Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11’309 0.0%  SPI 14’530 0.2%  Dow 31’262 0.0%  DAX 13’982 0.7%  Euro 1.0314 0.3%  EStoxx50 3’657 0.5%  Gold 1’847 0.3%  Bitcoin 28’491 -3.4%  Dollar 0.9751 0.3%  Öl 112.9 1.3% 
Mehr Geld verdienen 05.03.2022 22:05:00

Das sind gute Argumente für eine Gehaltserhöhung

Das sind gute Argumente für eine Gehaltserhöhung

Als Arbeitnehmer heisst man eine Gehaltserhöhung verständlicherweise immer willkommen. Doch um mehr Gehalt zu bekommen, muss erst einmal der Arbeitgeber überzeugt werden. Das sind gute Gründe für eine Gehaltserhöhung.

Mehr Geld für das Unternehmen

Wenn das Unternehmen durch die eigenen Leistungen des Arbeitnehmers mehr Geld einnimmt, dann profitiert der Arbeitgeber deutlich von diesen Leistungen und sollte dies auch entsprechend honorieren. Wer beispielsweise wichtige Kontakte hergestellt hat, von dem das Unternehmen profitiert, neue Grosskunden akquiriert hat oder Ausschreibungen gewonnen hat, kann dies als gute Gründe für eine Gehaltserhöhung im Verhandlungsgespräch anführen.

Kostenersparnis an anderen Stellen

Wer durch Verbesserungen der internen Prozesse für Kostenersparnis des Unternehmens gesorgt hat, kann dies ebenfalls als einen guten Grund für eine Gehaltserhöhung anführen. Neue zeitsparende Arbeitsabläufe einzuführen gehört hierbei ebenso dazu, wie das Schaffen von abteilungsübergreifenden Synergien oder das Aushandeln besserer Konditionen mit Lieferanten. Dadurch, dass das Unternehmen durch den Arbeitnehmer an anderen Stellen Geld einspart, ist es gerechtfertigt, eine höhere Entlohnung zu fordern.

Neue Qualifikationen

Der Arbeitnehmer ist immer darauf bedacht, sich weiterzubilden und sich neue Qualifikationen anzueignen? Auf Fortbildungen hat man sich beispielsweise Know-How über effizientere und neue Methoden des Projektmanagements angeeignet oder man beherrscht eine Fremdsprache neuerdings so gut, dass man einen neuen Zielmarkt erschliessen kann? Zusatzqualifikationen sind immer ein Grund, der in Gehaltsverhandlungen angegeben werden sollte, und oft auch zum gewünschten Ziel führt.

Mehr Verantwortung

Ein wichtiger Grund für eine Gehaltserhöhung ist zudem gestiegene Verantwortung. Haben Sie neuerdings Führungsaufgaben eines Teams übernommen, was ursprünglich gar nicht Ihre Aufgabe war? Gibt es Sonderprojekte oder Extra-Aufgaben, die nur durch das Engagement des Arbeitgebers umgesetzt werden können, leiten Sie vielleicht sogar ein wichtiges Projekt? Auch hier finden sich genug gute Gründe, weshalb eine Gehaltserhöhung gerechtfertigt ist.

Vor dem Gespräch gut vorbereiten

Bei Gehaltsverhandlungen ist eine gute Vorbereitung das A und O. Der Arbeitnehmer sollte sich genau klarmachen, welche Argumente er anbringen kann, um sein Ziel - mehr Gehalt - zu erreichen. Auch der Zeitpunkt der Gehaltsverhandlung kann den Ausschlag geben. Wenn das Unternehmen gerade erst schlechte Quartalszahlen veröffentlicht hat oder bekannt wurde, dass Stellen gestrichen werden, ist es unwahrscheinlich, dass in diesem Zuge ein anderer Arbeitgeber mehr Geld bekommen wird. Wer gerade ein wichtiges Projekt betreut, das das ausschlaggebende Argument in der Verhandlung darstellen soll, sollte sich überlegen, ob er mit dem Gespräch nicht bis zum erfolgreichen Abschluss des Projekts warten will - ansonsten ist es wahrscheinlich, dass der Arbeitgeber das noch nicht vollendete Projekt als Argument heranzieht, warum die Gehaltserhöhung zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht durchgeführt werden kann.

Fundierte Forderung anbringen

Ausserdem sollte die Forderung nach mehr Gehalt in Summe fundiert sein. Der Arbeitnehmer sollte im Vorhinein branchenübliche Gehälter recherchieren, je nach Unternehmenskultur können auch andere Mitarbeiter befragt werden, wie viel sie verdienen. Die Forderung sollte auf keinen Fall übertrieben sein, der Arbeitnehmer sollte sich und seine Leistungen aber auch nicht unter Wert verkaufen. Beachtet werden sollte bei der Wunschangabe der Erhöhung des Gehalts aber auch, dass der Arbeitgeber die Summe höchstwahrscheinlich etwas drücken wird. Deshalb nicht zu tief einsteigen.

Häufigste Gründe für Gehaltserhöhung

Als Arbeitnehmer sollte man sich auch bei einer gescheiterten Gehaltserhöhung nicht entmutigen lassen und sich Perspektiven überlegen. Wie eine Studie von Deloitte herausfand, sind die häufigsten Gründe für eine Gehaltserhöhung nämlich nicht bessere Leistungen, besonderes Engagement oder Zielerreichungen. Diese machten in der Studie unter 10 Prozent der Gehaltserhöhungen aus. Häufiger wird eine Gehaltserhöhung durch eine interne Beförderung und eine generelle Erhöhung der Gehälter ausgelöst. Gut ein Drittel der Gehaltserhöhungen von Arbeitnehmern geschehen übrigens durch einen Jobwechsel. Auch wenn der Grund für die berufliche Neuorientierung in den wenigsten Fällen die Unzufriedenheit mit dem Gehalt ist - ein Gimmick ist ein höheres Gehalt beim Jobwechsel allemal.

Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: gopixa / Shutterstock.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Finanzplanung
  • Alle Nachrichten
pagehit