<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Markt wächst 07.12.2019 21:10:00

Konkurrenz für Beyond Meat: Nächstes veganes IPO steht an

Konkurrenz für Beyond Meat: Nächstes veganes IPO steht an

• Der Markt mit Fleischersatzprodukten wächst
• Beyond Meat bekommt zunehmend Konkurrenz
• Impossible Foods liebäugelt wohl mit Börsengang

Der Hype um vegane Fleischersatzprodukte lässt nicht nach. Macht nach Börsenneuling Beyond Meat nun das nächste Unternehmen aus der Branche bald den Schritt aufs Börsenparkett? Laut Reuters könnte Konkurrent Impossible Foods wohl schon nächstes Jahr ein Initial Public Offering (IPO) wagen.

(Anzeige)Passende neue Barrier Reverse Convertibles

Fulminantes Beyond Meat-IPO

Im Mai dieses Jahres legte der US-Konzern Beyond Meat einen fulminanten Börsengang hin. Die Aktie legte anschliessend zunächst enorm zu, so dass sie in der Spitze bei 239,71 US-Dollar bis zu 858,84 Prozent über ihrem Ausgabepreis lag. Doch anschliessend war deutlich zu spüren, dass Investoren ihre Gelder wieder zurückzogen und die Aktie von ihrem Hoch zurückfiel. Zuletzt notierte sie bei 76,16 US-Dollar wieder 68,23 Prozent unter ihrem Jahreshoch (Stand: 3. Dezember 2019).

Dieser aktuelle Abwärtstrend wurde auch von der Ankündigung des Konkurrenten Impossible Foods beschleunigt: Das Papier fiel am Dienstag im US-Handel an der NASDAQ unter die Marke von 80 US-Dollar. Doch trotz des Rückgangs hat sich die Beyond Meat-Aktie auf ihrem aktuellen Niveau verglichen mit ihrem Ausgabepreis verdreifacht.

Börsengang bei Impossible Foods geplant?

Impossible Foods bietet seine Produkte nach eigenen Angaben in mehr als 15'000 Partner-Restaurants weltweit, wie zum Beispiel bei der Fast Food-Kette Burger King, und seit kurzem auch in US-Supermärkten an, nachdem das Unternehmen im Sommer dieses Jahres die Genehmigung der FDA erhielt. Hinter Impossible Foods stehen unter anderem Risikokapitalgeber wie Khosla Ventures und Horizons Ventures, aber auch Berühmtheiten wie Katy Perry und Serena Williams. Bisher habe das Unternehmen laut der Seite PitchBook auf dem privaten Markt 777 Millionen US-Dollar einsammeln können.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, wolle der US-Konzern nun in einer neuen Finanzierungsrunde frisches Kapital beschaffen, um weiter wachsen zu können: 300 bis 400 Millionen US-Dollar sollen eingesammelt werden und der Unternehmenswert von aktuell rund zwei Milliarden US-Dollar womöglich verdoppelt werden. Die Finanzierungsrunde könnte den Weg für einen Börsengang - womöglich schon im nächsten Jahr - ebnen. "Wir müssen jede Option in Betracht ziehen, um unser Langzeitwachstum voranzutreiben. Dennoch haben wir weder Pläne noch ein Timing bezüglich eines IPOs angekündigt", zitiert Reuters eine Sprecherin des Unternehmens, die sich nicht konkret zu den Plänen von Impossible Foods äussern wollte.

Markt mit Fleischersatzprodukten wächst

Börsenneuling Beyond Meat bekommt allerdings nicht nur von Unternehmen wie Impossible Foods Konkurrenz, auch die grossen, klassischen Lebensmittelkonzerne haben den Trend für sich entdeckt. Unternehmen wie Nestlé oder Tyson Foods warten inzwischen mit den Fleischersatzprodukten auf. Laut einem Bericht von Research on Global Markets dürfte der Markt für Fleischersatzprodukte bis 2023 auf rund 6,1 Milliarden US-Dollar wachsen. Dennoch sind sich Analysten nicht einig, ob die extrem hohen Bewertungen an der Börse gerechtfertigt sind.

Redaktion finanzen.ch

Weitere Links:


Bildquelle: Beyond Meat

Analysen zu Impossible Foodsmehr Analysen

Eintrag hinzufügen

Anleger-Challenge: Die Strategie des Dezember-Siegers in Risikoklasse 2 | BX Swiss TV

Aktien in diesem Artikel

Beyond Meat 138.00 -0.72% Beyond Meat

Finanzen.net News

pagehit
;