<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Einstiegs-Stromer 12.02.2022 23:46:00

Model Q statt Model 2: So könnte der Billig-Tesla aussehen

Model Q statt Model 2: So könnte der Billig-Tesla aussehen

Tesla plant einen Baby-Tesla für den Massenmarkt. Nun wurden neue Einzelheiten zu dem Einstiegs-Stromer bekannt - auch über einen möglichen Zeitpunkt für die offizielle Präsentation wird spekuliert.

• Billig-Tesla könnte 2023 an den Start gehen
• Drei Versionen sollen in China produziert werden
• BYD als Batteriepartner vermutet

Tesla-Chef Elon Musk selbst hat im Jahr 2020 ein neues Mitglied für die Tesla-Familie angekündigt und die Gerüchteküche diesbezüglich immer wieder neu angeheizt, damit hielt er die Hoffnung auf ein kleines, günstiges Einsteigermodell des Elektroautobauers am Leben. "Eines der Dinge, die mich am meisten beunruhigen, ist, dass wir kein wirklich erschwingliches Auto haben, und das ist etwas, das wir in der Zukunft haben werden. Dafür brauchen wir billigere Batterien", betonte Tesla-Chef Elon Musk auf dem Battery Day 2020. Er sei jedoch "zuversichtlich, dass wir ein sehr, sehr überzeugendes Elektroauto für 25'000 US-Dollar bauen können".

Model Q statt Model 2

Detaillierter wurde Elon Musk bislang aber nicht. Weder zur Ausstattung noch zu den Produktionsumständen hat sich der Automanager bislang konkret geäussert. Ein Pressebericht in der CnEVPost hat die Spekulationen um den neuen Einsteiger-Tesla nun aber erneut angeheizt und sogar den möglich Modellnamen geleakt: "Model Q" soll er heissen, nachdem bislang "Model 2" als Arbeitstitel im Gespräch gewesen war - ein Name, den Musk auf der letzten Aktionärsversammlung aber wohl ad acta legte. "Ja, der Model 2 ist kein Auto. Es gibt kein Model 2", so der Tesla-Chef im Rahmen der Veranstaltung im Oktober auf Nachfrage.

Drei Versionen aus China

Dem Bericht zufolge soll der Model Q sich optisch nur durch ein sportlicheres Heck vom Model 3 unterscheiden, beim Antrieb gebe es zudem drei verschiedene Optionen, ein Konzept das bereits von anderen Tesla-Modellen bekannt ist. 400 Kilometer weit soll man mit einer Batterieladung kommen. Zudem spricht das Medium davon, dass das Fahrzeug in 3,9 bis 6,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer beschleunigen soll. Als voraussichtlichen Kaufpreis nennt CnEVPost 24'990 US-Dollar. Noch 2023 könnte das Fahrzeug in den Verkauf gehen.

Produziert werden soll das neue Mitglied der Tesla-Familie in Teslas China-Werk in Shanghai, das war im Vorfeld bereits vermutet worden. Ob der vermeintliche Model Q aber für den chinesischen Markt produziert oder weltweit vertrieben werden soll, wurde noch nicht bekannt, Teslas China-Chef Tom Zhu hatte im Rahmen eines Interviews mit Xinhua Net kürzlich aber davon gesprochen, dass der Baby-Tesla für den globalen Markt geplant sei.

Sorgt Konkurrent BYD für die Batterie?

Teslas eigene Batterie-Technologie wird im Model Q voraussichtlich noch nicht zum Einsatz kommen. Stattdessen soll mit dem Buffett-Investment BYD ein Batteriepartner ins Boot geholt worden sein, verlautet der Bericht weiter. Demnach will Tesla für sein neues Niedrigpreismodell auf Blade-Batterien von BYDs Batterie-Tochter zurückgreifen, die das Unternehmen auch in seinen eigenen Fahrzeugen verbaut.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Scott Olson/Getty Images,Jim Dyson/Getty Images,Nadezda Murmakova / Shutterstock.com,betto rodrigues / Shutterstock.com


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Swiss ETF Awards 2023 Gewinner: SEBA Bank – Gregory Mall | BX Swiss TV

Bei den Swiss ETF Awards 2023 wurden die besten ETFs sowie ETPs ausgezeichnet. Den Publikumspreis in der Kategorie «ETP des Jahres» gewann der SEBA Crypto Asset Select Index ETP zum 2. Mal in Folge. Im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG erläutert Gregory Mall, Head Investment Solutions der SEBA Bank, was den ETP so besonders macht.

Mehr Information zu den ETF Awards 2023: hier auf BXplus & im finanzen.ch Special

SEBAX® Index Tracker Certificate (USD) – Publikumsaward für den ETP des Jahres | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'676.90 19.00 WSSM2U
Short 11'900.74 13.58 DQSSMU
Short 12'333.28 8.89 A0SSMU
SMI-Kurs: 11'203.20 02.12.2022 17:30:00
Long 10'754.77 19.32 GVSSMU
Long 10'496.71 13.34 A4SSMU
Long 10'067.93 8.86 APSSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.