Verschiebung? 15.02.2019 15:38:47

Fitch: EZB könnte QE relativ bald neu starten

Fitch: EZB könnte QE relativ bald neu starten

"Wir erwarten schon länger, dass die EZB die Normalisierung ihrer Geldpolitik verschieben wird, und zwar sowohl im Hinblick auf Zinsen als auch auf die Verkleinerung der Bilanz, aber nun glauben wir, dass sie recht bald ernsthaft erwägen wird, ihr QE-Programm für den Ankauf von Wertpapieren wieder aufzunehmen", schreibt Volkswirt Robert Sierra in einer Mitteilung.

Unter QE (Quantitative Easing) ist die Lockerung der Finanzierungsbedingungen durch den Ankauf von Wertpapieren mit Zentralbankgeld zu verstehen. Dadurch vergrössert sich die Geldbasis, was der Theorie nach auch zu einer höheren Inflation führt. Die EZB hat ihr QE-Programm erst Ende 2108 eingestellt und hält ihre Bilanzsumme seither nur noch konstant.

Viele Analysten erwarten, dass die EZB Anfang März ihre Wachstumsprognose für 2019 (derzeit 1,7 Prozent) deutlich senken und ihre Forward Guidance zum künftigen Zinskurs ändern wird. Fitch erwartet für das laufende Jahr nur 1,0 (bisher: 1,7) Prozent Wirtschaftswachstum. Daneben prognostiziert Fitch, dass die EZB im März ein neues Refinanzierungsgeschäft mit ein- bis zweijähriger Laufzeit (LTRO) begeben wird.

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images,Michael Gottschalk/Photothek via Getty Images

Finanzen.net News

pagehit