SMI 10’997 0.5%  SPI 13’644 0.5%  Dow 31’188 0.8%  DAX 14’016 0.7%  Euro 1.0776 0.0%  EStoxx50 3’647 0.6%  Gold 1’870 -0.1%  Bitcoin 30’448 -3.7%  Dollar 0.8891 0.0%  Öl 55.7 0.0% 
<
Nachrichten
Nachrichten
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
<
anzeigen in Währung
Schweizer Franken
Euro
Dollar
>
Goldpreis und Ölpreis 12.01.2021 08:21:00

Goldpreis: Erholt trotz Dollarrally und Zinsanstieg

Goldpreis: Erholt trotz Dollarrally und Zinsanstieg

von Jörg Bernhard

Zehnjährige US-Staatsanleihen rentieren mit 1,15 Prozent p.a. weiterhin unter der aktuellen Inflationsrate. Für November wurde nämlich ein Wert von 1,2 Prozent p.a. gemeldet. Am morgigen Mittwoch steht die Teuerungsrate für den Monat Dezember auf der Agenda. Laut einer von Trading Economics veröffentlichten Umfrage unter Analysten soll sich diese auf 1,3 Prozent beschleunigt haben. Damit ist für die Besitzer solcher Wertpapiere eine systematische Vermögensvernichtung vorprogrammiert. In Deutschland sind negative Realzinsen bereits seit Jahren Realität und ein Ende dieses Anlagenotstands ist angesichts der ultralockeren Geldpolitik der EZB weit und breit nicht in Sicht.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 8,60 auf 1'859,40 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Wochenstart mit negativen Vorzeichen

Der starke Dollar hat auch den Ölpreis ausgebremst, schliesslich verteuert sich dadurch der fossile Energieträger ausserhalb des Dollarraums. Des Weiteren sorgte aber auch die Angst vor lockdown-bedingten Nachfragerückgängen für Unsicherheit. Sorgen bereiten derzeit vor allem Europa, aber auch China, wo zuletzt wieder höhere Corona-Neuinfektionen gemeldet wurden. Am Abend dürften sich die Akteure an den Energiemärkten für den Wochenbericht des American Petroleum Institute stark interessieren. Dessen Veröffentlichung ist für 22.30 Uhr vorgesehen ist und könnte dem Ölpreis neue Impulse verleihen.

Am Dienstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit erholten Notierungen. Bis gegen 8.05 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,26 auf 52,51 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,23 auf 55,89 Dollar anzog.


Weitere Links:


Bildquelle: Juri / Shutterstock.com,Taiga / Shutterstock.com,TunedIn by Westend61 / Shutterstock.com

Aktien Top Flop

Givaudan 3’585.00
1.10 %
ABB 26.62
0.95 %
Lonza Grp 599.00
0.94 %
Part Grp Hldg 1’073.00
0.75 %
LafargeHolcim 51.20
0.67 %
Alcon 65.40
0.31 %
The Swatch Grp 257.70
0.19 %
CieFinRichemont 85.96
0.09 %
UBS Group 13.30
0.04 %
Nestle 100.84
0.02 %

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis 1’869.53 -1.00 -0.05
Ölpreis (Brent) 55.69 0.00 0.00
Ölpreis (WTI) 52.92 -0.36 -0.68

Finanzen.net News

pagehit