorhanden.

Das Setup

Laut der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" gibt es einen mit dem Anbieter Xooa entwickelten Marktplatz für die Bilder. Diese sollen einem möglichst breiten Publikum zur Verfügung stehen. Deswegen werden, so t3n, sowohl Zahlungen mit Kreditkarte als auch mit Kryptowährungen möglich sein. Weitere Kollektionen sollen folgen, meint "Blockzeit". Zu den Erlösen aus den Verkäufen kommt für die Nachrichtenagentur zusätzlich zehn Prozent Anteil an jedem Weiterverkauf der NFTs.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Finanzierung des freien Journalismus

Die Einnahmen, welche aus diesem Launch generiert werden, sollen, so BTC-ECHO, in die Finanzierung eines weiterhin weltweit freien Journalismus fliessen. Die nichtkommerzielle Nachrichtenagentur liefert nämlich regelmässig Bilder und Berichte aus Kriegs- und Krisengebieten seit mehr als 150 Jahren und unterhält dabei über 250 Standorte weltweit. Die Kosten sollen hierbei also auch teilweise mit den Verkaufsgewinnen gedeckt werden.

Johann N. Werther / Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: archy13 / Shutterstock.com,Sergei Elagin / Shutterstock.com,iQoncept / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 29’368.9348 255.4573
0.88
BTC/EUR 27’535.1092 278.4893
1.02
BTC/CHF 28’389.5690 267.4927
0.95
BTC/JPY 3’749’713.0199 28’282.7587
0.76
GBP/BTC 0.0000 0.0000
-0.88
EUR/BTC 0.0000 0.0000
-1.02
JPY/BTC 0.0000 0.0000
-1.23
CHF/BTC 0.0000 0.0000
-0.94
USD/BTC 0.0000 0.0000
-0.87
BTC/GBP 23’368.9496 203.3555
0.88

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit