HWWI: Rohstoffpreise steigen moderat - Weltwirtschaft stützt Ölpreis | 06.04.21 | finanzen.ch
SMI 11’263 0.6%  SPI 14’398 0.7%  Dow 34’201 0.5%  DAX 15’460 1.3%  Euro 1.1029 -0.1%  EStoxx50 4’033 1.0%  Gold 1’783 1.1%  Bitcoin 56’969 -2.3%  Dollar 0.9201 -0.2%  Öl 66.7 -0.2% 
06.04.2021 11:01:42

HWWI: Rohstoffpreise steigen moderat - Weltwirtschaft stützt Ölpreis

BERLIN (Dow Jones)--Der Rohstoffpreisindex des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) stieg im März um durchschnittlich 3,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Damit übertraf der Index seinen Vorjahreswert zu Beginn des ersten globalen Lockdowns im März 2020 um 82 Prozent, wie das Institut mitteilte. Bei den Rohölpreisen betrug der Anstieg sogar 5,8 Prozent.

Alle drei Teilindizes für Energie (plus 3,2 Prozent), Industrierohstoffe (plus 4,4 Prozent) sowie Nahrungs- und Genussmittel (0,3 Prozent) verzeichneten moderate Wachstumsraten. Die positiven weltwirtschaftlichen Aussichten, die unter anderem von den Impferfolgen in den USA, dem dortigen Konjunkturpaket und dem Wirtschaftswachstum in China getrieben werden, konnten auch durch die steigenden Corona-Infektionszahlen in Europa nicht getrübt werden. Am 23. März sorgte die Blockade des Suezkanals dem HWWI zufolge für einen Angebotsschock und einen kurzfristigen Preisanstieg an den Rohölmärkten.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/uxd

(END) Dow Jones Newswires

April 06, 2021 05:00 ET (09:00 GMT)

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Rohstoffe
  • Alle Nachrichten
pagehit