Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9662 -0.1%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'663 0.2%  Bitcoin 18'846 0.4%  Dollar 0.9868 0.0%  Öl 87.3 -0.7% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
"Lotterielose" 12.04.2022 23:59:00

Anleihekönig Bill Gross mit Kritik an Meme-Aktien wie GameStop und AMC

Anleihekönig Bill Gross mit Kritik an Meme-Aktien wie GameStop und AMC

Der PIMCO-Mitgründer und Investor Bill Gross sieht eine Spekulationsblase um die Meme-Aktien, die bald platzen wird.

• Optionen gegen GameStop und AMC zuletzt nicht erfolgreich
• Volatile Meme-Aktien ohne inneren Wert?
• Wann platzt die Blase?

Der bekannte Investor Bill Gross hatte sich in der Vergangenheit bereits kritisch gegenüber Cyberdevisen wie dem Krypto-Urgestein Bitcoin geäussert und den Kryptomarkt als "Blase bezeichnet", trotz eines eigenen Engagements in Bitcoin.

Aktuell äussert sich Gross kritisch über Meme-Aktien wie AMC und GameStop. "Ich glaube einfach, dass GameStop und AMC Lotterielose sind", sagte der Investor in einem Interview gegenüber Yahoo Finance. Gross hatte zuletzt mit Optionen gegen GameStop und AMC gewettet und musste sich nun eingestehen, dass er zuletzt bei diesen volatilen Meme-Aktien auf der falschen Seite gestanden hatte. Im letzten Jahr hatte Bill Gross mit einer Wette gegen GameStop nach einer Achterbahnfahrt Millionen verdient.

Gross erklärte zu seinen jüngsten Investments gegenüber Bloomberg: "Wenn man Optionen ohne inneren Wert verkaufen kann, dann werden diese Lotteriegesellschaften, hinter denen meiner Meinung nach nur sehr wenig steht, letztendlich untergehen."

GameStop- und AMC-Aktien

Nach dem Hype um die Aktien von GameStop Anfang 2021 warten Investoren wie Gross weiter vergeblich darauf, dass die "Blase platzt". Nach einem Kursabsturz um fast 50 Prozent Mitte März sind die GameStop-Aktien in den letzten Wochen wieder rasant gestiegen und erreichten ihr bisheriges Jahreshoch bei annähernd 190 US-Dollar Ende März.
Am 1. April vermeldeten die Nachrichtenagenturen einen Aktiensplit, um die Aktie für Kleinanleger wieder interessanter zu machen. Die Zustimmung der Anleger soll auf der Hauptversammlung eingeholt werden; die Börse reagierte mit einem Kurssprung auf die Ankündigung. Ein weiterer Grund für steigende Kurse dürfte die angekündigte Umwandlung des Unternehmens in einen NFT-Marktplatz sein. Ryan Cohen, Vorstandsvorsitzender von GameStop, der jüngst Aufsehen mit seinem Investment in Bed Bath & Beyond erregte, will GameStop wieder auf die Erfolgsspur bringen.

Auch für die Papiere des Entertainment-Riesen AMC ging es in der Meme-Rally nach oben. AMC Entertainment war zuletzt mit seinem zweistelligen Millioneninvestment bei Hycroft Mining Holding Corporation in den Schlagzeilen, einem Unternehmen, das eine Silber- und Goldmine in Nevada betreibt. Laut Pressemitteilung des Kino-Riesen erwartet AMC von diesem Investment massive Gewinne.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: bloomberg,Ken Wolter / Shutterstock.com,Sergej Lebedev / Shutterstock.com