Keine Änderung 02.08.2018 07:14:45

US-Notenbank hält Leitzins stabil

US-Notenbank hält Leitzins stabil

Er blieb damit in der Spanne von 1,75 bis 2,00 Prozent. An den Finanzmärkten war dieser Beschluss allgemein erwartet worden. Die Entscheidung im Offenmarktausschuss (FOMC) fiel einstimmig. Die Fed signalisierte, dass sie auf ihrem Kurs der graduellen Zinserhöhungen bleiben will. In ihrer Erklärung änderte die Fed ihre Einschätzung zur Wirtschaftslage auf "stark" von zuvor "solide".

Im Juni hatte die Fed ihren Leitzins um 25 Basispunkte angehoben, die zweite Erhöhung in diesem Jahr. Die meisten Beobachter rechnen bis zum Jahresende mit zwei weiteren Straffungen der Geldpolitik. Die nächsten Zinserhöhungen preisen die Finanzmärkte für September und Dezember ein.

Im starken Konjunkturumfeld der USA hält Fed-Chef Jerome Powell daran fest, die Zinsen in diesem Jahr wie geplant anzuheben. Die Sorgen um den internationalen Handel haben die Fed bisher nicht in ihrer Sicht erschüttert, dass weitere Zinserhöhungen notwendig sind, um die Wirtschaft auf einem gleichmässigen Kurs zu halten.

Vor einigen Tagen hat sich US-Präsident Donald Trump über den Zinserhöhungskurs der Notenbank beklagt und damit gegen eine langwährende Tradition verstossen, wonach sich ein US-Präsident mit Äusserungen zur Geldpolitik zurückhält. Experten gehen jedoch davon aus, dass sich Powell und seine Kollegen von der Kritik des US-Präsidenten nicht beeindrucken lassen.

Von Nick Timiraos

WASHINGTON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: fstockfoto / Shutterstock.com,Garsya / Shutterstock.com,spirit of america / Shutterstock.com

Finanzen.net News

pagehit