Mehrere Abweichler 21.06.2018 13:21:45

Lager der Falken in der Bank of England wächst - Leitzins stabil

Lager der Falken in der Bank of England wächst - Leitzins stabil

Allerdings ist das Lager der geldpolitischen Falken gewachsen. Die Ratsmitglieder beschlossen mit einer Mehrheit von sechs zu drei Stimmen, den Leitzins stabil bei 0,50 Prozent zu halten. Der BoE-Chefökonom Andrew Haldane schloss sich den beiden Abweichlern Ian McCafferty und Michael Saunders an, die schon im Mai und April für eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte gestimmt hatten. Ökonomen und Börsianer hatten mit einem stabilen Leitzins gerechnet.

Ausserdem kündigte die BoE an, dass sie früher als bisher kommuniziert mit dem Abbau ihres Wertpapierportfolios beginnen will. Der Start soll erfolgen, wenn der Leitzins 1,50 Prozent erreicht; zuvor war die Marke von 2,00 Prozent genannt worden. Das britische Pfund reagierte mit kräftigen Kursgewinnen gegenüber Euro und Dollar.

Im Mai war die BoE gezwungen gewesen, eine allgemein erwartete Zinserhöhung abzublasen, nachdem das Wirtschaftswachstum im ersten Quartal auf 0,1 Prozent eingebrochen war. Viele Experten gehen jetzt von einer Zinserhöhung in der zweiten Jahreshälfte aus. Allerdings waren die Wirtschaftsdaten zuletzt sehr durchwachsen ausgefallen, während der verfahrene Brexit-Prozess weiter wie ein Damoklesschwert über Grossbritannien hängt.

Von Andreas Plecko

LONDON (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: r. nagy / Shutterstock.com,Keystone,Gil C / Shutterstock.com

Finanzen.net News

pagehit