SinnerSchrader Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


SinnerSchrader erwartet für das kommende Geschäftsjahr 2018/2019 eine zweistellige Wachstumsrate und eine Steigerung des Umsatzes auf über 70 Mio. Euro. SinnerSchrader geht davon aus, die Steigerung des Umsatzes erneut mit einer leichten Verbesserung der operativen Rendite verknüpfen zu können. Das EBITA vor Transaktionskosten soll sich mit einer Rate leicht oberhalb des Wachstums des Umsatzes entwickeln

Update 18.04.2019: SinnerSchrader geht derzeit dennoch davon aus, die Zielwerte der im November 2018 im Konzernfinanzbericht 2017/2018 veröffentlichten Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/2019 zu erreichen. Daher erwartet SinnerSchrader für das Geschäftsjahr 2018/2019 ein zweistelliges Wachstum des Umsatzes auf über 70 Mio. Euro und eine leichte Verbesserung der im letzten Geschäftsjahr erreichten operativen Marge, die vor Transaktionskosten bei 11,2 Prozent gelegen hatte. Angesichts des Wegfalls eines Großteils der Transaktionskosten führen das geplante Umsatzwachstum und die prognostizierte Margensteigerung bei einer im Wesentlichen unveränderten Steuerquote zu einer erheblichen Verbesserung des Konzernergebnisses.

Update 17.07.2019: Da SinnerSchrader auch für das vierte Quartal 2018/2019 eine gedämpfte Umsatzdynamik erwartet, wird das Prognoseziel für das gesamte Geschäftsjahr 2018/2019 nicht mehr erreicht werden können. SinnerSchrader geht dennoch davon aus, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr leicht sowie EBITA und Konzernergebnis deutlich verbessern zu können.

Eintrag hinzufügen

;