Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11'132 -0.3%  SPI 14'410 -0.4%  Dow 32'833 0.1%  DAX 13'535 -1.1%  Euro 0.9746 0.1%  EStoxx50 3'715 -1.1%  Gold 1'796 0.4%  Bitcoin 21'985 -3.3%  Dollar 0.9528 -0.3%  Öl 96.3 -0.3% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
28.06.2022 09:53:40

MÄRKTE EUROPA/Aktien etwas fester - Anleihen wieder schwach

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkte geht es am Dienstag zum Handelsstart etwas nach oben. Der DAX legt um 0,4 Prozent auf 13.237 Punkte zu, nachdem er im Hoch schon kurz 13.359 Zähler gesehen hatte. Für den kurzen überraschenden Schub nach oben könnte die Nachricht gesorgt haben, dass China seine Quarantäneregeln für Einreisende lockern will. Der Euro-Stoxx-50 steigt um 0,3 Prozent auf 3.549 Zähler.

Wie bereits am Vortag zu beobachten ist oberhalb der Marke von 13.300 Punkten Abgabebereitschaft zu erkennen. Damit könnte die Schaukelbörse der letzten Tage weiter anhalten.

"In den letzten 12 Handelstagen ging es für den deutschen Leitindex jeweils 6 mal nach oben und nach unten. Bullen und Bären liefern sich weiterhin ein erbittertes Tauziehen", kommentiert QC Partners das derzeitige Geschehen. Dabei spiegele das Hin und Her das Umfeld wider. Die Bewertungen seien zwar günstig, die wirtschaftlichen Aussichten allerdings alles andere als rosig.

Notenbanker treffen sich in Sintra

Hauptthemen sind weiter Inflation, die Entwicklung an den Anleihemärkten, das Risiko eines russischen Gas-Lieferstopps und das Vorgehen der Zentralbanken zur Eindämmung der Inflation. Im Blick steht dazu passend das EZB-Forum im portugiesischen Sintra. Nach Einschätzung der Commerzbank wird EZB-Chefin Lagarde in ihrer Eröffnungsrede wahrscheinlich wiederholen, dass die Zinsen im Juli um 25 und im September um 50 Basispunkte steigen werden und dass man dem Problem der sogenannten Fragmentierung entschieden entgegentritt. Details zu dem dafür neu zu findenden Instrument dürften aber eher nicht zu erwarten sein.

Nach Ansicht der Zinsstrategen der Helaba dürften die EZB-Vertreter kaum auf eine Senkung der Zinserwartungen abzielen, zumal die Teuerung zum Ende der Woche auf ein neues Rekordhoch steigen dürfte. Die Marktteilnehmer könnten die Zinsspekulation daher eher wieder forcieren.

Am Anleihemarkt fallen die Kurse wieder deutlich, die Renditen stiegen also. Die deutsche Zehnjahresrendite von 1,55 Prozent am Vorabend auf knapp 1,62.

Siemens-Kauf von Brightly kein Kurstreiber

Nach der Übernahme von Brightly Software in den USA durch Siemens für knapp 1,6 Milliarden Dollar legt die Aktie um 0,8 Prozent zu. Siemens ergänzt damit das Digitalisierungs- und Software-Know-how im Bereich Gebäudetechnik. Die Analysten von RBC sprechen von einem logischen Schritt, um den Softwarebereich zu stärken, insbesondere das Software-as-a-Service (SaaS)-Geschäft. Der Einfluss auf den Gewinn sei aber gering.

Adidas und Puma verlieren bis zu 1,3 Prozent. Der Konkurrent Nike legte am späten Montag Quartalszahlen vor, die von gestiegenen Lagerbeständen und Engpässe in der Lieferkette geprägt waren.

Im MDAX steigen Hugo Boss um 2,7 Prozent, nachdem die Analysten von Jefferies die Aktie auf "Buy" hochgestuft haben. Nach dem deutlichen Kursabschlag am Vortag, wobei Spekulationen über verstärkte Konkurrenz als Belastungsfaktor genannt wurden, legt die Aktie von CTS Eventim um 1,7 Prozent zu.

Friedrich Vorwerk Group machen einen Satz um 8 Prozent. Das Unternehmen realisiert einen Teils der Anschlussleitung für das LNG-Terminal in Wilhelmshaven. Der Auftrag hat ein Volumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich.

Bet-at-home gewinnen 4,5 Prozent, obwohl der Online-Wettenanbieter nach einem verlorenen Rechtsstreit in der Schweiz die Prognosen gesenkt hat.

Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD

Euro-Stoxx-50 3.551,29 +0,4% 12,41 -17,4%

Stoxx-50 3.510,32 +0,3% 12,06 -8,1%

DAX 13.237,54 +0,4% 51,47 -16,7%

MDAX 27.265,08 +0,4% 111,64 -22,4%

TecDAX 2.959,47 +0,0% 0,94 -24,5%

SDAX 12.379,32 +0,3% 36,04 -24,6%

FTSE 7.326,60 +0,9% 68,28 -1,7%

CAC 6.088,48 +0,7% 41,17 -14,9%

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD

Dt. Zehnjahresrendite 1,63 +0,09 +1,81

US-Zehnjahresrendite 3,22 +0,01 +1,71

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:18 Mo, 18:40 % YTD

EUR/USD 1,0588 +0,0% 1,0580 1,0597 -6,9%

EUR/JPY 143,73 +0,2% 143,37 143,40 +9,8%

EUR/CHF 1,0117 -0,0% 1,0114 1,0126 -2,5%

EUR/GBP 0,8635 +0,1% 0,8623 0,8626 +2,8%

USD/JPY 135,73 +0,2% 135,52 135,32 +17,9%

GBP/USD 1,2262 -0,0% 1,2271 1,2284 -9,4%

USD/CNH (Offshore) 6,6847 -0,1% 6,6859 6,6895 +5,2%

Bitcoin

BTC/USD 20.875,19 +0,4% 20.820,08 20.746,62 -54,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 111,07 109,57 +1,4% 1,50 +53,9%

Brent/ICE 116,87 115,09 +1,5% 1,78 +54,9%

GAS VT-Schluss +/- EUR

Dutch TTF 125,65 129,69 -2,9% -3,81 +52,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.827,09 1.822,60 +0,2% +4,49 -0,1%

Silber (Spot) 21,27 21,17 +0,5% +0,10 -8,7%

Platin (Spot) 916,19 911,55 +0,5% +4,64 -5,6%

Kupfer-Future 3,80 3,76 +1,1% +0,04 -14,4%

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

June 28, 2022 03:54 ET (07:54 GMT)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Obligationen
  • Alle Nachrichten
pagehit