Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bullish eingestellt 26.09.2020 22:03:00

"Ich bin begeistert": Ex-CEO identifiziert starken Wachstumstreiber bei der Citigroup

Sandy Weill, einer der einflussreichsten Menschen der Finanzwelt, sieht angesichts des bevorstehenden Führungswechsels bei der Citigroup die Zukunft der Bank äusserst bullish.

• Führungswechsel bei Citigroup steht an
• Ex-CEO Sandy Weill freut sich über erste Frau an der Spitze
• "Unglaubliche Möglichkeiten" in der Zukunft

Mitte September teilte die Citigroup mit, dass CEO Michael Corbat im Februar 2021 in den Ruhestand gehen wird. Der 60-Jährige arbeitete damit 37 Jahren bei der Bank und stand etwa acht Jahre an ihrer Spitze. Nachfolgerin soll Jane Fraser werden, womit erstmals eine Frau die Geschicke einer großen US-Bank lenken wird.

Citigroup-Gründer freut sich über Nachfolgeregelung

An dieser Nachfolgeregelung findet auch Sandy Weill großen Gefallen. Unter der Führung des heute 87-Jährigen war die damalige Citicorp mit der Travelers Group fusioniert und somit die Citigroup in ihrer heutigen Form gebildet worden. 2003 trat er jedoch als CEO und 2006 als Chairman zurück. Jedoch ist er noch immer Aktionär der nach Bilanzsumme drittgrößten US-Bank und eine wichtige Persönlichkeit in der Finanzwelt.

Wie Weill nun im US-Sender "CNBC" erklärte, hält er Jane Fraser für eine "geborene Anführerin", die der Bank künftig Wachstum bringen kann: "Ich bin begeistert, dass sie eine Frau ausgewählt haben, aber ich freue mich noch mehr darüber, dass sie sich für eine Frau entschieden haben, die während der letzten 16 Jahre bei Citi einen phänomenalen Job gemacht hat, bei allem wofür sie Verantwortung übernehmen konnte."

Erfahrene Managerin

Jane Fraser arbeitet seit 2004 für die Citigroup und führt seit 2019 das weltweite Privatkundengeschäft. Während ihrer 16-jährigen Betriebszugehörigkeit hatte sie unter anderem auch das US-Privatkundengeschäft und die Privatbank geleitet. Außerdem - und darauf wies auch Weill explizit hin - war die 53-Jährige zwischenzeitlich für die Division Strategie sowie Fusionen und Übernahmen verantwortlich.

Dank ihrer bisherigen Erfahrung sei Fraser gut geeignet, um die Bank, die zuletzt durch die Corona-Krise unter Druck geriet, künftig zu leiten: "Nachdem Jane zu Citi kam, war sie etwa drei Jahre lang für unsere Strategie zuständig, und sie war auch schon für [McKinsey & Company] tätig, deshalb denke ich, dass sie viel von Strategie versteht, aber sie weiß auch viel darüber, wie man ein Geschäft in der Praxis leitet und sie besitzt Einfühlungsvermögen für Menschen", sagte Weill. "Ich glaube Citi hat in der Zukunft unglaubliche Möglichkeiten", gibt er sich deshalb optimistisch.

Lob für Vorgänger

Der derzeitige Citi-CEO Michael Corbat war in die Kritik geraten, weil sich der Aktienkurs unter seiner Führung wesentlich schwächer entwickelt hatte als bei den Konkurrenten. So konnte die Citigroup ihren Kurs seit Oktober 2012 nur um 40 Prozent steigern, im Vergleich zu Kurszuwächsen von rund 140 Prozent bei JPMorgan oder rund 150 Prozent bei der Bank of America.

Trotzdem fand Chairman John Dugan bei der Verkündigung des anstehenden Führungswechsels lobende Worte für Corbat: "Das Board weiß Mikes viele Beiträge zur Citi sehr zu schätzen, und er wird das Unternehmen in einer viel stärkeren Position verlassen, als er es vorgefunden hat". Und auch Sandy Weill verteidigte nun den scheidenden Manager und wies darauf hin, dass er "von seinem Vorgänger einen ziemlichen Schlamassel vererbt" bekommen habe.

Für die Zukunft der Bank gibt sich Weill bullish: "Ich bin glücklich, ein Citi-Aktionär zu sein, während Jane das Heft in der Hand hält, und ich war auch mit Mike glücklich. Ich denke, dass sich Citi in einer sehr guten Position befindet."

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Kiev.Victor / Shutterstock.com,Radu Bercan / Shutterstock.com

Analysen zu Citigroup Inc Deposit Shs Repr 1-1000th Non-Cum Perp Pfd Shs Series -J-

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Lufthansa, Delta, Southwest…. wohin geht die Reise Wall Street Live mit Tim Schäfer | BX Swiss TV

✈️🚢 Haben sich Reiseaktien von den Auswirkungen der Pandemie erholt?
✈️ 🚢Welche Aktien haben eine solide Basis für die Zukunft?

Im Interview mit @TimSchaeferMedia , renommierter Finanzredakteur und Blogger, taucht David Kunz, Börsenexperte und COO der BX Swiss in die Welt der Reiseaktien ein und sprechen über die Erholung ✈️Fluggesellschaften und 🚢Kreuzfahrtaktien nach der Corona-Krise.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Lufthansa, Delta, Southwest…. wohin geht die Reise – Wall Street Live mit Tim Schäfer | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11’885.42 19.84 BVSSMU
Short 12’156.91 13.38 D1SSMU
Short 12’589.74 8.92 SSMFBU
SMI-Kurs: 11’493.92 01.03.2024 17:30:06
Long 10’956.40 19.51 SSRM2U
Long 10’681.69 13.38 SSQMJU
Long 10’253.39 8.96 T1SSMU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Börse aktuell - Live Ticker

SMI geht fester ins Wochenende -- DAX beendet Handel nach Rekordhoch im Plus -- Wall Street schliesst grün -- Börsen in Fernost letztendlich stärker - Nikkei mit neuem Höchststand

Der heimische Aktienmarkt verbuchte am Freitag Aufschläge. Der deutsche Leitindex setzte seine Rekordserie fort. Vor dem Wochenende waren an den US-Börsen Gewinne auszumachen. Am letzten Handelstag der Woche ging es in Asien ebenfalls bergauf, auch in Tokio gab es neue Rekordstände.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit