Klöckner & Ausblick aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.ch übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Klöckner & Co erwartet im Jahr 2019 für die wesentlichen Absatzmärkte in Europa und den USA ein überwiegend leichtes Wachstum der realen Stahlnachfrage und einen entsprechenden Anstieg des Konzernabsatzes. Für den Umsatz wird – insbesondere vor dem Hintergrund der getätigten Erweiterungsinvestitionen und eines im Vergleich zum Vorjahr insgesamt höher erwarteten Stahlpreisniveaus – hingegen ein deutliches Wachstum prognostiziert.

Update 30.04.2019: Vor dem Hintergrund negativer Preiseffekte sowie der rückläufigen Nachfrageentwicklung – insbesondere im Automobilgeschäft – geht Klöckner & Co davon aus, im zweiten Quartal ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 50 bis 60 Mio. € und im Gesamtjahr ein EBITDA von 180 bis 200 Mio. € vor wesentlichen Sondereffekten zu erreichen.

Update 22.07.2019: Allerdings geht die Klöckner & Co SE vor dem Hintergrund der sich weiter eintrübenden Aussichten für die allgemeine Wirtschaftslage davon aus, für das Gesamtjahr - unter Reduzierung der bisherigen Prognose - ein EBITDA von 140 bis 160 Mio. EUR vor wesentlichen Sondereffekten zu erreichen.

Update 30.10.2019: Für das vierte Quartal geht Klöckner & Co sowohl für Europa als auch für die USA von rückläufigen Preisen und Mengen aus. Unter Berücksichtigung dieser Entwicklungen erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr 2019 ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 120 bis 130 Mio. € (2018: 229 Mio. €).

Eintrag hinzufügen

FinanzenNet.Finando.Web.Core.Areas.Markets.ViewModels.Shares.DetailsViewModel FinanzenNet.Finando.Web.Core.Extensions.VueComponent ;