<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Rally beim sicheren Hafen 14.01.2020 19:34:00

Experte: Bis 2025 könnte der Goldpreis bei dieser Höchstmarke stehen

Experte: Bis 2025 könnte der Goldpreis bei dieser Höchstmarke stehen

Gold profitiert von geopolitischen Spannungen
• Erstmals seit 2013 wieder über 1'600 Dollar
• Experte: Rally noch nicht zu Ende

Zum Jahresanfang 2020 waren sichere Anlagen, wie Gold, bei Anlegern sehr gefragt, was vor allem mit der Tötung des Generals Kassem Soleimani durch die USA und dem darauf gefolgten Vergeltungsschlag des Irans gegen internationale Truppenstützpunkte im Irak zu tun hatte. Die Lage entspannte sich inzwischen wieder etwas, da bei dem Raketenangriff keine US-Soldaten zu Tode kamen - der Iran warnte die irakische Regierung vor dem geplanten Angriff. Darauf reagierte US-Präsident Trump mit einer deeskalierenden Botschaft: Er kündigte zwar neue Wirtschaftssanktionen an, gab aber zu verstehen, dass die USA keine weiteren Militärschläge wollen. Bei den Anlegern sorgte das für Erleichterung und liess die Aktienkurse wieder steigen. Doch auch wenn der Run auf sichere Häfen dadurch wieder nachliess, glaubt ein Experte, dass die Goldrally noch nicht vorbei ist.

3'000er-Marke bis 2025?

Der Goldpreis konnte in den ersten Wochen des neuen Jahres deutlich zulegen und stieg in der Nacht auf den 8. Januar 2020 erstmals seit 2013 über die 1'600-Dollar-Marke. In Euro gerechnet konnte Gold gar ein neues Rekordhoch bei 1'443 Dollar erreichen. Die Preise kamen am Folgetag, durch die bereits genannte Erholung der angespannten Lage, zwar wieder etwas zurück, doch Experte Paul Schatz von Heritage Capital erwartet, dass die Goldrally noch weiter geht. "Ich denke, bis 2025 wird Gold bei mindestens 2'500 bis 3'000 Dollar pro Unze liegen", erklärte er gegenüber Yahoo Finance. Er rechnet also mit einem Plus von rund 60 bis 90 Prozent in den kommenden fünf Jahren.

Darauf setzt der Experte

Die Stimmung am Goldmarkt sei derzeit gut, "jeder liebt Gold", meint der Experte. Er selbst setze in Sachen Gold auf ein ganz bestimmtes Unternehmen - Newmont - den "grossen Urvater der Industrie", wie er sagt. Wenn der Goldpreis steigt und die Aktien der Gold-Unternehmen steigen, habe die Aktie von Newmont, einem der führenden Goldminenunternehmen, das Potenzial, noch deutlicher als der Rest zuzulegen. Allein im vergangenen Jahr konnte die Newmont-Aktie an der NYSE um rund 25 Prozent zulegen.

Gold werde zwar meist als sicherer Hafen in unsicheren Zeiten genutzt, wie in der jüngsten Vergangenheit, als die Märkte auf neue Nachrichten zum US-chinesischen Handelsstreit, Zolldrohungen von Präsident Trump in Richtung Europa und zuletzt Spannungen im Nahen Osten sensibel reagierten, doch auch wenn sich die Aktienmärkte positiv entwickeln, wurde das gelbe Edelmetall schon immer gerne von Investoren als Geldanlage genutzt. Der Experte mahnte zur Vorsicht: "Gold ist nicht die grosse Absicherung gegen die Inflation", für die die Menschen sie hielten. Als Beispiel nennt er gerne den Abschwung des Goldpreises in der Finanzkrise 2008. Damals sackte dieser zunächst um fast ein Drittel ab, bevor er anschliessend wieder zulegen konnte.

Anleger können gespannt bleiben, ob der sichere Hafen weiterhin im Rallymodus bleibt und in den kommenden Jahren tatsächlich noch einmal so kräftig zulegen kann, dass er neue Höchststände und damit womöglich sogar die Marke von 3'000 Dollar erklimmen kann.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Vitaly Korovin / Shutterstock.com,FikMik / Shutterstock.com,farbled / Shutterstock.com,adirekjob / Shutterstock.com

Analysen zu Newmont Mining Corp. (NMC)mehr Analysen

19.03.19 Newmont Mining Neutral B. Riley FBR
12.03.18 Newmont Mining Underperform RBC Capital Markets
16.01.18 Newmont Mining Hold Deutsche Bank AG

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1'559.20 6.55 0.42

Aktien in diesem Artikel

Finanzen.net News

pagehit
;