SMI 11’936 -0.8%  SPI 15’475 -0.7%  Dow 34’585 -0.5%  DAX 15’490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4’131 -0.9%  Gold 1’754 0.1%  Bitcoin 44’034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Kryptomarkt wieder leichter 27.07.2021 13:23:10

Bitcoin-Rally vorerst gestoppt: Amazon unterbricht Kryptohöhenflug

Bitcoin-Rally vorerst gestoppt: Amazon unterbricht Kryptohöhenflug

Nach einem Preissprung zum Wochenstart ist die Bitcoin-Rally nur einen Tag später wieder zum Stillstand gekommen. Verantwortlich dafür ist ausgerechnet Amazon, einer der Preistreiber des Vortages.

• Bitcoin kann 40'000 Dollar-Marke nicht verteidigen
• Währung rutscht wieder unter 37.000 US-Dollar
• Amazon dementiert Pläne für Bitcoin als Zahlungsmittel

Die 40'000 US-Dollar-Marke, die die grösste Kryptowährung Bitcoin am Vortag zwischenzeitlich zurück erobern konnte, ist futsch: Der Cybercoin pendelt am Dienstag wieder um 37'600 US-Dollar und kann nicht an seine positive Vortagesentwicklung anknüpfen, nachdem es am Montag in der Spitze noch um mehr als 17 Prozent auf 40'563 Dollar nach oben gegangen war.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Amazons Dementi stoppt die Rally

Am Montag waren noch Aussagen von Tesla-Chef Elon Musk und Twitter-CEO Jack Dorsey am Markt positiv aufgenommen worden. Doch für den deutlichen Preisschub bei Bitcoin & Co. hatte eine Stellenanzeige von Amazon gesorgt, in der der Internetriese eine Führungsposition im Kryptobereich suchte. Dies führte zu Spekulationen, dass Amazon bis zum Jahresende Bitcoin-Zahlungen akzeptieren könne, wie unter anderem die Londoner Wirtschaftszeitung City A.M. berichtete.

Doch Amazon selbst hat entsprechende Pläne inzwischen dementiert. Gegenüber Reuters betonte der US-Konzern zwar ein Interesse am Kryptomarkt, konkrete Pläne in diesem Zusammenhang seien aber unwahr. "Wir konzentrieren uns weiterhin darauf, zu erforschen, wie [die Integration von Kryptowährungen] für Kunden aussehen könnte, die auf Amazon einkaufen."

Zu welchem Zweck genau die Stellenausschreibung geschaltet wurde, erwähnte das Unternehmen gegenüber Reuters nicht. Allerdings haben sich jüngst zahlreiche Konzerne der Akzeptanz von Kryptowährungen als Bezahlmittel geöffnet. Ein solcher Schritt von Seiten eines der weltgrössten Onlinehändler könnte dem Bitcoin zur Akzeptanz im Massenmarkt helfen, was die deutlichen Vortagesgewinne erklärt.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Ken Wolter / Shutterstock.com,r.classen / Shutterstock.com

Devisen in diesem Artikel

BTC/USD 47’120.8789 -684.1016
-1.43
BTC/EUR 40’185.5391 -436.1328
-1.07
BTC/CHF 43’930.9414 -421.0273
-0.95
BTC/JPY 5’180’886.0000 -64’663.5000
-1.23
GBP/BTC 0.0000 0.0000
1.03
EUR/BTC 0.0000 0.0000
1.07
BTC/GBP 34’297.7813 -346.9375
-1.00

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}
pagehit