Experte: GameStop-Aktionär "Roaring Kitty" eher mit Warren Buffett vergleichbar | 28.03.21 | finanzen.ch
SMI 11’263 0.6%  SPI 14’398 0.7%  Dow 34’201 0.5%  DAX 15’460 1.3%  Euro 1.1029 -0.1%  EStoxx50 4’033 1.0%  Gold 1’783 1.1%  Bitcoin 56’969 -2.3%  Dollar 0.9201 -0.2%  Öl 66.7 -0.2% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Anlageverhalten im Blick 28.03.2021 14:48:00

Experte: GameStop-Aktionär "Roaring Kitty" eher mit Warren Buffett vergleichbar

Keith Gill ist eines der Gesichter der WallStreetBets-Bewegung und erlangte Bekanntheit durch seine Investments in die GameStop-Aktie während das Kleinkrieges zwischen Kleininvestoren und Hedgefonds Ende Januar. Sein Anlageverhalten gleicht allerdings eher dem von Starinvestor Warren Buffett, glaubt ein Experte.

• GameStop-Investor auch als "Roaring Kitty" und "DeepFuckingValue" unterwegs
• Analysen zur GameStop-Aktie schon Monate vor dem Aktienhype
• Reporter überzeugt: Nähe zum Anlageverhalten von Warren Buffett

Vielen Anlegern ist Keith Gill eher unter dem Namen bekannt, mit denen er im Reddit-Unterforum r/WallStreetBets auftritt: "DeepFuckingValue". Auf YouTube nennt er sich unterdessen "Roaring Kitty", das Videoportal nutzte er in der Vergangenheit insbesondere, um einen Einblick in seine Investmentstrategie zu geben und um seine Einschätzung zur GameStop-Aktie abzugeben und das bereits Monate vor dem Hype, der die Aktie Ende Januar 2021 erfasst hat.

Gill sieht sich nicht als professionellen Investor

Der Kampf, der durch den Zusammenschluss zahlreicher Kleinanleger auf der Diskussionsplattform Reddit ausgelöst wurde, die sich zum gemeinsamen Kauf von GameStop-Aktien verabredeten, hat viel Geld in die Kassen von Keith Gill gespült. Eingestiegen ist er bei dem Videospielehändler bereits 2019, in den Folgemonaten baute er seine Aktienbeteiligung aus. Dabei zeigte er sich auf den sozialen Netzwerken immer überzeugt, dass die Aktie unterbewertet sei und dass ein Short Squeeze denkbar wäre.

In einer Anhörung des Kongresses nach den Turbulenzen, die die WallStreetBets-Bewegung am Aktienmarkt ausgelöst hat, erklärte er, sein Investment habe sich vervielfacht, er habe die Aktie daher richtig eingeschätzt. Dabei sei er kein professioneller Investor, seine Posts auf Social Media basierten auf seiner eigenen Bewertung und Analyse, machte Gill deutlich. Er selbst entstamme keiner wohlhabenden Familie und sei sogar einige Zeit arbeitslos gewesen, erklärte er seinen Hintergrund und betonte, er habe niemandem empfohlen, die GameStop-Aktie zu kaufen, er habe lediglich seine Einschätzung weitergegeben, was die Unterbewertung der Aktie angehe.

Experte glaubt an Ähnlichkeiten zu Warren Buffett

Dabei ähnelt Gill in der Art, wie er an der Börse agiert, eher Starinvestor Warren Buffett, schreibt etwa Bloomberg-Autor Tae Kim. Denn Gill hat von den starken Schwankungen der Aktie profitiert, weil er vergleichsweise wenig emotional handelte. Nachdem die GameStop-Aktie Ende Januar massiv angestiegen war, hatte er seine Call-Optionen reduziert. Nach dem Kurssturz im Februar habe er Angaben des Wall Street Journal zufolge dann wieder nachgekauft.

Kim verwies bei seiner Einschätzung insbesondere auf ein Zitat des Altmeisters, der betonte hatte: "Blasen entstehen, wenn Kursbewegungen den gesunden Menschenverstand überrollen". Buffetts Ansicht nach sei es der Schlüssel zum Erfolg, die Marktstimmung für sich zu nutzen und zu vermeiden, in Preisbewegungen gefangen zu sein. Insofern hätte Gill wie ein Value Investor agiert: "Trotz der vorherrschenden Meinung, dass Redditors aggressive Glücksspielhändler sind, ähnelt zumindest Gill einem Old-School-Value-Investor wie Buffett, wenn es um GameStop geht", schreibt Kim.

Die Volatilität bei GameStop wird nach Einschätzung des Bloomberg-Autors weiter anhalten. "[Investoren] sollten bereit sein, ein oder zwei weitere Stimmungsschwankungen von Mr. Market zu überstehen. Wir wissen, dass 'Roaring Kitty' bereit sein wird", betont er.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Gamestop,Casimiro PT / Shutterstock.com,Ken Wolter / Shutterstock.com,JIM WATSON/AFP via Getty Images